macOS (High) Sierra Grundkurs

Die verschiedenen Elemente auf dem Startbildschirm

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sobald macOS auf dem Rechner installiert ist, gibt es Einiges zu entdecken: Dock, Schreibtisch, Menüleiste, Menulets, etc. Sie lernen dabei auch, wie Sie in den sogenannten Dark Mode wechseln und die Transparenzen reduzieren.

Transkript

So präsentiert sich der Schreibtisch unter macOS. Es gibt verschiedene Elemente wie eben hier die Menüleiste mit entsprechenden Befehlen. Am unteren Rand des Bildschirms, das sogenannte Dock, und im rechten oberen Bereich die sogenannten Menulets. Hier lassen sich weitere Symbole ein- und ausblenden, und noch viele weitere interessante Dinge sind möglich. Lassen wir uns einige Details und Änderungen gleich zu Beginn vornehmen. Starten wir unten mit dem Dock. Sobald Sie dort auf ein Icon klicken, wird die entsprechende Applikation gestartet. Sie erkennen das an dem kleinen Pünktchen unterhalb des Programmsymbols. Und die Applikation kommt nach vorne, und Sie sehen auch neben dem sogenannten Apfelmenü den Programmnamen. Sie befinden sich also jetzt in der App Erinnerungen. Um diese erneut zu beenden, tippen Sie auf den Programmnamen und wählen Erinnerungen beenden. Und sofort haben Sie erkannt, dass im Dock das kleine Pünktchen wieder verschwindet. Das muss nicht so eingestellt sein und kann dementsprechend geändert werden. Im Dock finden Sie auch die sogenannten Systemeinstellungen und dort den Eintrag Dock. Und hier sehen Sie die Eigenschaft Öffnen von Programmen animieren. Das war das Hüpfen, das Sie so eben gesehen haben und Anzeige für geöffnete Programme einblenden. Wenn ich dieses Häkchen wegmache und erneut die Applikation starte, sehen Sie, die Animation bleibt noch erhalten, aber das Pünktchen unterhalb des App Icons ist nun verschwunden. Empfehlung deshalb von mir, wir lassen die Einstellungen so, dann haben Sie unten im Dock einen sehr schönen Überblick, welche Applikationen aktuell gestartet sind. Das Dock kann übrigens seiner Größe verändert werden, indem Sie hier auf der Trennlinie arbeiten. Sie können es aber auch in den Systemeinstellungen hier bei Größe mit dem Schieberegler tun. Und noch etwas sehr elegantes ist möglich, wenn Sie das Häkchen bei Vergrößerung anbringen und hier den Schieberegler vielleicht auf diese Einstellung bewegen und jetzt mit der Maus über die Icons drüberfahren, werden diese automatisch vergrößert, und so können Sie sehr schnell auf einen Blick erkennen, um welche Applikationen es sich handelt. Vergrößerung war hier der Schlüssel zum Erfolg. Übrigens das Dock können Sie natürlich auch an den linken oder rechten Monitorrand bewegen. Hierzu ist es notwendig, dass Sie auf der Trennlinie über das Kontextmenü rangehen. Wie erreichen Sie das Kontextmenü? Am einfachsten halten Sie die Controltaste auf Ihre Tastatur gedrückt und tippen die Maustaste oder das Trackpad an. Und dann können Sie hier auf Position auf dem Bildschirm das Dock zum Beispiel an den rechten Monitorrand bewegen. Wir bringen es wieder an den unteren Monitorrand. Das ist die Standardeinstellung und für die meisten Anwender auch sehr nützlich. Kommen wir noch einmal zurück zum Kontextmenü, das ich hier mit der rechten Maustaste aufgerufen habe. Sie können es natürlich auch für Ihre Maus oder Ihr Trackpad einstellen, dass Sie das Kontextmenü, Apple nennt es Sekundärklick, anderweitig aktivieren. Wenn Sie eine Maus zur Verfügung haben, die sehen in Bereich Zeigen und Klicken und wählen die Eigenschaft Sekundäklick an und Sie sehen, dass die Voreinstellung Rechst klicken ist, das heißt, wenn Sie eine Applemaus haben, klicken Sie im rechten oberen Bereich, um das Kontextmenü bzw den Sekundärklick auszulösen. Über dieses Icon kommen Sie wieder in die Übersicht der Systemeinstellungen, können dann in das Trackpad gehen und auch dort finden Sie bei Zeigen und Klicken die Eigenschaft Sekundärklick. Hier können Sie noch zusätzlich definieren, mit welcher Geste das Sekundärklick auf einem Trackpad ausgeführt wird. Standardeinstellung ist Mit zwei Fingern klicken, was eine sehr praktische Eigenschaft ist. Nun mehr können Sie also auf verschiedene Elemente auf Ihrem Mac Bildschirm einfach mit der rechten Maustaste, mit dem Kontextmenü einen Sekundärklick ausführen, wie zum Beispiel das hier Schreibtischhintergrund ändern. Standardmäßig ist im macOS dieser Hintergrund eingestellt. Tippen Sie nun auf Schreibtischhintergrund ändern, werden Sie sofort in die Systemeinstellungen zu Schreibtisch und Bildschirmschoner gebracht, und können nun ein anderes Hintergrundbild auswählen. Sie sehen mit einem einzigen Klick wird dieser Hintergrund nun ausgewählt und übernommen. Ich wechsele wieder zum Standard Bildschirm zurück und mit dem roten Button hier oben schließe ich das Fenster. Aber natürlich gibt es viele weitere Möglichkeiten den Schreibtischhintergrund anzupassen. Eine sehr elegante Möglichkeit ist die Verwendung von Siri. Siri ist standardmäßig aktiviert, und sollten wir nun mal einsetzen, um ein anderes Bildschirm Hintergrundbild uns zu besorgen. Gehen wir dazu wie folgt vor. Suche nach Fotos von Blumen im Internet. Ich habe keine Fotos gefunden. Sie sehen aktuell sind auf unserem Computer keine Fotos vorhanden, wir geben die Suche an das Internet weiter. Hier sind ein paar Bilder zu "Blumen", die ich im Internet gefunden habe. Nun wurde über das Internet eine Reihe von Blumenfotos ausfindig gemacht. Das Bild, dass Sie gerne haben möchten, ziehen Sie einfach per Drag-and-drop auf den Schreibtisch. Sie können nun das Sirifenster hier mit dem kleinen X erneut schließen. Wie aber wird dieses Foto jetzt der Bildschirmhintergrund? Nun Sie nehmen erneut die Systemeinstellungen über das Dock. Sie navigieren zu Schreibtisch und Bildschirmschoner, klicken das einmal an und nehmen jetzt das Blumenbild und ziehen es per Drag-and-drop hier drauf. Und sofort sehen Sie, dass dieses Bild auf Ihrem Bildschirmhintergrund übernommen wurde. Sie sehen also, so einfach ist es möglich, den Mac Ihren Bedürfnissen entsprechend anzupassen. Ich wechsele erneut zu Standardbildschirm, schließe Schreibtisch und Bildschirmschoner, und Sie haben es längst entdeckt, unten im Dock gibt es einen Papierkorb. Ich kann nun dieses Foto per Drag-and-drop durch Ziehen und Ablegen mit der Maus in den Papierkorb bringen. Die Menüleiste haben Sie eben auch schon mal in Action gesehen. Die Menüleiste beinhaltet Befehle, die abhängig davon sind, in welcher Applikation Sie sind. Jetzt sind wir aktuell im sogenannten Finder, und der Finder stellt diese Menüpunkte und diese Befehle zur Verfügung. Starte erneut die Applikation Erinnerungen, und Sie haben bemerkt, dass sich die Menüleiste geändert hat und nun andere Befehle zur Verfügung stellt. Über Erinnerungen, Erinnerungen beenden kann ich die Applikation wieder beenden. Ich starte nun mal zum Beispiel die Kontakteapp, um Ihnen nochmal zu verdeutlichen, dass diese Menüleiste oben abhängig von der Applikation, die gestartet ist, entsprechende Begriffe bringt. Über Kontakte beenden kann ich die Applikation wieder wegnehmen, um zum Schreibtisch zurückzukehren. Im rechten oberen Bereich habe ich Ihnen schon angesprochen, finden Sie die sogenannten Menulets. Damit haben Sie sehr einfachen Zugriff auf wichtige Funktionen, wie hier zum Beispiel auf die Akkulaufzeit, hier auf WLAN, hier auf die sogenannte Spottlightsuche etc., etc. Wenn Sie beispielsweise die Systemeinstellungen starten und dort zu Ton navigieren, finden Sie am unteren Rand des Fensters die Funktion Lautstärke in der Menüleiste anzeigen. Bringen Sie dieses Häkchen an, haben Sie erkannt, dass nun ein neues Icon in die Menüleiste aufgenommen wurde. Das Entfernen dieses Häkchens macht natürlich das Gegenteil. Bringen wir das Icon noch einmal an, schließen mit der roten Taste das Tonfenster. Nun können wir hier bequem auf Ton Aus- und Eingabefunktionen zugreifen. Wichtig an der Stelle für Sie als Anwender zu wissen ist, mit der Alt-Taste bekommen Sie weitere Zusatzfunktionen. Also so sieht es normalerweise aus und so sieht es mit der Alt-Taste aus. Und auch das ist möglich, Sie können mit gedrückter Command Taste das Icon entweder verschieben oder aus der Menüleiste wieder herausnehmen. So haben wir also jetzt kürzester Zeit uns mit der Grundfunktionen des Docks, mit dem Schreibtischhintergrund, mit dem Menüleistensymbol und auch ein wenig mit dem Befehl der Menüleiste vertraut gemacht.

macOS (High) Sierra Grundkurs

Machen Sie sich von Grund auf mit dem Apple-Betriebssystem vertraut und lernen Sie mit den eingebauten Tools und Anwendungen effektiv zu arbeiten.

6 Std. 53 min (76 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!