Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Office 365: Administration

Domänenverwaltung in Office 365

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit Sie mit Ihrer Office 365-Umgebung eigene Internet-Domänen nutzen können, müssen Sie diese zunächst verifizieren. Der Film zeigt die Vorgehensweise und die anschließende Verwaltung.

Transkript

Bei der Anlage Ihres Office 365-Mandanten haben Sie sich für eine Domäne entschieden, die typischerweise auf on.microsoft.com endet, etwa für beispielag.com und microsoft.com Diese Domäne könnten Sie auch für die E-Mail-Adressen Ihrer Anwender verwenden, im Regelfall wollen Sie das jedoch nicht, sondern Sie wollen Ihre eigene Internet-Domäne einsetzen. In diesem Video sehen Sie, wie Sie Internet-Domänen in Office 365 verwalten. Die "Domänen verwalten" finden Sie im Office 365 Admin Center im Bereich Setup und dann hier Domänen. In dieser Ansicht sehen Sie alle Domänen, die zu Ihren Mandanten gehören, hier sehen Sie auch die sogenannte Mandantdomäne, die Sie bei der Anlage Ihrer Office 365-Umgebung ausgewählt haben. Um eine eigene Domäne in Office 365 zu verwenden beispielsweise bei den E-Mail-Adressen, müssen wir die Domäne zunächst hier hinzufügen. Dies geschieht über einen Verifikationsprozess, bei dem Sie beweisen müssen, dass die Domäne unter Ihrer Kontrolle steht. Dazu müssen Sie keine Dokumente bei Microsoft einreichen, sondern Sie erhalten eine Vorgabe für einen DNS-Eintrag, den Sie bei der Verwaltung Ihres Internet-DNS Anbieters hinterlegen müssen. Fügen wir zur Domänenliste dieses Mandanten nun eine weitere Domäne hinzu, und zwar die Internet-Domäne summitdemo.de Mit einem Klick hier auf die Schaltfläche Domäne hinzufügen, bekommen wir einen Assistenten, der uns dabei unterstützt. Zunächst gebe ich dann hier den Domänen-Namen ein und der Asisstent zeigt mir nun, wie der DNS-Eintrag auszusehen hat, den wir in der DNS-Verwaltung des Anbieters hinterlegen müssen. Benötigen wir dazu eine Hilfestellung, können wir hier auch mit einem Klick auf schriftweise Anweisungen eine Einleitung erhalten. Ich erstelle nun den DNS-Eintrag in meiner Umgebung und danach geht es dann mit diesem Assistenten weiter. Ich habe den DNS-Eintrag nun erstellt, so dass er vom Assistenten überprüft werden kann und dazu klicke ich hier unten auf die Schaltfläche Überprüfen. In meinem Fall erhalte ich jetzt hier eine Fehlermeldung. Diese Fehlermeldung kann zur Ursache haben, dass einfach ein neuer DNS-Eintrag einige Minuten benötigt, bis er dann auch von anderen Systemen, wie hier jetzt von Office 365 abgefragt werden kann. In diesem Fall warten wir einfach ein paar Minuten und probieren es dann erneut. Jetzt hat die Verifikation geklappt und der Assistent fragt mich nun, ob denn die DNS-Verwaltung von Office 365 übernommen werden soll oder aber, ob ich selber um meine eigenen DNS-Einträge setzten möchte. In meinem Fall möchte ich selbst die DNS-Einträge setzen, deswegen wähle ich hier die zweite Option und gehe dann einen Schritt weiter. Ich erhalte jetzt vom Assistenten eine lange Liste für weitere DNS-Einträge, die für die Office 365-Dienste erforderlich sind, hier beispielsweise der MX-Eintrag, mit dem Sie bestimmen, dass E-Mails, die an diese Domäne geschickt werden, per Exchange Online ausgeliefert werden sollen. Ob Sie diese Einträge alle benötigen und wann Sie diese Einträge einrichten, hängt davon ab, welche Dienste Sie nutzen wollen und wie Ihre Migrationsstrategie aussieht, bitte lesen Sie zunächst in der Dokumentation nach, bevor Sie Änderungen vornehmen. Am Ende dieser Liste können Sie mit einem Klick auf Überprüfen den Assistenten testen lassen, ob Sie alle hier vorgeschlagenen DNS-Einträge korrekt erstellt haben, in meinem Fall übergehe ich diese Überprüfung. Wir sehen jetzt die neue Domäne hier in der Liste aufgeführt und dann wechsele ich in die Benutzerverwaltung und, wenn ich hier nun einen neuen Benutzer anlege, kann ich beim Benutzernamen die neue Domäne auswählen, auch die Änderung der Domänen bei bestehenden Benutzern wäre möglich. Mit diesen Schritten können Sie nun Ihre eigene Internet-Domäne zu Ihrem Office 365-Mandanten hinzufügen, um diese beispielsweise für Benutzernamen und E-Mail-Adressen zu verwenden.

Office 365: Administration

Entdecken Sie, wie Sie die Office 365-Implementierung Ihrer Organisation effizient verwalten, u.a. die globalen Einstellungen, die Exchange-Postfächer sowie SharePoint und Skype for Business.

1 Std. 48 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Ihr(e) Trainer:
Erscheinungsdatum:28.08.2017
Laufzeit:1 Std. 48 min (27 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!