Cloud Computing lernen: Anwendungs-Migration

Die Risiken kennen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Cloud-Computing ist nicht ohne Risiko: Sie wechseln die Plattform, verschieben Anwendungen in eine unbekannte Umgebung. Sie sollten also verstehen, dass es Risiken gibt. Diese sollten Sie dann nicht vermeiden, sondern managen.
04:37

Transkript

Reden wir über das Risiko beim Cloud-Computing. Es gibt immer ein Risiko. Wir wechseln die Plattform. Wir verschieben Anwendungen von einer bekannten Umgebung in eine andere, über die wir noch nicht allzu viel wissen. Wir müssen also verstehen, dass es Risiken gibt, und wir müssen die Risiken managen, nicht vermeiden. Im Umgang mit Risiken muss klar sein, dass immer Gefahren bestehen. Wir führen die Kostenrechnungen durch und ermitteln die reinen TCO, also die »Total Cost of Ownership«, um zu verstehen, was es braucht, um in die Cloud zu wechseln. Es geht also darum, das Projekt mit offenen Augen anzugehen. Wir wissen also, dass wir Anwendungen in die Cloud migrieren, üblicherweise nicht alle Anwendungen, aber zumindest einige, vielleicht die meisten. Das verursacht Kosten, und wir riskieren diese Investition, also die Kosten für die Migration in die Cloud. Wir sehen uns die Veränderung bei den TCO an, sie steigen oder fallen, und wir stellen schließlich fest, ob die Ergebnisse sich mit unseren Erwartungen decken. Wir müssen also verstehen, wohin wir gehen, was wir tun und wie wir das Risiko berechnen. Es gibt auch Auswirkungen auf den Betriebsablauf. Es gibt Umstiegskosten, wir müssen uns also mit der Tatsache auseinandersetzen, dass erst einmal beträchtliche Investitionen fällig sind. Mit anderen Worten: Wir werden die Kosten auf ein Niveau heben, das auch für viele Global-2000-Unternehmen kein Pappenstiel ist. Aber bei der Migration in die Cloud haben wir kein Nullsummenspiel. Wir müssen viel Geld ausgeben, weil wir neben den laufenden Betriebskosten die unvermeidlichen Auswirkungen auf den Betrieb haben. Es kostet Geld, um eine Organisation umzugestalten, um Technologien einzuführen, Consultants anzuheuern, alles, was notwendig ist, um in die Cloud zu wechseln. Und schließlich gibt es eine geschäftliche Auswirkung. Wir müssen die Gesamtkosten für das Migrationsprojekt gegen den geschaffenen Wert abwägen. Nehmen wir an, dass wir für den Wechsel in die Cloud fünf Jahre und 100 Millionen Dollar benötigen. Welchen Wert können wir erzielen, welchen »Return on Investment« oder kurz ROI? In der Regel wollen Unternehmen einen signifikanten Return on Investment, wenn sie in die Cloud wechseln. Wenn wir also die 100 Millionen Dollar über einen Zeitraum von fünf Jahren ausgeben, sollten sich durch den Wechsel in die Cloud Einsparungen in Höhe von 200 Millionen bis einer halben Milliarde Dollar ergeben. Diese Summe bezieht sich auf den geschaffenen Wert, der sich zum Beispiel aus der Agilität ergibt, über die wir im letzten Video gesprochen haben, sowie aus Kosteneinsparungen, die einen ROI generieren. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass die geschäftlichen Auswirkungen sich in erster Linie daraus ergeben, dem Unternehmen einen Mehrwert zu bieten. Wir werden die Betriebskosten beeinflussen. Wir verändern den Betriebsablauf, und wir müssen mithilfe einer Kostenberechnung untersuchen, wie unsere Ziele aussehen. Wir führen alle Kernanalysen durch, aber letztlich müssen wir die Risiken des Cloud-Computings dadurch minimieren, dass wir dem Unternehmen einen Wert zurückgeben, der mindestens doppelt so hoch ist wie die Investitionskosten – und darunter fallen sowohl Geld als auch Zeitaufwand. Kommen wir zum Ausarbeiten der Risikoanalyse. Wir brauchen eine Anwendungsinventur. Wir müssen die Daten kennen, die Benutzer, die Abhängigkeiten und die Integration. Dann schauen wir uns an, wie wir den Umzug der IT bewerkstelligen. Wie verlagern wir unsere IT-Infrastruktur in die Cloud? Lassen sich die Anwendungen problemlos auf diese neue Architektur, auf diese neue Technologie umstellen? Wenn nicht, wie viel Arbeit ist nötig, um sie für den Umzug fit zu machen? In vielen Fällen werden wir aber auch feststellen, dass sich bestimmte Anwendungen nicht umstellen lassen, weil es ein Technologieproblem gibt, das nicht gelöst werden kann, oder weil die Kosten für eine Anpassung inakzeptabel hoch sind. Wir brauchen die Risikoanalyse. Wir müssen die Einschränkungen bei der Architektur betrachten, wir müssen Sicherheit, Compliance, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit sowie die globale Verteilung untersuchen. Wir müssen gesetzliche Vorschriften einhalten. Wir müssen uns mit Sicherheitsfragen befassen. Das erfordert Zeit und Geld, deshalb müssen wir genau verstehen, welchen Risiken wir beim Thema Sicherheit und Compliance ausgesetzt sind, also der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und dergleichen. Wir müssen wissen, wie wir diese Anwendungen weltweit verteilen, mit welchen Gesetzen wir uns dabei auseinandersetzen müssen, welchen Einschränkungen wir dabei unterliegen. Skalierbarkeit und Verfügbarkeit sind ebenfalls wichtige Punkte. Wir müssen Kostensenkung und Investitionen verstehen, kritische Termine, Agilität und Skalierbarkeit. Es geht um die strategischen Ziele, also die Frage: An welchen Punkt wollen wir gelangen? Mit anderen Worten: Welche Art von Problemen innerhalb des Unternehmens lösen wir? Verkürzen wir die Time-to-Market, fördern wir Agilität oder bieten wir den Investoren lediglich Kostenersparnis? Wir müssen die Planungseinschränkungen, die Organisation, die Ressourcen, den Zeitplan und Drittunternehmen verstehen. All diese Dinge müssen zusammenpassen, damit wir eine Cloud-Lösung bauen können. Und falls sie nicht dann zusammenpassen, wenn wir sie brauchen, treten Probleme auf, die uns Geld kosten und somit das Risiko erhöhen.

Cloud Computing lernen: Anwendungs-Migration

Lernen Sie die Grundlagen der Anwendungsmigration in die Cloud.

1 Std. 43 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.07.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!