Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch

Die verschiedenen Kompetenzfelder

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier geht es unter anderem um die Abgrenzung der Begriffe fachlicher, methodischer, persönlicher und sozialer Kompetenzen.
05:00

Transkript

Im beruflichen Zusammenhang bezeichnen Kompetenzen, oder auch Soft Skills persönliche Eigenschaften, die Sie im täglichen Arbeitsleben einsetzen, und damit Ihren Alltag positiv beeinflussen können. Innerhalb der Kompetenzen wird nochmals zwischen fachlichen, methodischen, persönlichen und sozialen Kompetenzen unterschieden. Natürlich können bestimmte Kompetenzen in mehrere Kategorien passen. Daher ist es ratsam, diese Kategorisierung nur als allgemeine Gedankenstütze zu betrachten. Ich zeige Ihnen jetzt anhand eines Beispiels, was es mit den Begriffen auf sich hat. Als Beispiel wähle ich einen IT-Projektleiter, der die Verantwortung über sein Projektteam innehat. Starten wir mit den fachlichen Kompetenzen. Fachliche Kompetenzen beziehen sich auf das Fachwissen, das eine Person mitbringt. Hier ist das Wissen gefragt, das sowohl durch Aus- und Weiterbildung, als auch durch Berufserfahrung erlangt wurde, und mit dessen Hilfe fachliche Aufgabenstellungen erfolgreich gelöst werden können. Unser IT-Projektleiter sollte für dieses Beispiel über folgendes Fachwissen verfügen: Fundiertes Wissen über Informationstechnologie, also IT, diverse Hard- und Software-Kenntnisse, Englischkenntnisse, sowie Kenntnisse aus dem Bereich Projekt- und Prozessmanagement. Diese Angaben variieren natürlich abhängig von Beruf, Anforderungen an die Position und so weiter. Methodische Kompetenzen sind Fähigkeiten, bestimmte Hilfsmittel zu nutzen, sodass der Job gut erledigt werden kann. Hier sind die Werkzeuge und Methoden gemeint, mit deren Anwendung der Berufsalltag besser zu meistern ist. Beispiele hierfür sind: das Beherrschen gängiger Präsentationstechniken, Projektmanagementkenntnisse, oder auch ausgezeichnete rhetorische Fähigkeiten. Der IT-Projektleiter aus unserem Beispiel sollte Projekt- und Prozessmanagement, sowie das Zeitmanagement beherrschen und interkulturelle Kommunikationskompetenzen mitbringen. Sie sehen hier, dass sich Projekt- und Prozessmanagement wiederholen. Das hat den Grund, dass man in diesem Beispiel beide Fähigkeiten sowohl fachlich erlernt haben, als auch anwenden können sollte. Bei Vorstellungsgesprächen wird wahrscheinlich nicht genau nach den Kategorien der Skills, die Sie beherrschen, sondern nach allgemeinen Stärken und Kernkompetenzen gefragt werden. Persönliche Kompetenzen oder auch Selbstkompetenzen beschreiben die Fähigkeiten und Einstellungen, in denen sich die allgemeine individuelle Haltung einer Person wiederspiegelt. Es handelt sich hierbei um Persönlichkeitseigenschaften, die nicht nur im Arbeitsprozess wichtig sind. Beispiele hierfür können eigenverantwortliches Handeln, Weiterbildungsbereitschaft oder Loyalität zum Arbeitgeber sein. Um seine Arbeit gut ausführen zu können, sollte der IT-Projektleiter eine lösungsorientierte Persönlichkeit mit vernetzter Denkfähigkeit sein, der auch anpacken kann, also eine sogenannte "Hands-On"-Mentalität mitbringt. Soziale Kompetenzen beschreiben das passende Verhalten in der Beziehung und Interaktion mit Mitmenschen und Umwelt. Um mit anderen Personen erfolgreich in Beziehung treten zu können, ist es für eine konstruktive Zusammenarbeit oft notwendig, auf deren Bedürfnisse einzugehen. So könnten hier Kommunikationsstärke, Empathie, Teamfähigkeit und Hilfsbereitschaft positive Kompetenzen darstellen. Unser IT-Projektleiter sollte hier sowohl Führungskompetenz, als auch Teamfähigkeit beweisen, empathisch sein, also ein Gespür für die Fähigkeiten und Themen der Team-Mitglieder mitbringen, und auch in der Lage sein, Aufgaben zu delegieren. Sie sehen, es ist gar nicht so einfach, all die Kompetenzen zu kategorisieren, aber, wie gesagt, es ist auch nicht notwendig. Sehen Sie die vier Kategorien der fachlichen, methodischen, persönlichen und sozialen Kompetenzen als Möglichkeit, Ihre Stärken nach diesen Kriterien aufzuschlüsseln. Durch diese Herangehensweise fallen Ihnen in der Vorbereitung zum Vorstellungsgespräch garantiert Kompetenzen ein, die Sie bei den Antworten zu Ihrer Persönlichkeit unterstützen. Unsere Prämiumnutzer können sich eine Liste mit Beispielen für Kompetenzbegriffe einfach herunterladen.

Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch

Lernen Sie, wie Sie sich optimal auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten und Ihren potentiellen Arbeitgeber von Ihren Qualitäten überzeugen.

1 Std. 59 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:28.07.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!