Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Die Raw-Entwicklung von "Yosemite Nationalpark"

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Bild des Yosemite National Parks wird mit Adobe Camera Raw entwickelt. Die einzelnen Schritte folgen dabei dem bewährten Muster aus den vergangenen Bildern.
02:59

Transkript

Wir starten mit einem neuen Bearbeitungsprojekt. Dieses Mal direkt aus dem Yosemite National Park. Das Bild habe ich 2015 aufgenommen, das Wetter war grau, wie ihr seht. Und ich möchte jetzt versuchen, aus diesem Bild mal einiges herauszuholen. Die Landschaft finde ich nämlich eigentlich sehr schön. Und ich denke mit einigen Tricks können wir da doch noch einiges bewirken. Wir fangen mit der RAW-Entwicklung an und ich werde da gar nicht allzu viel machen. Erst einmal geht es wie immer in die Objektivkorrekturen und ich werde hier einmal beide Haken aktivieren. Um hier die automatischen Verbesserungen der Verzerrung und der Vignette zu erreichen. Chromatische Aberration habe ich auch entfernt und gehe damit zurück in die Grundeinstellungen. Den Weißabgleich können wir uns noch einmal anschauen. Ich werde mal schauen, was der automatische Weißabgleich sagt. Dadurch wird es etwas wärmer. Ich gehe noch mal ein kleines bisschen wieder zurück. Ich gehe mal hier so auf 6000 ungefähr, beim Weißabgleich. Muss ich es per Hand eingeben, so. 6000. Und dann schaue ich mir noch mal hier die anderen Korrekturmöglichkeiten an. Bei den Lichtern werde ich etwas nach unten gehen, um hier eine möglichst klare Kante zu bekommen. Denn ich möchte den Himmel im weiteren Verlauf dieses Projektes hier austauschen. Deswegen gehe ich hier relativ weit nach unten. Ich gehe mal so auf -52. Damit kann ich hier einige Details im Himmel wiederherstellen. Und auch einige Details an der Kante der Berge. Die Tiefen werde ich etwas aufhellen, denn die sind doch hier schon recht stark abgesoffen. Also gehe ich da mal so auf +21, dann kriegen wir auch da wieder ein paar Details zurück. Als letztes werde ich noch einmal die Belichtung überprüfen. Dafür zoome ich noch einmal wieder raus. Und halte die Alt-Taste gedrückt, während ich hier den Weiß-Regler bewege. Dann kann ich schauen, in welchem Bereich weiße Pixel im Bild auftauchen. Das passiert hier erst ungefähr bei +34 im Himmel. Ich werde jetzt aber nicht ganz so hoch gehen hier. Ich gehe mal auf +30. Dann haben wir das Bild noch mal ein bisschen aufgehellt. Ich denke mal bei dem Schwarz werden wir nicht so viel machen. Denn da tauchen auch direkt schon im unteren, mittleren Bereich einige schwarze Pixel auf. Also, Schwarz lasse ich auf 0, und damit bin ich mit meiner RAW-Entwicklung fertig. Und werde das Bild nun in Photoshop öffnen. Ich halte wie immer die Shift-Taste gedrückt, damit sich hier unten der Button auf Objekt öffnen ändert. Und wir nun destruktiv arbeiten. Die Farben möchte ich gerne konvertieren, ich klicke OK und bin jetzt in Photoshop. Und nenne jetzt diese Ebene einfach mal "Landschaft." Und wenn ihr einen Doppelklick auf das Ebenenminiaturbild macht, könnt ihr jederzeit zurück in die RAW-Einstellung. Ich möchte hier jetzt aber nichts verändern, denn ich bin mit meiner RAW-Entwicklung ja soweit zufrieden.

Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Lernen Sie, wie aus langweiligen Bildern mit Hilfe von Photoshop echte Hingucker werden – mit der richtigen Raw-Entwicklung, einem ausgetuschten Himmel oder passenden Farblooks.

3 Std. 7 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!