Raspberry Pi für Profis

Digitaler Bilderrahmen – Einstellungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Film passen Sie das Apache-Benutzerkonto an, schalten den Bildschirmschoner aus und bringen den Browser Iceweasel dauerhaft in den Fullscreen-Modus.
02:59

Transkript

Jetzt müssen wir die Software, die wir heruntergeladen haben, anpassen. Wir werden drei Dinge tun. Erstens, den Apache User verändern. Zweitens, bei Iceweasel in den Fullscreen-Modus gehen, und drittens, den Bildschirmschoner vom Raspberry ausschalten. Aber der Reihe nach. Zunächst einmal müssen wir den User, unter den der Apache läuft, verändern, damit wir problemlos in die Verzeichnisse schreiben, die wir später anlegen werden. Ich mache das mit "sudo nano /etc/apache2/envars/"; da werden die Umgebungsvariablen, die "environmental variables" verändert. Wenn ich jetzt hier rein gehe, dann sehen Sie, habe ich hier einen "export.APACHE_RUN_USER=www.data" -- das verändere ich in "pi" und die RUN-GROUP verändere sich auch in "export.APACHE_RUN_GROUP=pi". Mit STRG+O speichere ich das Ganze ab, mit STRG+X komme ich raus. Damit der Apache auch tatsächlich unter dem neuen User "pi" läuft, muss ich ihn noch neu starten, und das mache ich mit "sudo /etc/init.d/apache2 restart", und dann wird das System neu gestartet. Als nächstes möchte ich den Iceweasel in den Fullscreen-Modus bringen, so dass oben keine Buttons mehr zu sehen sind. Dazu brauche ich eine Tastatur, die ich direkt an den Raspberry anschließe, und dann starte ich hier mal Iceweasel über "Internet" "Iceweasel". Sie sehen, der Browser geht ganz normal auf, und jetzt klicke ich einfach auf F11, und er geht jetzt in den Fullscreen-Modus. Ich sehe jetzt auch oben keine Leiste mehr. Und jedes Mal, wenn ich den Iceweasel jetzt über die Kommandozeile starte, wird er auch wieder im Fullscreen-Modus starten. Also muss ich jetzt hier erst mal wieder rausgehen mit ALT+F4, mache ich ihn hier zu. Das war der zweite Teil, diesen Fullscreen-Modus merkt er sich, und jetzt müssen wir noch den Bildschirmschoner ändern. Dazu gehe ich wieder auf die Kommandozeile und mit "sudo nano /etc/xdg/lxsession/LXDE/autostart" -- da kann ich Parameter einstellen, die ich brauche. Und das ganze sieht dann so aus, dass Sie vor diesem "@xscreensaver", ein "hash sign" machen, also ein Raute-Zeichen, dann ist das Ganze auskommentiert, und dann brauchen wir noch einen "@xset s off", "@xset noblank" und "@xset -dpms", weil diese Einstellungen sind dafür da, dass der Raspberry nicht von sich aus einfach in den Schlafmodus geht. Wenn Sie das geändert haben, mit STRG-O kommen Sie raus, und mit STRG-X beenden Sie auch den nano. Jetzt haben wir alles vorbereitet und wir müssen als nächstes jetzt die Bilderrahmen-Software herunterladen und auf unserem Raspberry installieren.

Raspberry Pi für Profis

Sehen Sie, wie Sie den Minicomputer Raspberry Pi im W-LAN betreiben, damit ins Internet gehen, ihn per E-Mail steuern, SMS versenden, QR-Codes entziffern und vieles mehr.

1 Std. 38 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.06.2014
Aktualisiert am:01.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!