Excel: Eigene Funktionen mit VBA erstellen

Die Voraussetzungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Damit Sie eigene Funktionen programmieren können, muss in Excel die Registerkarte "Entwicklertools" aktiviert sein und die Excel-Datei im XLSM-Format gespeichert werden.
02:19

Transkript

Zwei Dinge müssen Sie beachten, zwei Dinge müssen Sie einstellen, bevor Sie eigene Funktionen in Excel erstellen können. Das Erste ist, wir brauchen unbedingt die Registerkarte Enticklertools. Am Anfang, wenn Sie Excel installiert haben, ganz gleich, ob es sich um Excel 2013, 2010 oder sogar 2007 handelt, haben Sie noch nicht die Registerkarte Entwicklertools. Diese müssen Sie unbedingt einschalten. Nun zu den vorhandenen Registerkarten können Sie entweder mit der rechten Maustaste auf eine der Registerkarten das Menüband anpassen, oder Alternative, Sie können über Datei Optionen Menüband anpassen, dort das Häckchen setzen um die Entwicklertools- Registerkarte zu aktivieren. Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktiviert haben, Ok, taucht eine neue Registerkarte auf, Entwicklertools, in der sich sämtliche Befehle, sämtliche Funktionen befinden um eben einige Funktionen zu entwickeln für Excel. Eine zweite Sache müssen Sie noch beachten. Wir speichern natürlich die Funktionen in einer Datei, in irgendeiner Datei, und diese Datei sollten Sie natürlich am Anfang schon mal anlegen. Das heißt ich bin in Excel, ich speichere die Datei unter Datei Speichern unter, wechsele in irgendein Ordner und vergebe einen Namen, beispielsweise Funktionen, und beachten Sie nun, dass Sie diese Datei nicht als .xlsx, nicht als Excel- Arbeitsmappe erstellen dürfen, denn so könnten Sie zwar eigene Funktionen erstellen, aber beim nächsten Speichern würde er Ihnen sagen, diese Funktion löscht er aus der Datei. Eine .xlsx, eine Excel-Arbeitsmappe darf keine eigenen Funktionen erhalten. Damit diese Funktionen drinnen bleiben, muss, glaube Sie mir, diese Excel-Mappe als Excel-Mappe mit Makros gespeichert werden. Funktionen sind ähnlich gelagert wie Makros und deshalb muss die Datei in Format .xlsm, M wie Makros, gespeichert werden. Der Speicherort ist egal, der Name der Datei ist egal, Sie müssen nur darauf achten, dass es eine .xlsm-Datei ist. Speichern. Ok und jetzt können wir loslegen.

Excel: Eigene Funktionen mit VBA erstellen

Schreiben Sie Ihre eigenen Excel-Funktionen. Als erfahrener Excel-Anwender lernen Sie, wie Sie mithilfe von VBA Berechnungen mittels selbst erstellter Funktionen automatisieren.

3 Std. 4 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.01.2015

Im Training wird Excel 2013 benutzt. Die Vorgehensweisen sind aber für alle Windows-Versionen von Excel identisch und leicht übertragbar.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!