Capture One Pro: People & Looks

Dodge & Burn

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Über die lokalen Anpassungen, hier Helligkeitsanpassungen, erreichen Sie auch in Capture One Pro den bekannten Dodge & Burn-Effekt.
07:28

Transkript

Über lokale Anpassungen kann ich natürlich ein Dodge and Burn auch hier direkt in Capture One Pro machen. Ich starte einmal damit, dass ich in die lokalen Anpassungen gehe. Und hier erstelle ich mir eine neue Ebene und die nenne ich jetzt einfach "Aufhellen". So, und gebe mal die Belichtung nach oben, zum Beispiel um 0,8. Und dann erstelle ich mir eine zweite Ebene mit Abdunkeln und bei der gehe ich einfach um - 0,8 -- also um gleiche Werte, einfach damit ich es im Gefühl habe -- nach unten. Ja, und jetzt kann ich einfach anfangen mit einem Pinsel, vielleicht wiederum mit etwas weniger Fluss, aber mit einer ganz weichen Kante, also mit einer geringen Härte, zu malen. Auf der Aufhellenebene -- die ziehe ich mir aber nach oben, weil es ja viel logischer ist, dass hell oben ist und dunkel unten --, also auf der Aufhellenebene kann ich dann mal reingehen und gewisse Bereiche aufhellen. Das mache ich jetzt einmal ein bisschen größer, nicht ganz so groß, zum Beispiel hier drüberfahren, dann hier diesen Falten folgen, hier drüberfahren. Wenn ich öfter über eine Stelle drüberfahre, wird die natürlich noch heller. Ich gehe da sogar mit dem Fluss weiter runter, so, da, da, hier ein wenig, hier, halt den Glanz ein wenig verfolgen. So, dann gehe ich auf die Abdunkelnebene, dunkle mal da drüber, da, hier noch ein wenig abdunkeln, in diese Stellen rein, da abdunkeln. Und so kann man halt wirklich ganz gezielt Bereiche abdunkeln oder eben aufhellen. Ich gehe mal hier drüber. Man kann natürlich auch einen kleineren Pinsel verwenden oder wiederum mit dem Grafiktablett arbeiten. Das würde sich hier natürlich wiederum perfekt anbieten. Und im Wesentlichen mache ich jetzt nichts anderes, als solche Striche zu erstellen. Also überall, wo ich es heller haben will, male ich jetzt einfach so drüber, so wie hier, zack, zack, zack, und überall, wo ich es dunkler haben will, nehme ich mir die Abdunkelnebene und male da jetzt einfach mit der Abdunklungsebene drüber und steigere so einfach den lokalen Kontrast. So, jetzt hier zum Beispiel, jetzt da werde ich den Ärmel einfach ein wenig abdunkeln und darunter, hier, ein bisschen aufhellen, damit hier der Kontrast zwischen Jacke und Ärmel vielleicht sogar ein bisschen stärker wird. Da einmal über den Zip drüber, so, dann wiederum auf Abdunkeln und da vielleicht unterm Hals ein wenig abdunkeln, damit der Kopf weiter nach vorne kommt. So. Dann kann ich die Gesichtsform natürlich auch noch nachziehen, so hin. Wenn ich die Lippen betonen möchte -- hier ein wenig kleiner, so --, kann ich hier unten einmal abdunkeln und oben wieder aufhellen. Dadurch wird die Lippe voluminöser. Hier die obere Lippe wird auch noch mal abgedunkelt. Dann kann ich das natürlich auch verwenden, um die Augen aufzuhellen. Hier mal im Kreis gefahren, hier mal im Kreis gefahren, passt gut. Dann wieder abdunkeln, um die Augenbrauen hier ein wenig dunkler zu machen, genauso wie hier die Wimpern ein wenig dunkler gestalten. So. Aufhellen, einen Lidstrich quasi. Ich werde das jetzt mit den Shortcuts, nämlich mit L kleiner machen und mit Ü größer, da einfach ein wenig aufhellen, das Auge, was eben größer wirkt. So. Dann hier vielleicht einmal über die Zähne drübergefahren. Das war jetzt wahrscheinlich ein bisschen grob. Ich mache hier einfach rückgängig, Cmd+Z, mache den Pinsel ein bisschen größer, Taste Ü. Zack, einmal drübergefahren, passt, so weit, so gut. Mit Cmd+- wieder ein bisschen auszoomen. Bei den Haaren vielleicht auch noch ein bisschen Zeichnung reinbringen. Bin jetzt auf Aufhellen, das heißt, da kann ich drübermalen, hier kann ich drübermalen. Wie gesagt, wenn ich öfter über die gleiche Stelle drübermale in einem Zug, so wie da, zack, zack, zack, dann wird es an dieser Stelle einfach ein bisschen heller, weil ich ja hier den Fluss zurückgenommen habe. Da hinten auch ein paar so Aufhellstriche reinsetzen, so in der Richtung. Und wenn ich jetzt etwas abdunkeln möchte -- wobei wir sind ja schon sehr kontrastreich --, dann kann ich da natürlich noch mit der Abdunklung ein wenig reingehen. Und im Wesentlichen mache ich jetzt nichts anderes, als solche Striche zu malen. Und überall, wo ich jetzt auf der Maske diese Striche gemalt habe, dunkle ich ab in diesem Fall beziehungsweise hier helle ich überall auf. Mit M kann ich dann die Maske wieder ausblenden. Falls mir hier die Hand zu hell ist, kann ich auch etwas sehr Spannendes machen. Entweder ich gehe nämlich hier auf diese Ebene und arbeite damit weiter oder ich kann hier jetzt einfach eine zweite Ebene erstellen. Und zwar nenne ich die jetzt einfach "Abdunkeln Hand". So, ziehe das einmal ein wenig nach unten. Pinsel ist ausgewählt, das soll aber natürlich ein wenig größer sein, fahre einmal, zweimal, dreimal, viermal drüber. Das ist jetzt dieser Bereich hier. Dann nehme ich auch die Highlights noch ein wenig raus beziehungsweise ich nehme sie wieder zurück, indem ich den Regler da rüber ziehe; auch hier bei der Uhr, damit man von der Uhr wieder was sieht. Okay, und jetzt habe ich diesen Bereich auch abgedunkelt. Eventuell möchte ich hier das Ohr auch noch ein wenig abdunkeln, zack, einmal drübergefahren, das passt. Und hier diese rechte Seite möchte ich ein wenig aufhellen, "Gesicht heller rechts", zack, Enter. Bisschen aufhellen, relativ großen Pinsel. Da fahre ich da einmal drüber auch bei dem Ohr, so. Cmd+-, rausgehen, das einmal anschauen, das passt ganz gut. Und jetzt bin ich natürlich beim Ohr ein wenig drübergefahren, weil ich natürlich einen sehr großen Pinsel eingestellt habe. Und da nehme ich mir jetzt den Radiergummi, E, stelle den auf Automatisch maskieren ein, drücke mal auf M, dass ich auch die Maske sehe, und gehe da jetzt von außen an das Ohr ran und lasse Capture One Pro ein wenig arbeiten. So, und da wird jetzt quasi automatisch diese Kante maskiert und dadurch habe ich jetzt wirklich die Aufhellung nur hier in diesem Bereich. Doppelklick mit dem Handwerkzeug, um diese Kante zu kontrollieren, das passt. Hier kann ich wiederum reparieren, das heißt, ich erstelle mir jetzt eine neue Reparaturebene, "Loch Ohr", nehme da den Pinsel. Da stelle ich aber den Pinsel auf 100 Prozent ein, das ist er jetzt eh. Alt+Klick, von hier aufnehmen, hier drüberretuschieren, Cmd+0 und auf H. Schauen wir uns das aus der Nähe an. Das sollte ungefähr passen. Wird wahrscheinlich nicht recht viel besser werden, wenn ich es ein zweites Mal mache. Und bin eigentlich damit jetzt recht zufrieden. Jetzt gehe ich auf die globale Anpassung, werde hier vielleicht noch ein bisschen mehr Kontrast sogar noch reinziehen, das noch ein bisschen weiter abdunkeln. Und da jetzt bei der Klarheit werde ich da noch mehr Klarheit reingeben, so gesamt, und auch mehr Struktur, damit das Bild noch mehr knackt. Also, mittels lokalen Anpassungen kann ich ein Dodge and Burn machen und kann wirklich gezielt Bereiche aufhellen und andere Bereiche abdunkeln.

Capture One Pro: People & Looks

Lernen Sie, wie Sie Capture One Pro für die Retusche und Look-Entwicklung verwenden, und wie Sie Ihre Portrait- und People-Aufnahmen damit bearbeiten.

2 Std. 34 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!