Microsoft Exchange Server 2016 Grundkurs: Hochverfügbarkeit

DNS-Roundrobin nutzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit DNS-Roundrobin erreichen Sie einen Lastenausgleich (Loadbalancing) und Hochverfügbarkeit für den Clientzugriff. Wie Sie dazu vorgehen, erfahren Sie in diesem Video.
08:20

Transkript

Um auch eine gewisse Hochverfügbarkeit für den Client zugrifts Dienst zu gewährleisten, Können Sie in Exchange 2016 mehrere Wege gehen. Zum einen haben Sie die Möglichkeit einen kostenpflichtigen Loadbalancer zu betreiben also ein Hardware Gerät oder einen dedizierten Server, auf dem Sie ihre einzelnen Server von exchange anbinden, oder Sie verwenden den es Round Robin. Bei dieser Technik Kinder legen Sie einfach ausgedrückt den gleichen Hostnamen zum Beispiel Mail Contoso, in Mehrfach mit verschiedenen IP Adressen. Als IP Adressen verbinden sie dann in den einträgen die IP Adressen ihrer Exchange Server, und wenn Client ist jeztz abfragen zu dem Exchange-Servern vornehmen. Dann erhalten Sie als Rückantwort immer die nächste IP-Adresse in der Liste In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie eine solche Infrastruktur einrichten. Ich habe jetzt hier in meinem internen Netzwerk Verschiedene DNS Zonen. Die Exchange Server befinden sich in der Zone Controller. in Und hier gibt es jetzt die 3 Server Mailbox 1 2 und 3, welche auch die kleinen Zugriffs Rolle einnehmen. Wenn ich mir die Adressen dieser Server In der Befehlszeile mit nslookup anzeigen lasse, Behalte ich immer verschiedene IP-Adressen. Das heißt jeder Postfachserver Also hier Mailbox 1 2 und 3 Ist zwar in der Lage den kleinen Zu seinem passenden Postfach Server über seine IP Adresse weiterzuleiten, Wenn an Client aber zum Beispiel hier den Server Mailbox 1 anfrägt, Und sein Postfach auf Server Mailbox 3 ist, wird er zwar weitergeleitet. Wenn Sie den Server Mailbox 1 aber herunterfahren, Steht das Server Mailbox 1 sich mal zu Verfügung in diesem Fall werden Clients eine Fehlermeldung erhalten. Arbeiten sie mit dem Edge Round Robin, erhalten die kleinsten als nächstes die IP-Adresse hier am Ende mit der 170 Und können den Server Mailbox 2 befragen. Das ganze ist relativ einfach einzurichten Ich habe jetzt hier in der Lukas aufgerufen prüfe die Namensauflösung Server Mailbox ein Zimmer für eine IP-Adresse aufgelöst Das aber zwei wird nach seiner IP-Adresse aufgelöst und das Server 3 wird nach seiner IP-Adresse aufgelöst die Namensauflösung, funktioniert alles soweit. Zusätzlich Habe ich jetzt noch die Möglichkeit hier Denn Eintrag Mail zu erstellen. Verwende ich jetzt hier für den Eintrag aber nicht die IP-Adresse 150. Sondern ich verwende jetzt hier einmal die erste IP Adresse, Hier meine Mailbox Server also die 100 und 60. Bin ich jetzt in nslookup mir Den Namen hier anzeigen lasse, sehen Sie halt ich jetzt hier Zugriff auf den Server 160. Das heißt wenn ein Client in Outlook oder eben in Outlook Web App, den Host dann Mailkonto so. in aufruft, Wird er zu IP-Adresse 160 weitergeleitet. Im Exchange Server 2016 sollen Sie wie bereits bei den Vorgängern idealerweise mit einer split-DNS Konfiguration arbeiten. Das heißt in einer produktiven Umgebung, Werden Sie hier nicht Mail Contoso. in verwenden, sondern Mail Contoso. Com Und die Clients im externen Netzwerk also im Internet würden ebenfalls Mail Contoso.com verwenden. Damit das Ganze funktioniert müssen Sie dann im Internet sorgt dafür sorgen, dass Client Anfragen zu mail contoso.com zu den internen IP Adressen ihrer Postfachserver weitergeleitet werden während die Clients aus dem Internet über die öffentlichen DNS Server und den DNS Einstellungen ihrer öffentlich Domäne zur Externe IP-Adresse zum Beispiel. einer Firewall welche dann wiederum eine Weiterleitung zu dem Postfach Servern vornehm, Beziehungsweise zu einem Loadbalancer Der dann wiederum die Postfachserver anbinden, Wenn ich jetzt auf meinem DNS Server Die Eigenschaften aufrufe finde ich hier auf der Registerkarte erweitert. Die Option DNS Round Robin das heißt der Server unterstützt das generell load balancing für DNS. Ich könnte jetzt hier einen weiteren Eintrag erstellen, ebenfalls jetzt mit Mail Kontoso. int Denn ist Name mit Bereits übernommen, Mailkontoso. int zur IP Adresse eines Postfachserver 160 habe ich schon, jetzt würde ich hier die 170 verwenden also 192, 168, 178, 170. In der zone gibt es jetzt also Ich lasse das ganze jetzt mal aktualisieren dass die Liste korrekt aufgebaut wird. Mehrere Einträge Mailkonto in Welche verschiedene IP Adressen verwenden. Falls jetzt noch einen weiteren Postfach Server gibt verbinden IP-Adresse kann ich hier einen weiteren Postfach Eintrag erstellen ebenfalls wieder mit Mailkonto.in. Und jetzt zur IP Adresse 192 168 178 171 Wenn jetzt Clients lasse das ganze noch mal aktualisieren. Eine Verbindung zum Server Mail Kontoso auf ihnen aufbauen ohne einer produktiven Umgebung zum Beispiel zu Mail Kontoso kommen Erhalten Sie abwechselnd immer die IP-Adressen 160 170 171 So dachte Zugriff auf die verschiedenen Servern aufgeteilt wird, Dadurch eine gewisse Hochverfügbarkeit generiert wird. Sie können das ganze auch relativ leicht eine Befehlszeile testen. Denn in es sogar ist ja im Grunde genommen auch nichts anderes wie ein DNS-client genauso wie Outlook Web App oder Outlook Ebenfalls den Namen verbindet. Rufe jetzt hier nslookup auf, Lasse ich mir dir den Server Mail Kontoso. int anzeigen also die Domäne mit automatisch ergänzt durch das Konto so.in. Ich kann dich aber auch Mail Kontoso. in angeben. Sehen Sie das immer eine andere IP Adresse ganz oben zurück geliefert wird das heißt Clients die diese aktuelle Anfrage verwenden, Erhalte jetzt Antwort die 171, Die sind aber auch noch die 160 und 170 verfügbar. Wenn ich die gleiche Anfrage noch einmal durchführen rutsch die 170 nach oben, die 160 ebenfalls und die 171 jetzt nach unten. Lass ich das Ganze noch einmal durchführen. Wichtig ist das Ganze immer hin und her durch, das heißt Die Clients erhalten im Grunde genommen immer verschiedene Anfragen. Das ganze ist natürlich nicht sehr optimalen auch nicht sehr zuverlässig aber Wir halten immerhin für den kleinen Zugriff eine gewisse Hochverfügbarkeit das heißt auch im Internal Netzwerk kann der Einsatz von denen es Round Robin generell Durchaus sinnvoll sein. Wichtig ist dazu nur, Da sind zum einen darauf achten dass die Zertifikate die sind Exchange verbinden Zu dem Namen hier passen also in diesem Beispiel Mailkontoso. in Dass Sie für die verschiedenen Einträge Einen Hosteintrag erstellen der die verschiedenen IP Adressen nutzt und Dass Sie in den Eigenschaften Ihres DNS-Server DNS Round Robin Generell aktiviert haben.

Microsoft Exchange Server 2016 Grundkurs: Hochverfügbarkeit

Lernen sie, wie Sie Exchange Server 2016 hochverfügbar betreiben, auch in mittelständischen Unternehmen und mit kostenlosen Zusatztools.

2 Std. 33 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!