Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Office 365 für Mac: Word Grundkurs

Dokumente aus älteren Word-Versionen in Word 2016 bearbeiten

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Kompatibilitätsmodus sorgt dafür, dass Sie auch Dokumente problemlos öffnen, bearbeiten und speichern können, die mit älteren Word-Versionen erstellt wurden – wenn Sie in diesem Fall auch mit ein paar Einschränkungen rechnen müssen.
04:08

Transkript

Mit Dokumenten, die in einer älteren Word-Version erstellt wurden, hat Word 2016 prinzipiell kein Problem. Word öffnet das ältere Dokument im "Kompatibilitätsmodus". Das möchte ich Ihnen jetzt zeigen, ich öffne jetzt eine Datei, die mit Word 2011 erstellt wurde. Ich klicke hier oben auf "Datei", "Öffnen" und dann hier in den Projektdateien in "Kapitel 10" öffne ich den Newsletter. Dann zeigt mir Word diese Meldung an. "Die Veröffentlichungslayout-Ansicht ist nicht verfügbar." "Es wird zur Seitenlayoutansicht gewechselt." Das liegt daran, dass es in Word 2011 eine spezielle Ansicht gab, die "Veröffentlichungslayout" heißt, und dort konnte man Broschüren und Newsletter erstellen. Dort war auch die Benutzeroberfläche anders, als die Standardbenutzeroberfläche für das Bearbeiten normaler Dokumente. Diese Ansicht gibt es in Word 2016 nicht mehr. Ich bestätige jetzt mit "OK", dann öffnet mir Word hier das Dokument und Sie sehen oben in der Titelleiste, dass sich das Dokument im "Kompatibilitätsmodus" befindet. Wenn ich jetzt hier auf "Datei", "Speichern unter" klicke, hat Word als Word-Dateiformat schon das ältere gewählt. Ich klicke auf "Abbrechen". Was bedeutet das für dieses recht spezielle Dokument aus 2011? Ich kann hier in diese Textfelder klicken, neuen Text eingeben, das Ganze markieren und auf der Registerkarte "Start" zum Beispiel fett darstellen, noch einmal unterstreichen. Das geht alles, aber wenn ich zum Beispiel auf das Bild klicke, dann müsste mir Word hier die kontextabhängige Registerkarte zum Bearbeiten von Bildern anzeigen, aber hier ist weit und breit nichts davon zu sehen. Auch wenn ich Bilder einfügen möchte, kann ich diesen Befehl nicht wählen und wenn ich auf "Fotobrowser" klicke, empfiehlt mir Word, das ältere Format doch in ein neues zu konvertieren. Ich kann jetzt hier auf "Konvertieren" klicken, dann wird es in das neue Format von Word 2016 umgewandelt. Ich klicke aber wieder auf "Zurück". Sie sehen in diesem speziellen Fall, wo nicht einmal mehr die entsprechende Ansicht der alten Version zur Verfügung steht, stoßen Sie bei der Bearbeitung recht schnell an Ihre Grenzen. In diesem Fall empfiehlt es sich wirklich, dieses Dokument im neuen Dateiformat von Word 2016 zu speichern. Da klicken Sie hier oben im Menü auf "Datei", "Speichern unter", wählen hier das aktuelle Word-Dokumentformat, dann ändere ich hier noch den Dateinamen, damit ich es auch weiß, und bestätige mit "OK". Word fragt noch einmal ab, ob ich das wirklich möchte, ich bestätige wieder mit "OK" und dann speichert Word das Ganze unter dem Dateiformat für Word 2016. Wenn ich jetzt auf das Bild klicke, habe ich oben "Bildformat" und kann, wie gewohnt, das Bild bearbeiten. Ich möchte noch ein weiteres Dokument öffnen, das mit einer älteren Word-Version erstellt wurde. Ich gehe wieder auf "Datei", "Öffnen", doppelklicke auf "Traumhaft" und auch hier sehen Sie, die Datei ist im Kompatibilitätsmodus und wurde mit einer älteren Word-Version erstellt. Hier ist ein ganz einfaches Textdokument und wenn ich die Eingabetaste drücke und jetzt mit meinen Tourenbeschreibungen fortfahren will, dann ist es gar nicht so wichtig, ob sich dieses Dokument im Kompatibilitätsmodus befindet oder im neuesten Dateiformat abgespeichert ist. Wenn Sie dieses ältere Dokument bearbeiten und es an andere weitergeben möchten, die mit einer älteren Version von Word arbeiten, empfiehlt es sich, beim Speichern diesen Dateityp zu behalten. Wenn Sie aber alle Funktionen von Word 2016 nutzen wollen, dann speichern Sie das Dokument im neuen Dateiformat ab.

Office 365 für Mac: Word Grundkurs

Erstellen, bearbeiten und gestalten Sie Dokumente – vom Brief bis hin zum Buch. Sie lernen Word für Mac in Office 365 von Grund auf kennen und sehen alle wichtigen Funktionen im Einsatz.

6 Std. 22 min (78 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!