Python lernen

Die print()-Funktion

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Eine der wichtigsten Python-Funktionen beziehungsweise -Anweisungen ist sicher print(). Damit wird eine Ausgabe in der Konsole generiert und kann den letzten Teil des EVA-Prinzips umsetzen. Dieser Python-Built-in-Function widmen wir uns im Video.
03:09

Transkript

Betrachten wir einmal diesen Quellcode. Es wird eine Variable angelegt, noch eine Variable und noch eine Variable und ich lasse dieses Programm laufen und Sie sehen, es gibt keinen Fehler. Nun werden Programme typischerweise allerdings nach dem EVA-Prinzip gebaut. Und dieses Programm hier, hat im Prinzip nur ein "V". Zeige werden Daten angelegt, in gewisser Weise auch verarbeitet, hier gibt es zumindest eine Zuweisung, aber ich habe keinerlei Ausgaben hier. Und wenn wir dieses EVA-Prinzip umsetzen wollen, dann müssen wir zumindest mal für das "A" eine Ausgabemöglichkeit haben. Es gibt eine Built-in Function in Python, die nennt sich "print" und die wird genau das leisten. Denn ich kann beispielsweise hier, direkt diese Funktion aufrufen und beispielsweise den Namen der Variable hier hineinschreiben. Und wenn ich jetzt dieses Programm wieder laufen lasse, dann sehen Sie zumindest den Wert dieser Variablen "name". Ich nehme an, Sie können sich vorstellen, wie ich die restlichen Variablen hier ausgeben kann. Diese Built-in Function "print" ist wahrscheinlich eine der wichtigsten Built-in Funktionen überhaupt. Denn erst darüber kann man in einer Konsole eine Ausgabe erzeugen, in einer Shell, einer Ausgabe. Nun kann diese Funktion auch Literale ausgeben. Das heißt, wenn Sie dort keine Variablen schreiben, sondern einen Wert, dann wird dieser genauso ausgegeben. Literale und Variablen können fast immer identisch benutzt werden. Identisch das heißt, an der gleichen Stelle, wo ein Literal stehen kann, kann auch eine Variable passenden Typs stehen und umgekehrt. Diese Funktion "print" kann jetzt aber auch mehr wie einen Parameter verwenden. Parameter ist das, was man hier in diesem Klammern schreibt. Die Variable oder eben das Literal. Und Sie sehen, jetzt wurde der Wert der Variable "name" und dann der Wert der Variable "vorname" ausgegeben. Das heißt, diese "print"-Funktion, diese Built-in-Funktion von Python, ist eine Funktion, zur flexiblen Ausgabe von Daten in einer Shell.

Python lernen

Lernen Sie Syntax, Konzepte und Sprachelemente der praktischen Programmiersprache Schritt für Schritt kennen.

3 Std. 41 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!