Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Directional Sound

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sehr viel interessanter als ein einfacher Hintergrund-Sound sind Audiodaten, die an bestimmte Stellen im Panorama "geheftet" werden. Damit ändert sich der Sound räumlich, je nach Blickrichtung.

Transkript

In diesem Video möchte ich einen kurzen Einblick geben, wie man in Pano2VR sogenannten Directional Sound einbindet. Das sind Sound-Dateien, die an das Panorama gebunden sind. Das heißt, die in einer bestimmten Richtung funktionieren. Und wenn man sich dann wegdreht, wird die Intensität kleiner oder größer, und im Fall sie bewegt sich auch im Stereo Spectrum von rechts nach links. Das möchte ich kurz einmal vorführen hier. In diesem Panorama an einem Wasserfall habe ich einige Sound-Dateien platziert, und das Ergebnis ist dann so: Ich starte das mal. Wir haben hier den Wasserfall vor uns, jetzt drehe ich mich ein bisschen nach unten, und dort gibt es jetzt das Plätschern des Baches. Es wird jetzt weniger, wenn ich mich dorthin drehe. Und dann ist hier noch mal das Gleiche, etwas leiser, in der anderen Richtung. Und hier hinten gibt es ein paar spielende Kinder. So einfach Geräusche von den Menschen, die da unterwegs sind. Und wenn ich mich nach hier drehe, gibt es wieder den Wasserfall in voller Lautstärke, wenn der in der Mitte ist. So, wie ist das gemacht? Ich zeige das kurz in Pano2VR. Es ist nämlich auch wieder sehr, sehr einfach. Und es gibt einfach sogenannte Audio Hotspots, und die habe ich hier platziert. Das ist das Rauschen von Wasserfall, das Plätschern von Bach auf der einen Seite von meinem Standpunkt, und das ist das Plätschern von Bach auf der anderen Seite meines Standpunktes. Und hier hinten habe ich den Soundtrack mit den spielenden Kindern verortet. So, wie funktioniert das? Einfach man kann so einen Hotspots setzen, die findet man hier, wenn man Hotspots vergibt. Also man nimmt hier einfach diese Variante, so. Und ich kann kurz hier, so entsprechend kleiner machen. Ich mache mal den Tour-Betrachter aus, so. Und wir können hier so einen Hotspot einfach einbauen. Und jetzt zeigt der hier seine Eigenschaften. Und wir haben hier Directional Rectangular, wir können auch kreisförmige Flecken damit einbauen, und wir können auch statischen Sound einbauen. Das ist ein bisschen so wieder Hintergrund-Sound. Und wir haben jetzt hier mal die häufigste Variante, dass wir hier zum Beispiel einfach diesen Sound ungefähr da herkommen lassen, wo auch wirklich visuell der Wasserfall rauscht. Sie können Lautstärke einstellen, ich habe das ein bisschen leiser gemacht. Wiederholen auf 0, läuft also immer. Und Hintergrund, das ist ein sehr interessantes Feature. Man hört den Wasserfall auch, wenn man sich von ihm wegdreht. Also es ist sozusagen die Grundlautstärke, die dieses Geräusch über die gesamte Drehung des Panoramas hat in alle Richtungen. Das sollte man machen, weil das klingt dann relativ realistisch. Wenn nicht so realistisch, ist dann komisch, wenn das Ganze weg ist. So, und das Gleiche hier. Die unterscheiden sich jetzt eigentlich nur in der Grundlautstärke, und das ist ein bisschen mehr dran, hat auch 0.4. Und hier, das ist so ein bisschen leiser hin, weil es ein bissche weiter weg ist. Und das Ganze hier, und das sind ungefähr so diese Bereiche, die man dann gibt, und diese Grafik, die zeigt auch noch immer, wie das Ihnen etwa abnimmt, das Ganze. Und das ist im Prinzip schon die eigentliche Geschichte. Wenn ich die neu einsetzen möchte, solche Hotspots, dann gehe ich also hier auf das Lautsprecher-Symbol, klicke da hin, mache einen Doppelklick, und setze ihn da rein. Nehme eine MP3-Datei im Idealfall, die dann wirklich auch da reinkommt. Und dann kann ich hier die Geschichten einsetzen, und über den Ordner, kann ich hier die Sound-Datei einbinden. Und ich habe Namen Sound 1,2,3,4. Und ich sollte natürlich dann auch dafür sorgen, dass man das abdrehen kann. Im Fall das ist allerdings hier ein bisschen anders, als beim Hintergrund-Sound. Ich gehe mal kurz in das Skin rein, was ich entsprechend adaptiert habe. Es ist das gleiche Skin, grafisch, wie das, was im vorherigen Video gezeigt, da für den Hintergrund-Sound. Man muss allerdings die Belegung der Aktionen etwas ändern. Es gibt zwei Möglichkeiten: Ich kann hier, mit dem Mausklick entweder die Lautstärke insgesamt ändern. Das ist dann _main, das betrifft das gesamte Panorama, mit allem, was da drin ist. Das ist die Generallautstärke. Eine Möglichkeit, am einfachsten, deswegen habe ich sie gemacht. Andere Möglichkeit ist, wir können bei den Medien die Wiedergabe starten und stoppen, und dann werden hier Sound 1,2,3,4 angezeigt. Das sind jeweils die einzelnen Soundfiles. Das heißt, ich mache dann die Medien wiedergeben Medien anhalten, jeweils für alle 4 von denen gleichzeitig, da muss ich hier 4 Aktionen setzen. Deshalb habe ich sie mit einer Zeile erschlagen, und das funktioniert dann ein bisschen einfacher. Und das ist auch egal, der Sound läuft zwar im Hintergrund weiter, er wird aber einfach stumm geschaltet. Ist in dem Fall egal, weil die sowieso alle hier mit Wiederholung 0, hier sowieso endlos laufen, und deswegen ist es eigentlich egal, dann stelle ich das einfach ab, also das ist die einfachere kompakte Lösung. So funktioniert also Directional Sound, also richtiges Stereoerlebnis. Das heißt, die Sounds wandern auch von rechts nach links. Wenn man sich hier umdreht, und das ist also schon jetzt ziemlich nette Geschichte, soll man vielleicht noch mit dem Lautstärkeregler kombinieren. Aber so das Grundprinzip wollte ich hier mal kurz zeigen. Wie man einfach mit verorteten Soundquellen in Panorama das Ganze multimedial doch recht aufwerten kann. Hängt natürlich sehr stark vom Motiv ab, ob das Sinn macht. Also hier passt das jedenfalls ziemlich gut als Beispiel zu zeigen, wie Sound-Einbettung in Stereo Spectrum des Panoramas funktioniert im Pano2VR.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Lernen Sie, wie Sie mit Pano2VR mehrere Panoramen zu einer interaktiven, begehbaren Besichtigungstour zusammenstellen und für das Web ausgeben.

9 Std. 51 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!