Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Canon EOS 700D Grundkurs

Die Quick-Taste

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Schnellzugriffstaste macht ihrem Namen alle Ehre. Welche Schnelleinstellungen vor der Aufnahme möglich sind – und was Sie danach mit ihr anstellen können – sehen Sie in diesem Video.
04:16

Transkript

Über die zweite Taste von oben auf der rechten Seite neben dem Display, die Taste für die Schnelleinstellung, können Sie - das überrascht Sie jetzt wahrscheinlich nicht vor der Aufnahme verschiedene Schnelleinstellungen vornehmen und nach der Aufnahme haben Sie weitere Möglichkeiten. Schauen wir uns das jetzt im Detail noch einmal an. Also, Sie drücken auf die Taste mit dem Symbol "Q" und sehen jetzt den Bildschirm für die Einstellungen. Sie können also jetzt auf einen beliebigen Punkt, den Sie verändern möchten, draufklicken und Einstellungen vornehmen, bspw. die Blende verändern und kommen dann über den Bestätigungsknopf hier unten wieder auf das Einstellfenster. Sie haben die Möglichkeit, jetzt alle möglichen Werte zu ändern und natürlich auch die Einstellung abzulesen. ISO-Einstellung, das war jetzt die Auto-ISO-Einstellung, Belichtungskorrektur, Bildstil, Weißabgleich, Korrekturen, Serienaufnahme, Einzelaufnahme, ist da eine Bildoptimierung eingesetzt, machen Sie RAW-Aufnahmen oder JPEG-Aufnahmen und vieles mehr. Das können Sie also hier schnell und praktisch vornehmen. Wenn Sie ihr Bild gemacht haben und nach der Aufnahme sich das Bild angucken, dann können Sie wiederum durch einen Druck auf die gleiche Taste in dieses Menü gelangen und hier haben Sie unterschiedliche Optionen. Sie können bspw. das Bild schützen, indem Sie hier das erste Symbol wählen und das durch ein "Aktivieren" bestätigen. Sie sehen dann oben ein kleines Schlüsselsymbol, d.h. dieses Bild ist geschützt, das kann jetzt von der Karte nicht mehr gelöscht werden, auch wenn Sie über das Menü bspw. sagen: "Alle Bilder von der Karte löschen". Die einzige Möglichkeit, das Bild tatsächlich von der Karte zu löschen, ist, entweder den Schutz wieder aufzuheben oder aber die Karte zu formatieren. Darunter haben Sie die Möglichkeit, das Bild zu rotieren. Wenn Sie also bspw. aus einem Hochformat ein Querformat machen möchten oder umgekehrt für einen Ausschnitt, dann können Sie das in diesem Punkt erledigen. Praktisch ist auch die Einstellung, Bilder zu bewerten, D.h. Sie können die jetzt hier in der Kamera schon mit Bewertungen, also Sternen versehen, von eins bis fünf, können so eine Vorsortierung vornehmen, Ihrer Aufnahmen, sodass Sie, wenn Sie die Bilder auf den Computer übertragen, dann von dieser Vorsortierung schon profitieren möchten. Vielleicht gewöhnen Sie sich eine eigene Codierung an, fünf sind jetzt die Superspitzenbilder und zwei sind die, die Sie vielleicht für einen bestimmten Verwendungszweck brauchen. Dann lassen Sie sich im Computer die Bilder so sortieren und haben dann schnell Zugriff auf die Bilder. Vor allen Dingen geht es dann sehr praktisch, wenn Sie aus vielen Bildern vielleicht nur wenige für einen Termin bearbeiten müssen. Da ist die Bewertung eine tolle Hilfe. Sie können innerhalb der Kamera auch schon Bilder ein bisschen optimieren, mit den Kreativfiltern, d.h. Sie können schwarz-weiß umsetzen und ein paar Effekte zusetzen; das können Sie hier machen. Sie wählen dann den entsprechenden Effekt aus und das bestätigen Sie dann. Darunter haben Sie noch die Möglichkeit, die Bildgröße zu ändern. Das kann ganz sinnvoll sein, wenn Sie aus einer großen JPEG-Datei vielleicht ein kleines Bild brauchen, was Sie per Mail versenden möchten, dann können Sie das kameraintern schon lösen. Wenn Sie all diese Einstellungen vorgenommen haben, können Sie mit dem Zurückgehen-Knopf oben rechts wieder zurückgehen doch schauen wir uns noch die letzte Einstellmöglichkeit an. Sie können über die Einstellung "Bildsprung" wählen, ob Sie, wenn Sie Bilder betrachten, jeweils 10 Bilder weiter springen oder sollen es gar 100 Bilder sein? D.h. wenn Sie sehr kleine JPEG-Aufnahmen machen, dann können die 10er-Sprünge zu klein sein. Dann haben Sie hier unten noch weitere Möglichkeiten, was Sie sich anzeigen lassen, wie Sie springen können und je nach Verwendungszweck schauen Sie einfach mal durch, welche Möglichkeit für Ihre Fotografie die sinnvollste ist, was Ihnen am besten weiterhilft mit der Fülle Ihrer Bilder umzugehen. Sie sehen also, die Schnelleinstellungs-Taste bietet ganz unterschiedliche Möglichkeiten mit den Einstellungen der Kamera besser und vor allen Dingen, das sagt der Name schon, schneller zurechtzukommen.

Canon EOS 700D Grundkurs

Lassen Sie sich die Bedienung Ihrer EOS 700D vom ersten Einschalten der Kamera bis hin zum richtigen Belichten erklären und erfahren Sie, wie Sie Ihre Kamera gekonnt einsetzen.

3 Std. 33 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.11.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!