Photoshop-Tipps: Jede Woche neu

Die Überscrollen-Optionen zur Fensteranordnung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Name ist Programm: Mr. Photoshop alias Olaf Giermann greift tief in die Photoshop-Trickkiste und zeigt Ihnen seine liebsten Techniken und Effekte. In interessanten Lektionen und Mini-Tutorials erklärt er besondere Photoshop-Funktionen im Einsatz, zeigt spannende und außergewöhnliche Techniken und hilft Ihnen, gängige Probleme zu verstehen, zu lösen und zu vermeiden.
05:28
  Lesezeichen setzen

Transkript

In Photoshop gibt es eine kleine, aber feine Option, die es gestattet, das Bild beim Bearbeiten frei zu verschieben, ohne in den Vollbildmodus zu wechseln. Wenn Sie wissen möchten, warum das wichtig ist und wo Sie diese Option finden, dann schauen Sie rein. Viel Spaß! Vielleicht kennen Sie das ja auch und es geht Ihnen so wie mir, dass eine bestimmte Sache in Photoshop extrem stört. Und zwar ist ja dieser gesamte Anwendungsrahmen jetzt gut und schön und auch das Andocken der Werkzeuge, das Andocken der Paletten, das ist alles super und man kann hier problemlos jetzt mit den verschiedenen Zoomkürzeln, die Sie alle hier im Ansicht-Menü finden, auf 100 Prozent, auf's ganze Bild und so weiter zoomen und dann wird das Bild hier frei verschiebbar und wenn ich dann das Bild einpasse in das Fenster, dann wird es wirklich in der Bildmitte zu sehen sein. Der Nachteil beim Vollbildmodus, wenn ich mal die Taste F drücke, dann wechsle ich in diesen, ist, wenn ich jetzt auf 100 Prozent zoome, dann ist die Bildmitte hier nicht im Fensterbereich, sondern im Bildschirmbereich. Das heißt das Bild landet dann auch hinter den einzelnen Paletten und wenn ich jetzt das Bild wieder einpasse mit Cmd+0, dann ist es ja auch verschoben, aber der Vorteil ist, ich kann in dieser Bildgröße arbeiten. Das heißt, ich kann das hier frei verschieben und mit Cmd+0 wieder hier reinspringen. Mache ich das Bild ein bisschen größer, verschwindet es hier leider hinter den Paletten und wird nicht in diesem Bereich hier eingepasst. Das ginge im Prinzip alles wunderbar hier in diesem Standard-Modus, aber das Problem ist, wenn ich jetzt das Bild in dieser Größe bearbeiten möchte, um zum Beispiel hier mit einer großen Pinselspitze die Ränder abzudunkeln und dazu mache ich einfach mal eine neue Ebene in der Ebenenpalette und nehme hier einen Pinsel mit schwarzer Farbe und sagen wir 20 Prozent Deckkraft und ich möchte jetzt hier oben malen, dann habe ich natürlich das Problem, dass irgendwann die Pinselspitze verschwindet, aber ich möchte nur mit dem Bereich der Pinselspitze arbeiten, der jetzt hier mit dem Bild überlappt. Was müsste ich machen? Ich müsste das Bild einfach ein bisschen in die Mitte schieben. Im Vollbildmodus überhaupt kein Problem. Ich schiebe es mir hin und kann jetzt hier so sanft die Ränder nachbelichten, wenn ich das möchte. Ja, also überhaupt kein Problem, mache ich das Ganze hier und drücke die Leertaste, um das Bild zu verschieben, dann ist das Bild hier wie festgenagelt. Sie könnten jetzt einen Umweg machen, und zwar, Sie müssten nur ein Stückchen reinzoomen. Also, hier zur Lupe wechseln, ein kleines Stückchen reinzoomen und jetzt können Sie das Bild wieder frei bewegen. Also, irgendwie ein bisschen widersinnig, oder? Das heißt, Sie müssen aufpassen, in welcher Zoomstufe Sie sich befinden, um das Bild im normalen Bildschirmmodus hier verschieben zu können. Glücklicherweise gibt in Photoshop CC eine Option dagegen und die finden Sie in den Voreinstellungen. Und zwar gehen Sie dazu über Photoshop Voreinstellungen Allgemein hier in diesen Bereich und dann findet sich die Option unter -- da muss ich selber mal gucken -- unter Werkzeuge, nehme ich mal an, genau, unter Werkzeuge. Also, könnten Sie natürlich hier oben in den Voreinstellungen im Menü gleich in den Werkzeugbereich springen und dann finden Sie hier die genannte Option und die nennt sich Überscrollen und das heißt, der Bildlauf außerhalb der normalen Grenzen des Fensters wird zugelassen und das liest sich alles recht komisch und ich habe Ihnen ja eben gezeigt, was das Problem ist und genau darum kümmert sich diese Option. Das heißt, wenn man das so liest, weiß man gar nicht, was sie jetzt eigentlich machen soll, und zunächst einmal wird man hier auch keine Änderungen sehen. Das heißt, wenn ich zoome, auf 100 Prozent und wieder zurück, dann funktioniert alles wie gehabt, aber jetzt kommt der Witz, wenn ich die Leertaste drücke, um zum Hand-Werkzeug zu wechseln, kann ich jetzt das Bild hier frei verschieben, also so, wie es erwartet wurde von mir ursprünglich und ich kann jetzt hier unten beispielsweise ebenfalls die Ränder nachbelichten mit äußeren Bereichen der Pinselspitze, ohne mich um die Zoomstufe kümmern zu müssen. Und das ist ein tolles Feature, finde ich. Das hat nur ein kleines Problem und zwar, wenn Sie die Dateigröße ändern, dann springt manchmal das Fenster etwas unkontrolliert hin und her. Ich werde mal versuchen, das nachzustellen und hier das Fenster jetzt zu skalieren. Ich zoome das zunächst mal auf 100 Prozent, wähle jetzt den Bildgrößen-Dialog und sage mal, ich verkleinere jetzt die Datei auf, nehmen wir mal 850 Pixel in der Höhe, klicke auf OK. Ja, und genau das passiert dann, dass das Bild hier in irgendeine Ecke springt und das ist an sich kein Beinbruch, aber Sie müssen wissen, dass so was passiert. Das heißt, so ganz sauber ist die Funktion noch nicht, auch wenn sie praktisch ist. Aber wenn Sie auf so eine Situation stoßen, drücken Sie einfach einmal Cmd+0 beziehungsweise Strg+0 oder Alt+Cmd+0, um das Bild auf 100 Prozent anzuzeigen. Also, es ist kein Beinbruch, aber rechnen Sie damit, dass das Bild bei bestimmten Operationen wie beispielsweise der Bildgrößenänderung manchmal hin und her springt. Aber im normalen Betrieb, das heißt, wenn sie das Bild nicht vergrößern oder verkleinern und so weiter, dann werden Sie da auf keine Probleme stoßen. Und ich würde Ihnen empfehlen, diese Option zu aktivieren, weil es nämlich einfach praktisch ist, hier das Bild frei herumschieben zu können und zum Beispiel die Bildecken in die Bildmitte zu bringen und dort mit Werkzeugen frei arbeiten zu können. Also, um zum Beispiel hier solche hellen Stellen hier abzudecken, die vielleicht etwas stören. Und das Gleiche machen Sie mal hier, dann werden Sie sehr schnell feststellen, dass Sie immer auf das Problem stoßen, hier an der Kante, da wird der Pinsel ausgeblendet und Sie müssten zunächst mal hier klicken und sich dann hier annähern und das Ganze ist doch ziemliche Fummelei. Dann doch lieber mit der Überscrollen-Option. Einmal ziehen und Sie haben das Bild dort, wo es sein soll. Viel Spaß mit der Option Überscrollen.