Excel 2016: Gültigkeitsregeln und Datenvalidierung

Doppelte Einträge verhindern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anstatt mühsam ein VBA-Makro zur Vermeidung doppelter Einträge in einer Spalte zu programmieren, können Sie das bereits mit einer cleveren Gültigkeitsregel umsetzen.

Transkript

Für ein Log-in oder ähnliche Konstruktionen ist es nicht mal so wichtig, dass es nur aus Buchstaben besteht, Zahlen wären hier auch möglich, sondern vor allem, dass es eindeutig ist. Und auch wenn das natürlich typischerweise andersrum ist, das Log-in ist festgelegt und ich erfahre es für meine Excel-Tabelle, können Sie es auch hier direkt prüfen, ob jemand versucht, das gleiche Login noch mal einzutragen. Deswegen werde ich jetzt hier die Datenüberprüfung verändern, am besten nur einen anklicken, und hier die Änderung auf alle Zellen erweitern. Diese Funktion ist nett, die brauche ich jetzt aber nicht, sondern ich werde sie ersetzen durch einen anderen Trick. Ich lasse zählen, wie viele Inhalte in dieser Spalte den gleichen Wert wie ich selber haben. Das geht mit einer "ZÄHLENWENN". Also "=Zählenwenn", runde Klammer auf, das erste Argument will wissen, welcher Bereich soll untersucht werden, nämlich die ganze Spalte, können Sie also von B bis B sozusagen, wenn Sie sicher gehen wollen, mit der "F4"-Taste noch die "$" reinschreiben. Das zweite Argument prüft, welche Zelle soll untersucht werden. Da mein Zellzeiger gerade in B5 steht, muss ich genau den anklicken, und dann Klammer wieder zu. Wenn diese gezählt kleiner als 2 sind, dann ist alles gut. Wenn es größer als 1 ist, also 2, 3, 4, 5, kann eigentlich alles gar nicht passieren, kann maximal 2 werden, wenn Sie die Regeln anschließend einhalten, dann haben Sie ein Problem. Also, es muss kleiner als 2 sein. 0 ist erlaubt, 1 als Maximalmenge, er zählt sich nämlich selbst mit, ist auch erlaubt. Und nach dem "OK" können wir ja mal testen. Der versucht ein Wort "Test" einzugeben. Das ist erlaubt. Er versucht das Wort "Theo" einzugeben. Das ist nicht erlaubt. Nur die Fehlermeldung taugt jetzt natürlich noch nichts, die habe ich eben übersehen. Also, hier nochmal wieder aufrufen: "Login-Duplikat". Und nennen wir das dann besser: "Das Login darf nicht bereits benutzt sein" oder so was in der Richtung. Also, wenn ich jetzt versuche, eins doppelt einzugeben, man merkt es in Excel sowieso schon, weil Excel das vorschlägt, aber das kann ich ja ignorieren. Wer guckt da schon hin? Aber ich kann es nicht wirklich ignorieren, denn die Datenüberprüfung verwehrt mir dieses doppelte Log-in.

Excel 2016: Gültigkeitsregeln und Datenvalidierung

Vermeiden Sie Eingabefehler in Excel-Tabellen, indem Sie Gültigkeitsregeln setzen und so die Dateneingabe überprüfen lassen.

1 Std. 32 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:20.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!