Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Exchange Server 2013 Grundkurs

Domänencontroller synchronisieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die optimale Synchronisation der Domänencontroller ist essenziell für den stabilen Betrieb einer Exchange-Server-2013-Infrastruktur. Hierfür stehen einige hilfreiche Tools zur Verfügung.
05:27

Transkript

Für den stabilen Betrieb einer Exchange 2013-Infrastruktur ist es wichtig, dass Ihre Domänencontroller im Netzwerk sich optimal synchronisieren. Ich zeige Ihnen in diesem Video einige Tricks und Tools, mit denen Sie diese Synchronisierung überprüfen können. Das erste Tool das Sie benötigen ist das: Active Directory Replication Status Tool, das können Sie kostenlos bei Microsoft von dieser Seite herunterladen. Wenn Sie das Tool heruntergeladen haben, liegt Ihnen eine Zip-Datei vor, diese können Sie direkt auf dem Server auch schon Extrahieren, Sie können das Tool generell auch auf einer Arbeitsstation nutzen. Danach installieren Sie das Tool auf einem Server, die Installation ist schnell abgeschlossen, Sie müssen hier keine großartigen Änderungen vornehmen. Vorteil des Tools ist vor allem beim Einsatz von zahlreichen Domänencontrollern, dass Sie die Replikation und eventuelle Fehler auf einen Blick erkennen können. Wenn Sie das Tool gestartet haben, können Sie entweder in der kompletten Gesamtstruktur oder in einzelnen Domänen, oder einzelnen Domänencontrollern die Replikation überprüfen, einfach indem Sie auf Refresh Replication Status klicken, Sie sehen anschließend wird hier der Status überprüft, in Environment Discoveries sehen Sie die einzelnen Domänen und Domänencontroller, in dieser Domäne gibt es hier aktuell nur einen Domänencontroller, nachdem Sie die Synchronisierung gestartet haben, springt das Fenster automatisch auf die Überprüfung der Konfiguration, Sie sehen hier der Status wurde entsprechend abgeschlossen, wichtig ist in Ihrer Infrastruktur - dass in diesem Bereich hier - die Domänencontroller aufgelistet werden, die Verbindung erfolgreich stattgefunden hat, bei Replication Status Viewer sehen Sie dann entsprechende Fehlermeldungen, wenn hier keine Meldungen erscheinen, liegen bei Ihnen auch keine Fehler vor. Das heißt, auch wenn das Tool auf den ersten Blick, eine komplexe Konfiguration erforderlich macht, ist das nicht der Fall - Sie müssen nach dem Start einfach nur festlegen, was Sie denn scannen wollen, auf Refresh Replication Status klicken, und dann im Bereich Replication Status Viewer überprüfen, wo Fehler vorliegen und die Replikation dann später funktioniert hat. Noch wichtiger ist eigentlich die Befehlszeile, Sie sehen hier den Befehl repadmin, showreps und showrepl, je mehr Domänencontroller Sie im Einsatz haben, erhalten Sie hier eine Zusammenfassung der Domänencontroller, und ob die Replikation erfolgreich war. Wenn Fehler vorliegen erhalten Sie hier entsprechende Fehlermeldungen, nach denen Sie auch im Internet suchen können. Ebenfalls wichtig für die Diagnose ist dcdiag, dcdiag testet den Domänencontroller, und - die einzelnen Verbindungen zu anderen Domänencontrollern. Wenn Sie einen Fehler auf den Domänencontrollern finden, können Sie nach diesen Fehlern explizit in Google oder einer anderen Suchmaschine suchen, und erhalten hier oft Hinweise auf das Problem. Sie können dcdiag natürlich mit verschiedenen Optionen starten, dcdiag /v für Verbose, gibt sehr ausführliche Informationen aus. Das ist hauptsächlich für Profis geeignet, die dediziert bestimmte Fehler suchen wollen. Es schadet aber auch nicht in Ihrer Infrastruktur ab und zu diese Kontrolle durchzuführen, und entsprechende Fehler im Netzwerk zu beheben. Eine weitere wichtige Option ist dcdiag /a, das überprüft alle Domänencontroller am gleichen Active Directory-Standort, und dcdiag /e überprüft alle Domänencontroller in der kompletten Gesamtstruktur. Wenn Sie sich nur die Fehler anzeigen lassen wollen, verwenden Sie dcdiag /q, hier werden alle Informationen ausgeblendet und nur Fehler in der Infrastruktur angezeigt. Wenn Sie nur einen einzelnen Server testen wollen, geben Sie dcdiag /s und dann den Namen des Servers ein, den Sie testen wollen. Anschließend testet der Befehl nur den entsprechenden angeführten Server. Wichtig ist auch die Auflistung der Domänencontroller, das machen Sie mit nltest und dann den Befehl /dclist, und dann den NetBIOS-Namen der Domäne. Hier müssen die FQDNs, also die kompletten DNS-Namen aller installierten Domänencontroller in dieser Domäne angezeigt werden. Mit nltest /dsgetsite können Sie auf Domänencontrollern überprüfen, ob diese auch der richtigen Active Directory Site, also dem richtigen Active Directory Standort zugewiesen wurde. Alle diese Befehle dürfen auf Domänencontrollern keine Fehler verursachen, sondern müssen problemlos ausgeführt werden, nur dann ist Active Directory ordnungsgemäß im Einsatz. Wenn DNS-Fehler vorliegen, hilft der Befehl: nltest mit der Option /dsregdns. Dieser Befehl überprüft, ob entsprechende DNS-Einträge in Active Directory vorhanden sind, und erstellt diese bei Problemen neu. Auch hier sollte kein Fehler auftauchen. Ich habe Ihnen in diesem Video einige kleine Befehle gezeigt, mit denen Sie überprüfen können, ob die Active Directory Replication in ihrer Gesamtstruktur funktioniert.

Exchange Server 2013 Grundkurs

Lernen Sie, worauf es ankommt, um Exchange Server 2013 in Ihrem Unternehmen einzurichten, zu verwalten, zu betreiben und alle wesentlichen Administrationsaufgaben zu erledigen.

7 Std. 12 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!