Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop ist einfach!

Do-it-Yourself: Masken

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit Sie den Maskeneinsatz nachvollziehen können, stellt Ihnen Calvin Hollywood mit diesem Video eine kleine Übungsaufgabe. Ran an den Ball!

Transkript

Das Prinzip der Masken will ich jetzt noch mal mit euch üben. Das sieht wie folgt aus: Ich werde euch jetzt gleich eine Aufgabe geben und nachdem ihr die Aufgabe gehört habt, könnt ihr dieses Video kurz stoppen, es ausprobieren und danach setzt ihr das Video wieder fort und schaut euch mal meinen Lösungsvorschlag an. Dann könnt ihr diesen Lösungsweg mit eurem vergleichen und dann abwägen, wie gut ihr das Prinzip der Masken schon verstanden habt. Ihr könnt übrigens dafür jedes beliebige Bild nehmen. Ich habe jetzt hier ein Bild von einem Fußballer und die Aufgabe ist folgende: Ich hätte gerne, dass ihr bei eurem Bild die linke Seite in Farbe habt und die rechte Seite des Bildes soll in Graustufen sein, also ein Schwarz-Weiß-Bild. Probiert das jetzt erst einmal aus, löst es definitiv mit dem Maskenprinzip und ich bin gespannt, ob ihr das schafft. Nun gibt es zwei Möglichkeiten, entweder ihr habt es hinbekommen oder ihr seid gescheitert. Solltet ihr es hinbekommen haben, dann vergleicht euren Lösungsansatz mit meinem. Solltet ihr es nicht geschafft haben, ist das überhaupt kein Problem, denn es bedarf Übung. Ich will euch jetzt noch mal die Lösung zeigen; viele haben wahrscheinlich jetzt direkt versucht, eine Maske zu erstellen und haben dann versucht, auf der Maske zu malen. Das macht in den meisten Fällen aber keinen Sinn, denn wir brauchen zuerst einmal eine separate Ebene, die schwarz-weiß ist, die eben aus Graustufen besteht. Der Schritt wird am Anfang meistens vergessen, deswegen, wenn ihr euch dabei ertappt fühlt, dann solltet ihr zuerst wissen, dass Masken meistens nur dann Sinn machen, wenn ihr mindestens zwei Ebenen habt. D.h. ich werde mir diese Ebene einmal duplizieren und werde diese Ebene jetzt erst einmal entsättigen. Über "Bild" "Korrekturen" z.B. "Schwarz-Weiß" oder "Farbton/Sättigung" werde ich jetzt einfach mal die Sättigung verringern. Jetzt sollte ja eine Seite in Farbe sein und die andere quasi aus Graustufen bestehen. Jetzt kann man natürlich eine Maske erstellen, z.B. indem man hier auf dieses Symbol klickt, dann bedeutet Weiß: alles bleibt erhalten auf dieser Ebene. Wenn ich jetzt mit einem schwarzen Pinsel hier male, kann ich mir den Bereich ausblenden. Jetzt kann ich hier z.B. malen. Vielleicht haben auch viele von euch direkt eine schwarze Maske erstellt, also mit gedrückter Alt-Taste auf das Maskensymbol, und haben sich einfach den Schwarz-Weiß-Bereich dieser Ebene, die aktuell ausgeblendet ist, zurückgemalt, mit einem weißen Pinsel - das geht auch, indem man einfach sagt, "Der Bereich sollte schwarz-weiß sein, also malen wir uns diesen Bereich zurück." Das wäre eigentlich der Lösungsansatz. Es geht noch etwas komfortabler, und zwar habt ihr jetzt hier ein Schwarz-Weiß-Bild und hier z.B. habt ihr das farbige Bild. Wenn ihr euch jetzt eine Auswahl erstellt, dazu braucht ihr nicht direkt ins Bild klicken, klickt ihr außerhalb von diesem Bild, irgendwo hier außen hin. Klickt und zieht euch eine Auswahl auf. Eine Auswahl bestimmt immer, welcher Bereich verändert werden soll. Wenn ihr jetzt eine Maske erstellt, dann wird diese Maske sich nur auf die Auswahl auswirken. Das ist auch noch eine Möglichkeit, dass ihr jetzt einfach das Maskensymbol drückt. Wenn ihr jetzt drückt, wird normalerweise eine weiße Maske erstellt, d.h., die Maske wird an der Stelle weiß sein, das wiederum bedeutet, dass genau an der Stelle die Ebene sichtbar ist. Wenn ich jetzt die Maske an der Stelle schwarz machen möchte, muss ich eine schwarze Maske anlegen, indem ich hier mit gedrückter Alt-Taste drücke. Das macht aber am Anfang noch überhaupt nichts aus, wenn ihr die weißen und die schwarzen Masken verwechselt, denn wenn ihr jetzt einfach mal das Maskensymbol drückt und ihr merkt, es ist etwas verkehrt herum, dann könnt ihr eine Maske jederzeit umkehren. Über "Bild" "Korrekturen" "Umkehren". Das ist also überhaupt kein Problem, wenn ihr einmal falsch herum angefangen habt, dann kehrt ihr die Maske einfach wieder herum. Ich lösche diese Maske noch mal, D.h. ihr wollt z.B. eine weiße Maske, geht dann übers Menü, "Ebenenmaske" "Alle ausblenden" und denkt: "Oh nein, ich wollte ja eine weiße Maske!", dann einfach über "Bild" "Korrekturen" "Umkehren" oder noch schneller Cmd+I oder Strg+I und dann könnt ihr Masken ganz schnell umkehren. Weiß erhält diese Ebene, macht sie voll sichtbar und schwarz macht diese Ebene unsichtbar. Ich selbst erstelle mir ab und zu im Eifer des Gefechts auch mal eine falsche Maske und kehre sie dann um über Cmd+I und Strg+I, völlig normal - wichtig ist, dass ihr das Prinzip von Masken versteht: Weiß erhält, schwarz macht unsichtbar. Es macht in den meisten Fällen nur dann Sinn, wenn ihr mindestens zwei verschiedene Ebenen habt.

Photoshop ist einfach!

Lassen Sie sich von den endlosen Möglichkeiten in Photoshop überraschen und lernen Sie Funktionsprinzipien, Werkzeuge und Arbeitstechniken für ein perfektes Bildergebnis kennen.

6 Std. 5 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!