Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Google Search Console Grundkurs

Die richtige Wahl der Online-Präsentation

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Es existieren viele Möglichkeiten, sich online zu präsentieren. Von einem Profil in Social-Media-Networks über Blog-Beiträge in Foren bis hin zur eigenen Website. In diesem Video erhalten Sie Tipps, welche Vorüberlegungen Sie für Ihre Publikationen durchdenken sollten und welche Vor- und Nachteile die eigene Webpräsenz mit sich bringen kann.

Transkript

Mit diesem Video startet mein Training zur Google Search Console, dem kostenlosen Website-Analyse-Tool aus dem Hause Google beziehungsweise der Alphabet Incorporated. Der Einfachheit halber werde ich in diesem Training aber immer nur von "Google" sprechen. Die Google Search Console, die bis zum Mai 2015 offiziell noch als "Google Webmaster Tools" bezeichnet wurde, ist ein Onlinedienst von Google, der Ihnen bei der Suchmaschinenoptimierung, Englisch: der Search Engine Optimisation, kurz SEO, helfen soll. Es ist also ein Analyse-Tool. Die Suchmaschinenoptimierung wird allgemein in die On-Page- und Off-Page-Optimierung unterteilt. Bei der On-Page-Optimierung handelt es sich um Maßnahmen, die den Content einer Onlinepublikation betreffen, also den Inhalt. Es geht in erster Linie um Inhaltsqualität, Formatierung, technische Korrektheit, logische Auszeichnungen et cetera, mit denen eine Suchmaschine etwas anfangen kann. Die Off-Page-Optimierung beschäftigt sich hingegen mit der Herausbildung einer Linkstruktur und verschiedener weiterer Faktoren, die nicht die Seitenstrukturen direkt betreffen. In erster Linie helfen Ihnen die Funktionen der Google Search Console bei der On-Page-Optimierung, obgleich es auch ein paar rudimentäre Informationen zum Link Building gibt. Möchten Sie aber tiefer in die Off-Page-Analyse einsteigen, die prinzipiell immer erst nach der On-Page-Optimierung erfolgen sollte, empfehlen sich andere Tools wie beispielsweise Majestic und Co.. Bevor ich allerdings tiefer in die Google Search Console einsteige, möchte ich Ihnen in diesem Video ein paar Informationen und Gedanken zu Onlinepublikationen im Allgemeinen aufzeigen. Immer dann, wenn Sie viele Menschen erreichen möchten, wenn Sie Promotion für ein Unternehmen, einen Verein oder eine Idee machen möchten, steht recht schnell der Vorschlag nach einer Webseite im Raum. Bevor Sie sich aber eine eigene Webseite aufbauen, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob diese Wahl überhaupt die richtige ist, denn es gibt viele Möglichkeiten, sich online zu präsentieren, Website, Social-Profile, Blogs et cetera. Natürlich, die eigene Website ist im Grunde bereits Standard. Unternehmen ohne Webseiten gibt es zwar noch, sind aber wirklich Ausnahmefälle und aus Marketingsicht auch zum Aussterben verdammt. Neben der Website gibt es weitere Möglichkeiten der Onlinepublikation wie beispielsweise die Social-Profile oder die Blogs. Und anhand dieser drei Beispiele möchte ich Ihnen zeigen, woran Sie bei der Auswahl und Ihrer Entscheidung denken sollten. Fangen wir mit der Website an. Bei der Website ist es so, dass das CI, also die Corporate Identity, das Aussehen oder der Wiedererkennungswert Ihres Unternehmens nahezu vollständig umsetzbar ist, in Grenzen zwar, aber im Wesentlichen vollständig. Ebenso gibt es keine Begrenzung des Umfangs und individuelle Ideen sind ebenso zu implementieren wie besondere, neue technische Innovationen et cetera. Der Nachteil wiederum: Es ist relativ kostenaufwendig und vor allen Dingen, es ist technisch recht anspruchsvoll. Sie brauchen Fachleute, Sie brauchen Webentwickler, Designer und dergleichen. Das sind Überlegungen, die Sie nicht einfach beiseite schieben können. Webseiten aus heutiger Sicht sind meist weitaus mehr wie einfach ein paar HTML-Seiten, die mit irgendwelchen dubiosen Baukastensystemen zusammengesetzt sind, auch wenn die Werbung das gerne verspricht. Oftmals benötigen Sie serverseitige oder clientseitige Programmierung, um die Ansprüche heutiger Besucher überhaupt befriedigen zu können und vor allen Dingen ein durchdachtes und auf die Zielgruppe abgestimmtes Redaktionskonzept. Somit liegt es nahe, darüber nachzudenken, welche Vorteile denn beispielsweise die sozialen Medien mit ihren fertigen Konzepten bieten, die Social-Profile. Die sind kostenlos oder zumindest recht preisgünstig. Und in der Analogie zur Webseite bieten soziale Netzwerke heute die Möglichkeit, ein privates oder auch ein Unternehmensprofil anzulegen. Vereine oder Clubs selbstverständlich sind auch gemeint. Der große Vorteil zur Website ist, dass Sie hier auf vorgefertigte Strukturen zurückgreifen können. Und damit ist das Ganze sehr einfach und schnell einzurichten, in erster Linie gedacht für die Social Communication, also das heißt die direkte Kommunikation mit Ihrer Zielgruppe, mit Ihrem Kunden oder Interessenten. Nachteil: Das CI ist begrenzt oder sogar teilweise gar nicht umsetzbar und es ist in der Regel auch begrenzt nur auf Ihre Profildaten. Also, man kann keine weiteren beliebigen Seiten hinzufügen. Es gibt sicherlich Unterschiede wie zum Beispiel zwischen Facebook und Xing. Bei Facebook kann ich viel mehr individuelle Seiten hinzufügen wie zum Beispiel bei Xing. Da geht es gar nicht, aber prinzipiell ist das eben begrenzt auf das Profil. Dann haben wir noch die Blogs. Die Blogs sind in der Regel keine eigenständigen Bereiche, sondern Sie sind im Prinzip auch integriert in eine Website. Ob das nun eine eigenständige Blogseite ist oder tatsächlich eine Unternehmensseite, in der ein Blog integriert ist, das ist erstmal egal. In erster Linie sind sie gedacht für regelmäßige und aktuelle Publikationen, also sowas wie Erlebnisberichte oder, wie man auf Neudeutsch sagt, ein gewisses Storytelling über das eigene Unternehmen. Es gibt ganz viele aktuelle News und Nachrichten, die man posten möchte und dann würde man eventuell auf einen Blog zurückgreifen. Unter Berücksichtigung dieser Aspekte überlegen Sie sich also, was Sie mit Ihrer Onlinepräsenz überhaupt erreichen möchten. Möchten Sie beispielsweise nur, dass Ihre Adresse oder Telefonnummer online gefunden wird, brauchen Sie nicht unbedingt eine Website. Da reicht der Eintrag in einem Telefon- oder Branchenverzeichnis oder auch der Eintrag in beispielsweise Google Business vollkommen für aus. Möchten Sie umfangreiche Informationen über Ihr Unternehmen verbreiten oder sogar online Dienstleistungen und Ware verkaufen, dann ist die Website oder der Onlineshop die erste Wahl. Es geht also um den Sinn und Zweck sowie die anvisierte Zielgruppe. Wollen Sie regelmäßig aktuelle Informationen posten, so entscheiden Sie sich womöglich für Social Media-Plattformen oder eröffnen eben Ihren eigenen Blog. Selbstverständlich ist auch all das Genannte beliebig kombinierbar. Wichtig ist jedoch, dass Ihnen bewusst wird, wie Sie die Pflege einer Webpräsenz umsetzen können und wieviele Ressourcen Sie hierfür aufwenden können. Je weniger hierfür möglich ist, desto eher sollten Sie über Alternativen nachdenken, denn eine Webpräsenz, die nicht regelmäßig aktualisiert wird, ist eine wertlose Webseite. Und damit haben wir uns ein bisschen Gedanken mal über die Onlinepräsentation im Allgemeinen gemacht.

Google Search Console Grundkurs

Lernen Sie mit der Google Search Console, auch als Webmaster Tools bekannt, Ihre Websites zu optimieren und Ihr Suchmaschinenranking zu verbessern.

2 Std. 57 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!