CATIA V5 Grundkurs

Die Symbolleisten Skizziertools und Darstellung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In den Symbolleisten Skizziertools und Darstellung finden Sie ein paar wichtige Einstellungen. Stellen Sie sicher, dass die richtigen Optionen für Sie aktiviert sind.
05:32

Transkript

Eine weitere Ursache für Probleme im Sketcher ist natürlich, der vor dem Bildschirm sitzende Anwender, also Sie, beziehungsweise ich. Wieso? Ganz einfach! Sehen wir uns das typische Verhalten eines Anwenders an. Es geht um zwei Symbolleisten, einmal die Symbolleiste Skizziertools und die zweite, die Symbolleiste Darstellung, die finden Sie hier, ich werde sie herausziehen - über die Symbole geht das - erst einmal haben wir ein Symbol hier - Konstruktions-/Standardelement, ich werde eine Linie einfach mal in die Skizze einzeichnen - so. Eine durchgezogene weiße Linie ist ein Standardelement, mittels dieses Schalters können Sie auf ein Konstruktionselement umschalten. Ab und zu ist es notwendig in Skizzen Konstruktionselemente zu verwenden. Das können Sie auch wieder zurückschalten. Standardmäßig ist dieser Schalter auf Standardelement. Diese beiden Symbole sind aktiv geschaltet. Sie sollten sie auch aktiv geschaltet lassen, andernfalls machen Sie sich eventuell viel Arbeit umsonst. Dieser Schalter steuert, ob Geometrische Bedingungen gesetzt werden oder nicht, da heißt, abhängig von Release und Service Pack, funktioniert der Schalter, beziehungsweise funktioniert der Schalter nicht. Er würde aber im Prinzip bedeuten, wenn Sie zum Beispiel zwei Linien rechtwinklig ausrichten über eine Bedingung, und der Schalter ist deaktiviert, dann werden die beiden Linien rechtwinklig zueinander ausgerichtet, aber es wird keine Bedingung gesetzt. Dieser Schalter bedeutet, sollten Sie eine Linie zeichnen, Sie können diese Linie auch gleich mit einer vorgegebenen Länge zeichnen, nämlich hier über die Skizziertools können Sie ein Länge eingeben, dann wird diese Länge nicht gesetzt, was nicht so tragisch ist. Also hier gilt es zu beachten, dieser Schalter sollte immer an sein. Genauso bei der Darstellung, hier ist dieser Schalter der relevante. Er schaltet die Diagnosefarben ein und aus. Was sind die Diagnosefarben, werden Sie sich fragen, ich schalte den Schalter einfach mal aus. und Sie sehen, Ihre ganze Skizze wird weiß. Es gibt, um mit dem Bedingungssystem im Sketcher klar zu kommen - Diagnosefarben. Die kann man sich ansehen unter Tools Optionen Sketcher, und dort gibt es Farben, Darstellung der Diagnose, Andere Elementfarben, klicken wir mal auf Darstellung der Diagnose, Farben, dann sehen Sie hier Überbestimmte Elemente werden Pink gekennzeichnet, Inkonsistente Elemente Rot, Ungeänderte Elemente Braun, und ganz wesentlich ISO-bestimmte Elemente Grün, Schließen. Hier gibt es noch weitere Farben: Geschützte Elemente - die Gelben, das sind die projizierten Elemente, Intelligente Auswahl war Blau, und Konstruktionselemente werden in einem Grauton gezeichnet. Das bedeutet, anhand der Farben könnten Sie erkennen, um was für eine Art Elemente es sich handelt. Bitte beachten Sie, dass mitunter von Release zu Release die Farben geändert worden sind, beziehungsweise auch geändert werden können, das heißt, wenn Sie die Diagnosefarben ausschalten, sehen Sie da keine Überbestimmten Elemente, keine Inkonsistenten Elemente, keine ISO-bestimmten Elemente. deswegen sollte der Schalter immer an bleiben. Diese beiden Schalter, die diesen beiden sehr ähneln, schalten die Sichtbarkeit der Bemaßungen und der Geometrischen Bedingungen. Hier werden die Maße, die Sichtbarkeit der Maße ein- und ausgeschaltet, und hier die Geometrischen Bedingungen. Was macht nun der typische Anwender? Er ist auf der Suche nach einem Befehl. Denkt, es war dieses Symbol, schaltet dieses aus, sieht, dass er nichts sieht, es hat sich nichts verändert an seiner Skizze, und vergisst diesen Schalter wieder auf die ursprüngliche Stellung zu stellen. Genauso hier - hier, würde bedeuten, falls Sie vergessen das wieder einzuschalten, Sie könnten stundenlang Bedingungen in Ihrer Skizze setzen, und diese Skizze würde nie grün werden, also nie ISO-bestimmt sein, obwohl sie es schon lange ist. Deswegen sollten Sie generell in allen Programmen, nicht nur in CATIA, Voreinstellungen nicht verändern! Und wenn Sie sie verändern, auch wieder zurücksetzen. Wie können uns also sehr schnell selbst ein Bein stellen, deswegen sollten Sie nicht nur in CATIA V5, sondern in allen anderen Programmen auch, Voreinstellungen nur dann ändern, wenn Sie wissen was Sie tun, beziehungsweise, wenn Sie Voreinstellungen ändern, diese auch wieder zurücksetzen, auch wenn Sie keinerlei Auswirkung bemerkt haben.

CATIA V5 Grundkurs

Lernen Sie von Anfang an die richtigen Vorgehensweisen, Vorgaben und Richtlinien der Industrie bei der Arbeit mit dem 3D-Konstruktionsprogramm CATIA V5 kennen.

4 Std. 15 min (63 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
CATIA CATIA V5
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:10.02.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!