Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Porträt- und Beautyretusche

Dodge and Burn: Praktische Übung

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Calvin stellt Ihnen hier eine kleine Übungsaufgabe: Sie sollen, unter Einsatz von nichts anderem als Dodge and Burn, eine Nasenkorrektur vornehmen. Plastische Chirurgie für den Hausgebrauch!

Transkript

In diesem Film werden wir das "Dodge and Burn" mal zusammen üben beziehungsweise ihr bekommt jetzt von mir mal eine kleine Aufgabe. Und zwar geht es darum, die Nase zu korrigieren. Ich hätte gerne, dass ihr nur mit Licht malt und dann quasi den Bereich der Nase hier ein bisschen optimiert. Wie man sieht, hier ist es sehr hell, da haben wir noch ein paar Streifen drin. Vorne sieht es etwas platter aus. Also ohne den "Verflüssigen"-Filter einfach mal ein bis drei Minuten lang im Bereich der Nase hier aufhellen, abdunkeln, um das Ganze hier etwas schöner zu machen, etwas runder zu machen. Und das wäre jetzt die Aufgabe. Das heißt, ihr drückt jetzt an dieser Stelle des Filmes einfach die Pause-Taste, nehmt die Übungsdatei oder ihr könnt auch gerne mal eine andere Datei nehmen, eigenes Bildmaterial, und probiert dann einfach mal, eine Nase ein bisschen zu modellieren. Und wenn ihr das getan habt, dann steigt ihr wieder genau an dieser Stelle des Filmes ein. Und ich zeige euch jetzt quasi, wie ich vorgehen würde bei dieser Nase, durch Aufhellen und Abdunkeln. ein etwas besseres Ergebnis zu bekommen. Dazu erstelle ich mir eine leere Ebene, benenne diese wieder. Man kann übrigens auch einer Ebene eine Farbe geben, zum Beispiel Grau für "Dodge and Burn", dass man das direkt erkennen kann. Ich fülle diese Fläche mit 50 Prozent Grau, setze dann die Füllmethode auf "Weiches Licht", gehe auf meinen "Abwedler" und jetzt kann es losgehen. Wir starte hier mal mit etwa 10 bis 12 Prozent, ich zoome mal etwas näher heran, und ich beginne jetzt damit, den Bereich hier abzudunkeln. Und diese Stelle hier, die muss ich natürlich aufhellen. Beginnen wir mit dem Abdunkeln. Ich halte die Alt-Taste gedrückt, komme dann auf den "Nachbelichter" und klicke jetzt immer wieder hier in diesen Bereich. Das Ganze mache ich jetzt einfach mal in Echtzeit ohne große Vorbereitung, dass ihr direkt mal seht, wie ich arbeite. So sieht das Ganze jetzt in der Praxis aus. Wir schauen mal, ob schon was passiert. Ja, es wird dunkler. Wir dunkeln hier den Bereich noch ab. Und jetzt helle ich mal diese dunklen Stellen hier an der Seite auf, indem ich hier mehrere Male drübermale. Jetzt sieht man schon, wie es heller wird. Da kann man dann auch nochmal mit dem Pinsel etwas verkleinern. Jetzt helle ich mir diesen Bereich hier ganz vorsichtig auf. Und jetzt dunkle ich wieder ab. Die Kontur hier, der Bereich, der ist nicht so schön, den helle ich auch auf Genauso wie diesen Bereich. Dann helle ich die Nasenspitze etwas auf. Den Nasenrücken möchte ich etwas aufhellen. Und an der Seite hier dunkle ich ab, um der Nase einfach noch ein bisschen Form zu geben. Jetzt werde ich da unten noch ein bisschen aufhellen. Hier noch ein bisschen abdunkeln. Und so sollte das jetzt langsam möglich sein, die Nase hier, das sieht man jetzt schon ganz gut, zu korrigieren. Es ist noch nicht perfekt, aber das ist jetzt etwas, das in wenigen Minuten möglich ist und wenn es euch beruhigt, ich brauche manchmal auch mehrere Versuche. Das klappt bei mir auch nicht immer gleich beim ersten Mal, aber so würde ich jetzt diese Nase hier korrigieren. Man kann definitiv noch ein klein wenig verflüssigen, die noch etwas kleiner machen. Also die klaren Konturen hier an der Seite verschiebt man dann am besten. Also da wird es mit dem Aufhellen und Abdunkeln schwer. Aber rein die Stelle hier in der Mitte, wo das Licht war, da hilft natürlich Aufhellen und Abdunkeln sehr, sehr gut. Und so sah das Ganze aus, wir schauen uns mal die graue Ebene an. So sieht die aus. Eigentlich ganz lustig, aber es funktioniert ganz gut. Jetzt zoomen wir nochmal weiter heraus. Und das könnt ihr jetzt einfach mal üben. Das heißt, wenn es nicht so gut geklappt hat, dann probiert ihr es nochmal und nochmal und nochmal bis es einigermaßen klappt. Und wenn es nicht klappen sollte am Anfang, nicht traurig sein, man braucht etwas Übung. Und vielleicht könnt ihr es ja dann sogar noch besser, als ich das hier gemacht habe.

Porträt- und Beautyretusche

Profitieren Sie von Calvin Hollywoods langjähriger Erfahrung als Fotograf und lassen Sie sich detailliert die State-of-the-Art-Techniken zur Porträt- und Beautyretusche erklären.

6 Std. 20 min (66 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!