Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016/2013: Pivot-Berichte mit Datenmodell verbessern

Die Report-Erstellung beschleunigen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Verwenden Sie häufig die gleichen Felder in Ihren Pivot-Berichten? Ersparen Sie sich überflüssige Mausklicks und nutzen Sie die Vorteile von Hierarchien.
04:17

Transkript

In Ihren Pivot-Tabellen benötigt Sie häufig Felder in einer bestimmten Reihenfolge als Zeilen- oder Spalten-Beschriftung? Es stört Sie außerdem, dass diese Felder beim Hinzufügen automatisch aufgeklappt werden und Sie dann einzelne Ebenen manuell wieder zuklappen müssen. Lernen Sie in diesem Video, wie Sie mehrere Felder gleichzeitig in der richtigen Reihenfolge mit einem einzigen Mausklick der Pivot-Tabelle hinzufügen und die Unterebenen erst bei Bedarf öffnen. Bei der Analyse der verkauften Einheiten möchten Sie sich zuerst einen Überblick über die unterschiedlichen Warengruppen "Bekleidung", "Fahrräder" und "Zubehör" verschaffen. Um detaillierte Einblicke zu erhalten, untersuchen Sie die Kategorien innerhalb der Warengruppe. Jede Kategorie wiederum beinhaltet mehrere Produkte. Anstatt die einzelnen Felder nacheinander und in der richtigen Reihenfolge auszuwählen, erledigen Sie das viel schneller und einfacher mit Hilfe einer sogenannten Hierarchie. Wechseln Sie zum Anlegen einer Hierarchie über die Registerkarte "Home" in die Diagrammsicht. Die erste Ebene der Hierarchie ist die Warengruppe. Mit gedrückter Steuerungstaste klicken Sie nun die nachgelagerten Hierarchie-Ebenen "Kategorie" und "Name" an. Wählen Sie nun, per Rechtsklick den Eintrag "Hierarchie erstellen". Geben Sie der Hierarchie einen aussagekräftigen Namen, zum Beispiel "Warengruppen". Setzen Sie die eben erstellte Hierarchie-Warengruppen in einer Pivot-Tabelle ein und überzeugen Sie sich von den Vorteilen. Wechseln Sie nun zurück zu Excel. Anstatt aller verfügbarer Felder sehen Sie jetzt die Hierarchie-Warengruppen in der Tabelle "Produkte". Die anderen Felder sind unter dem Eintrag "Weitere Felder" zusammengefasst. Ziehen Sie nun Ihre neue Hierarchie-Warengruppen in den Zeilenbereich. In der Pivot-Tabelle sehen Sie die verkauften Stückzahlen je Warengruppe, der obersten Ebene der Hierarchie. Interessieren Sie sich ausschließlich für die Warengruppe "Fahrräder"? Blenden Sie per Klick auf das Pluszeichen die Kategorie ein. Die verkauften Stückzahlen aus den Warengruppen "Bekleidung" und "Zubehör" interessieren Sie nicht. Außerdem soll die Ergebniszeile nur die Fahrradverkäufe widerspiegeln. Genau diese Darstellung ermöglicht die Hierarchie. Klicken Sie auf "Fahrräder" und führen Sie anschließend über "PivotTable-Tools" "Analysieren" einen Drilldown aus. Die Kategorien "Bekleidung" und "Zubehör" sind aus der Pivot-Tabelle verschwunden und das Gesamtergebnis spiegelt nur die Fahrradverkäufe wieder. Von der Kategorie-Ebene aus können Sie natürlich einen weiteren Drilldown ausführen. Nun sehen Sie die verkauften Stückzahlen der einzelne Rennräder. Ein weiterer Drilldown ist nicht möglich, weil sie die unterste Ebene der Hierarchie erreicht haben. Um wieder zur nächst höheren Hierarchie-Ebene zu gelangen, klicken Sie auf "Drillup". Um gleichzeitig mehrere Ebenen zu überspringen, wählen Sie auf der unteren Hälfte der Schaltfläche "Drillup ausführen", die gewünschte Hierarchie-Ebene. Noch einfacher gelangen Sie übrigens zur nächst tieferen Hierarchie-Ebene, indem Sie auf die Bezeichnung einen Doppelklick machen. Zusammenfassend bringen Ihnen Hierarchien folgende Vorteile: Die Reporterstellung wird beschleunigt, weil Sie Ihrer Auswertung mehrere Felder mit einem einzigen Mausklick hinzufügen. Dabei müssen Sie sich keine Gedanken mehr über die richtige Reihenfolge der Felder machen. Und per Doppelklick, gelangen Sie bequem zur nächsten Ebene und konzentrieren sich somit auf das Wesentliche.

Excel 2016/2013: Pivot-Berichte mit Datenmodell verbessern

Revolutionieren Sie Ihre Pivot-Auswertungen mit einem Datenmodell, Power Pivot und DAX-Funktionen

1 Std. 46 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!