Access: Menüband anpassen

Die Tabelle "USysRibbons" anlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Tabelle "USysRibbons" ist zwar in Feldnamen und Datentypen festgelegt, aber noch nicht vorhanden. Sie müssen diese also neu anlegen (oder aus anderen Datenbanken herauskopieren).

Transkript

Die einfachste Technik, um die XML-Struktur eines Menübands darzustellen und zu speichern, besteht darin, es in die Tabelle USysRibbons zu legen. Diese müssen Sie erst mal anlegen. Sie ist zwar vordefiniert, wie sie aussehen muss, aber sie ist noch nicht vorhanden. Und damit Sie die anschließend auch gleich sehen, sollten Sie die Eigenschaften dieses Navigationsbereichs umstellen. Hier per Rechtsklick bei den Navigationsoptionen die Systemobjekte anzeigen. Dann erscheinen auch die anderen Systemobjekte, die normalerweise mit MSys beginnen und dazu zählen auch die USysTabellen, die Microsoft-Systemtabellen und die User-Systemtabellen. Und jetzt kann ich eine neue Tabelle erstellen, so wie ich das sonst auch machen würde. Die muss als ersten Feldname lngID mit einem AutoWert enthalten und das muss auch der Primärschlüssel sein. Der zweite Feldname muss RibbonName heißen und ein Kurzer Text sein und der dritte Feldname RibbonXml und das ist ein Langer Text. Das war es schon, jetzt muss die Tabelle noch den richtigen Namen erhalten, nämlich USysRibbons und nach dem OK sind Sie fertig. Sie sehen, hier ist sie angezeigt und ich werde Sie hier mal wieder schließen, die Daten kommen später rein, aber jetzt möchte ich Ihnen zeigen, warum dieses Umschalten wichtig ist. Wenn ich jetzt per Rechtsklick wieder auf die Navigationsoptionen wechsle und die Systemobjekte nicht mehr anzeige, obwohl diese hellgrau ausgeblendet sind und diese nicht, wird sie mit dem OK verschwinden, sodass normale Benutzer diese Tabelle gar nicht sehen. Und das darf ich an der Stelle auch schon mal anmerken... Ich mache diese Tabelle erst mal wieder sichtbar, denn wir wollen ja damit arbeiten. Und ich darf an der Stelle auch schon mal anmerken, diese Tabelle darf nie in das Back-End verschoben werden, dann funktioniert nämlich plötzlich gar nichts mehr. Sie kommen praktisch nicht mehr in die Datenbank rein, das ist sehr lästig, außer mit gedrückter Umschalttaste, um alles zu unterdrücken. Die USysRibbons muss im Front-End stehen, dort, wo auch die Menübänder erscheinen, alle anderen Tabellen, die Sie selber erstellen, dürfen Sie ins Back-End verschieben, diese eine nicht, da gibt es leider keine Warnung. Und wenn Sie den Assistenten bemühen, macht er genau das, er verschiebt nämlich USysRibbons ins Back-End. Also die muss im Front-End bleiben und Sie können gerne schon mal reingucken, im Moment ist Sie ja leer, dann können wie Sie schon mal ein bisschen breiter machen, aber wirklich gut arbeiten, kann man da drin nicht, selbst wenn ich hier schon mal die Zeilenhöhe deutlich höher mache. Hier kommt ein kurzer Name rein, das kann also zur Not ein bisschen schmaler werden, aber hier haben Sie sowieso zu wenig Platz. Ich werde also das, was ich darin mache, in einer Textdatei machen.

Access: Menüband anpassen

Nutzen Sie als Datenbankentwickler das Menüband in Access, um dort sauber und platzsparend Ihre Schaltflächen und Bedienelemente unterzubringen – sogar kontextsensitiv.

2 Std. 7 min (24 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!