Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Adobe XD lernen

Die Zeichenwerkzeuge von Adobe XD

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Übersichtlichkeit der Werkzeugpalette fällt bei der ersten Betrachtung von Adobe XD direkt ins Auge. Das sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass mit Hilfe der Rechteck-, Ellipsen- und Linienwerkzeuge und ganz besonders mit Hilfe des Zeichenstifts sehr komplexe Grundformen erstellt werden können.

Transkript

Eine der ersten Besonderheiten, die mir beim Start von Adobe XD aufgefallen sind, ist die Übersichtlichkeit der Werkzeugleiste. Und die Funktionen vom Rechteck bis zur Linie möchte ich Ihnen in diesem Video kurz erläutern. Die Übersichtlichkeit hat wirklich einen enormen Vorteil und ermöglicht mir dennoch, in Kombination mit dieser Werkzeugpalette, die Erstellung von komplexen Formen. Und wie man dabei vorgehen kann und welche Besonderheiten es gibt, zeige ich Ihnen ganz kurz. Also, ziehen wir mal so ein Rechteck auf. Dann fällt auf, dass das Rechteck aus einem Rahmen besteht und einer Fläche. Genau darauf reagiert auch diese Werkzeugpalette. Ich habe also hier die Fläche weiß, und wenn ich das ändern möchte, dann habe ich eine rote Fläche, und beliebige Einstellungen, die ich hier vornehmen kann. Also, man sieht, man hat auch diese HSB-Einstellungen, man hat hexadezimale Einstellungen und man kann auch diesen Farbton, den man gerne weiter verwenden möchte, speichern. Das gleiche gilt im Übrigen auch für die Rahmenfunktion. Wenn ich die Rahmenfunktion nicht brauche oder auch die Fläche, dann setze ich einfach so ein Häkchen weg. Und ähnlich einfach verhält es sich mit dem Schatten. Auch beim Schatten, da kann ich eine Farbe einstellen und natürlich auch die Abmessungen des Schlagschattens definieren. So, und jetzt sieht man hier, wenn man da ganz genau hinschaut, hier so einen Rahmen drumherum. Ich nehme das aber auch wieder raus. Dann fällt auf, dass hier an den Eckpunkten jeweils solche Greifer sind. Und damit kann ich dem Rechteck runde Ecken verpassen. Die Funktion ist vielleicht auch aus anderen Adobe-Programmen bekannt. Und das Ganze habe ich auch hier wieder in der Werkzeugleiste. Wenn ich jetzt z. B. mal auf "4 Stück" klicke, dann habe ich hier die Möglichkeit, vier Eckpunkte zu definieren. Ich gehe mal wieder zurück. Das gleiche passiert auch, wenn ich z. B. hier rechts unten diesen Eckpunkt verändern möchte, aber alle anderen sollen so bleiben. Dann drücke ich einfach die "Alt"-Taste, halte die gedrückt und ziehe dann hier nur diesen einen Eckpunkt. Und sobald ich das mache, jetzt sehen Sie, gibt es auch hier wieder die Anzeige dieser vier Eckpunkte. Auch sehr schön benannt mit diesem "Quick-Info". Die sind so aufgebaut, dass von links nach rechts gesehen, die linke, die rechte, die rechte untere und die linke untere Ecke gemeint sind. Also, das hier ist die linke obere, die rechte obere, die jetzt gerade mit null, also ohne Rundung versehene, rechte untere Ecke und die linke Ecke. Im Prinzip ist soweit auch nicht viel mehr dazu zu sagen. Hier kann ich noch ganz genaue Maße eingeben, also z. B. 130 und 80, die genaue Pixel-Position. Und ich kann das Ganze natürlich kippen, auch mit gedrückter "Shift"-Taste, das Ganze in so einem Raster kippen und das natürlich auch hier nochmal angeben. Das ist im Grunde nichts Neues. Hier haben wir noch den Kreis. Auch den kennen Sie bereits. Mit gedrückter "Shift"-Taste ziehe ich einen wirklichen Kreis auf, mit nur der Maus ohne Tastenkombination, eine Ellipse. Oder auch mit "Shift+Alt", gilt im Übrigen auch für das Rechteck, kann ich das Ganze vom Zentrum heraufziehen, also bis dahin. Dann haben wir noch die Linie, da gibt es am allerwenigsten zu zu sagen. Auch hier kann ich mit gedrückter "Shift"-Taste diese Rastersprünge genauestens definieren oder auch sicher sein, dass ich wirklich auf einer Linie mich befinde. Also, das ist eine tolle Sache. Das letzte Werkzeug im Bunde ist hier der Zeichenstift oder die Tastenkombination "P". Und da hat es durchaus was Besonderes auf sich mit, denn wenn ich jetzt hier einzelne Punkte setze, so, ich mache das jetzt einfach mal auf die Schnelle, dann habe ich die Möglichkeit, in diesem Bearbeitungsmodus diese Eckpunkte natürlich auch zu bewegen, aber ich kann sie vor allen Dingen auch verändern. Bedeutet also, wenn ich hier unten keine Ecke haben möchte, sondern eine Rundung, dann führe ich einfach hier einen Doppelklick drauf aus. Und dann sieht man, jetzt habe ich hier eine Rundung, die kann ich auch wieder verschieben, aber was wichtiger ist, ich kann sie vor allen Dingen auch im Winkel einstellen, oder auch mit gedrückter "Alt"-Taste nur die eine Seite. Wenn man sich das hier so anschaut, dann wird schon deutlich, dass nur alleine mit diesen Grundformen, oder genauer genommen, mit den drei Grundformen, Rechteck, Kreis oder Ellipse und Linie plus dem Zeichenstift, nahezu alle Formen abbildbar sind. Und da kommt dann noch hinzu, dass ich diese Formen auch kombinieren kann, also wenn ich z. B. jetzt hier, ich mache das mal schnell, gehen wir mal auf Gelb, so, und jetzt lege ich quasi diese Form über die Rechteckform und schneide dann z. B. etwas aus, subtrahiere. Dann sieht man, dass ich jetzt hier genau diese Kreisform ausgeschnitten habe. Auch hier ist toll, ich führe einen Doppelklick mal darauf aus, dass die Form erhalten bleibt. D. h. ich kann also auch im Nachhinein das Ganze immer noch perfekt anpassen. Und es ist nicht wirklich eine Subtraktion und das Element ist weg, sondern es ist eine Gruppierung, wenn man so will, und entsprechend ermöglicht mir das die Platzierung auch im Nachhinein dieser Objekte. Und damit kennen Sie die relevanten Zeichenwerkzeuge und die Kombination der Werkzeugpalette und sind in der Lage, durchaus komplexe Elemente zu erstellen.

Adobe XD lernen

Lernen Sie die Funktionen des Adobe Experience Design, kurz Adobe XD, anhand eines kompletten Praxisworkshops.

3 Std. 20 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.01.2017
Aktualisiert am:17.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!