Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Scrum-Grundlagen: Der Scrum Master

Die Retrospektive und ihre Bedeutung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Was ist die Retrospektive und warum ist sie für den Scrum Master das Herzstück des Frameworks?

Transkript

Die Retrospektive ist verglichen mit den anderen Events im Scrum etwas spezieller. Für den Scrum-Master ist sie jedoch nicht mehr und nicht weniger, als das Herzstück des gesamten Frameworks. Gemeinsam wird auf die letzte Iteration zurückgeblickt und geschaut, was das Team derzeit wirklich nach Vorne bringt und was gerade noch blockiert. Die Optimierung der Zusammenarbeit steht in diesem Event also im Mittelpunkt. Oft wird die Retrospektive mit einem Post Mortem oder einem Lessons Learnd Meeting verwechselt. Der Unterschied der Retrospektive ist jedoch, dass diese innerhalb des Projektes sattfindet, und auch schon innerhalb des Projektes Maßnhamen zur Verbesserung hergeleitet werden. Dies ist ein wesentlicher Unterschied. Wenn dieses Event erst zum Ende stattfinden würde, wäre es für viele Maßnahmen bereits zu spät, und manche Impediments wären wohl schon längst in Vergessenheit geraten. Kern der Retrospektive ist also Erkentnisse und Einsichten der letzten Iteration zu gewinnen. Dabei geht es nicht darum nur die negativen Dinge zu betrachten, auch aus Erfolgen der Vergangenheit kann man wertvolle Erkentnisse ziehen. Entscheidend ist dabei immer der ''Inspect ans Adapt'' Gedanke. Übersetzt auf die Retrospektive bedeutet diese, dass man auf Basis der Vergangenheit Experimente für die Zukunft definiert, diese überprüft und danach wieder neuere Expeimente definiert. Die Folge des entstehenden Zyklus der kontinuierlichen Verbesserung. Die Timebox ist auf 3 Stunden für einen 4 Wochen-Sprint ausgelegt, für einen kürzeren Sprint, dementsprechend auch kürzer. Damit die Retrospektive sich voll entfalten kann, gibt es eine Regel, die unbedingt eingehalten werden muss: die Vegas-Regel. Die Vegas-Regel besagt, dass alles, was in dem Raum der Retrospektive gesagt wird, auch in diesem Raum bleibt. Man spricht in der Folge auch von einem geschützten Raum. So banal diese Regel klingt, so wichtig ist sie für den Scrum-Master, denn sie ist absolute Bedingung, um eine Atmosphere zu schaffen, in der wirkliche Probleme auch angesprochen werden.

Scrum-Grundlagen: Der Scrum Master

Lernen Sie die Aufgaben eines Scrum Master kennen und erleben Sie ihn in verschiedenen Rollen.

1 Std. 45 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!