Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Die Topologie des Suchdienstes

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Suchdienstanwendung ist die komplexeste Dienstanwendung im SharePoint-Portfolio. Erkunden Sie zusammen mit dem Trainer die Topologie der Dienstanwendung.

Transkript

Die Suchdienstanwendung ist die komplexeste Dienstanwendung im SharePoint Portfolio. Erkunden Sie mit mir die Topologie der Dienstanwendung in diesem Video. Die Suchdienstanwendung setzt sich aus mehreren Komponenten zusammen, die auf der Startseite der Suchdienstanwendung unter Dienstanwendungen verwalten gelistet werden. Es gibt hier die Verwaltungsdatenbank, die Analyseberichtsdatenbank, Durchforstungsdatenbank und die Linkdatenbank, insgesamt also vier Datenbanken, die auf einem Datenbankserver oder auch auf mehreren gehostet werden. Es kann sich hier im SQL-Server widerspiegeln. Die genannten Datenbanken sind allesamt hier gelistet und es sollte berücksichtigt werden, dass diese natürlich sehr groß werden können und gegebenenfalls auch sehr stark belastet werden, denn mit jeder Suchanfrage wird in der Datenbank nachgeschlagen und während der Crawl-Prozess läuft und indiziert, werden Datenbanken auch befüllt. Die Abfragekomponente ist der eine Part des Suchdienstes, die Komponente, die Suchanfragen entgegennimmt und abgearbeitet. Die zweite ist der Suchdienst-Controller, der Host Controller, der unter anderem eben auch die Suchverwaltungsseite bereitstellt und dafür sorgt, dass bestimmte Datenbanken, wie zum Beispiel die Verwaltungsdatenbank, richtig befüllt wird. Hinter der Dienstanwendung verbirgt sich zum einen im Dienstmanager ersichtlich, der SharePoint Search Host Controller Windows Dienst und der SharePoint Server Search 15 Windows Dienst. Beide Windows Dienste sollten keinesfalls im Dienstmanager von Windows verwaltet werden, sondern ausschließlich über die Zentraladministration eingerichtet und bereitgestellt werden. Der SharePoint Server Search 15 Dienst wird automatisch von SharePoint gestartet, deswegen steht hier die Startart auf manuell, nämlich immer dann wenn ein Crawl-Prozess laufen soll. In der Zentraladministration im Abschnitt Dienste auf dem Server verwalten finden Sie die entsprechenden Dienste widergespiegelt, nämlich SharePoint Server Suchdienst und Suchabfrage und Websiteeinstellungsdienst und Suchhost-Controller Dienst. Diese Dienste müssen gestartet sein und werden bei Bereitstellung einer Dienstanwendung, die über Anwendungsverwaltung, Dienstanwendungen verwalten, Neu, Suchdienstanwendung, automatisch gestartet und eingerichtet werden. Die Dienstanwendung, die eigentliche Dienstanwendung ist veröffentlicht über den Internet Information Server, unterhalb der Sitekonfiguration, SharePoint Webservices. Dienstanwendungen richtet der SharePoint immer mit der Guide ein und über die SharePoint Administrationsmanagementkonsole, die Sie, kleiner Hinweis, als Administrator ausführen müssen, können sie mit Get SP Service Application eine Liste aller Dienstanwendungen abrufen und aus dieser Liste auch die einzelnen Suchbereiche ermitteln, die Guide einlesen, man sieht hier, die Suchdienstanwendung beginnt in ihrer ID mit 90061, und die muss sich dann auch hier widerspiegeln. Das hier ist der Webservice, über den die Suchdienstanwendung angesprochen wird. Diese Anwendungskonfiguration unterhalb von SharePoint Webservice unterhält auch Grundeinstellungen und Bindungen, das heißt, sie ist auch einem Anwendungspool zugeordnet ganz genauso wie Webanwendungen, nur dass der Anwendungspool mit einer Guide benannt ist: ce731. Unter Anwendungspools kann man nun diesen Anwendungspool suchen, und ermitteln, unter welchem Konto er ausgeführt wird. Die Indexdateien, die der Suchdienst zur Analyse verwendet, liegen nicht in einer Datenbank, sondern werden im Dateisystem gespeichert. Bei der Installation eines Application Servers kann man dafür ein eigenes Verzeichnis angeben, und in unserer Beispielsfarm wurde dafür das Verzeichnis der Microsoft Office Service gewählt, und die Indexanalyse, die Analyticsdateien. Die Indexdateien liegen hier dementsprechend in dem Pfad unterhalb von 15. Data Office Server, das hier ist eine Indexverzeichnispartition, die auf diesen Server gespeichert wird. Microsoft hat die Architektur der Suche in einem PDF, einem recht umfangreichen PDF dokumentiert und man kann aus diesem PDF zunächst einmal die einzelnen Server-Rollen ermitteln, welche Aufgabe übernimmt der Webserver, die Suchwebpartshosten, beziehungsweise eben Suchanfragen, an den Suchserver richten, und ein Anwendungsserver mit Suchkomponenten kann dann weiter unter skaliert werden in die einzelnen Bereiche. Letzten Endes hosten alle Anwendungsserver zusammen. Die Indexkomponenten, die Abfrageverarbeitungskomponente, die Suchverwaltung, die Durchforstungskomponente, die Inhaltsverarbeitung und die Analysekomponente. Die Dienste, die dazu beitragen, habe ich eben vorgestellt. Auf dem Datenbankserver werden die Suchverwaltungsdatenbank, die Durchforstungsdatenbank, eine Linkdatenbank und die Analysedatenbank abgelegt, und der Ablauf, die Interaktion beim Starten einer Suche ist in einer eigenen Grafik dokumentiert, Ein Client richtet eine Abfrage an eine SharePoint Webanwendungen, schlägt also im IIS der Webanwendung auf. Diese Abfrage wird durchgereicht an die Suchkomponente, und im Hintergrund finden dann verschiedene Prozesse statt, das heißt also, die Abfrageverarbeitungskomponente interagiert mit der Indexkomponente und ermittelt aus der Indexkomponente die entsprechenden Ergebnisse. Parallel dazu wird der Suchdienst permanent Inhaltsquellen durchforsten, seine Durchforstungsdatenbanken pflegen und aus den Durchforschungsergebnissen heraus dann die Indexkomponente einpflegen, das heißt also, die Indexkomponente, die vom Host abgefragt wird, wird im Hintergrund auch permanent neu ermittelt. Oben rechts in diesem PDF geht Microsoft von einer Allzweckfarm mit Fehlertoleranz für die Unternehmenssuche aus, also ungefähr 40 Millionen indizierte Elemente, und zeigt, wie eine Farm aussehen könnte, die das abbildet. Und diese Farm besteht durchaus aus einigen Anwendungsservern, um einfach die Suchergebnisse performant und schnell bereitzustellen, und wenn man diese Planung sieht, die Microsoft hier veranschlagt, dann muss man auch wissen, dass sehr viele Bereiche in den Social Komponenten von SharePoint Server Standard und Enterprise auf der Suche aufbauen, da geht vieles über die Personensuche, beziehungsweise vieles über das Zusammentragen von Elementen im Hintergrund.

SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Sehen Sie, worauf es bei der Planung, Einrichtung und Administration einer SharePoint-Farm auf Basis von SharePoint Foundation 2013 bzw. SharePoint Server 2013 ankommt.

6 Std. 29 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2013

Für SharePoint Foundation 2013 und SharePoint Server 2013.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!