Outlook 2016 für Mac Grundkurs

Die Outlook-Einstellungen kennenlernen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video zeigt Ihnen, welche umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten für das Arbeiten mit Outlook 2016 zur Verfügung stehen.

Transkript

Im Menüband gibt es im Menü Outlook den Befehl Einstellungen, mit dem Sie, wie der Name schon sagt, generelle Einstellungen für Outlook vornehmen können. Hier möchte ich Ihnen kurz die Funktionsweise und ein paar exemplarische Einstellungsmöglichkeiten vorstellen. Ich klicke also im Menü Outlook auf den Befehl Einstellungen und das Outlook Einstellungen-Fenster ist dreigeteilt. Die persönlichen Einstellungen, Einstellungsmöglichkeiten für Email und weitere Einstellungsmöglichkeiten. Fangen wir bei Allgemein an. Hier können Sie ähnliche Ordner von verschiedenen Konten gruppieren. Das ist auch hier der Fall. Zum Beispiel haben Sie hier den Ordner Posteingang und darunter sind die verschiedenen Konten gruppiert. Dasselbe gilt dann für die Entwürfe, für die gesendeten Elemente usw. Mit dem zweiten Kontrollkästchen können Sie den Ordner auf meinem Computer ausblenden. Und hier können Sie das Office-Design ändern. Sie haben die Wahl zwischen Farbig und Klassisch. Bei Klassisch werden alle blauen Balken grau dargestellt. Zu beachten ist hier, dass es nicht nur Auswirkungen auf Outlook hat, sondern auf alle anderen Office Programme. Um wieder alle Einstellungsmöglichkeiten anzuzeigen, klicken Sie hier auf alle anzeigen. Im Bereich Konten werden Ihnen die hinzugefügten Konten aufgelistet. Hier mein DownUnder Exchange-Konto und hier mein privates Gmail-Konto. Hier werden die Einstellungen angezeigt und ich kann mit Plus-und Minustaste entweder weitere Konten hinzufügen bzw. ein markiertes Konto entfernen. Dann gibt es den Bereich Benachrichtigungen und Sounds. Hier können Sie festlegen, welcher Soundsatz verwendet wird, wenn eine neue Nachricht kommt oder wenn eine Nachricht gesendet wird usw. Im Bereich Kategorien werden kontenspezifisch die Kategorien angezeigt. In meinem Exchange Order DownUnder habe ich hier fünf Kategorien angelegt und kann meine Mails kategorisieren. Für mein Gmail-Konto werden die Standardkategorien angezeigt, die Outlook zur Verfügung stellt. Im Bereich Schriftarten kann ich Schriftart und Schriftattribute wählen, sowohl für neue Mails als auch für Antworten und Weiterleitungen. Außerdem kann ich bestimmen, wie Mails, die im Textformat gesendet werden, aussehen. Das Dialogfeld sieht immer gleich aus. Wenn ich darauf doppelklicke, sehen Sie hier, kann ich die Schriftart definieren, den Schriftschnitt kursiv, fett, fett kursiv, die Schriftgröße, Schriftfarbe usw. Ich klicke hier auf Abbrechen. Dann gibt es noch den Bereich AutoKorrektur. Der ist ganz nützlich, weil er hilft Ihnen, typische Rechtschreibfehler zu vermeiden. Sie haben hier eine Liste mit gängigen Rechtschreibfehlern. Wenn Sie zum Beispiel in einer Mail Abeiten eingeben statt arbeiten, kann Outlook diesen Fehler selbstständig korrigieren. Mit der Plustaste können Sie die Liste erweitern und Ihre eigenen persönlichen Rechtschreibfehler hier eintragen. Zusätzlich können Sie hier steuern, ob zwei Großbuchstaben am Wortanfang korrigiert werden in einen Groß- und einen Kleinbuchstaben. Jeder Satz soll mit einem Großbuchstaben beginnen. Das ist auch ganz wichtig. Das ist ein Überbleibsel aus der englischen Version, Wochentage immer großschreiben. Das ist im Deutschen ja immer so. Hier können Sie noch Ausnahmen zur Regel definieren und dann gibt es hier noch die Registerkarte AutoFormat. Da geht es um konkrete Darstellung, wenn Sie zum Beispiel einen Internet- oder Netzwerkpfad eingeben, wird der automatisch als Hyperlink angezeigt. Im Leselayout können Sie bestimmen, wann eine Email als gelesen markiert wird. Sie bestimmen die Darstellung der Unterhaltung und können außerdem festlegen, ob Bilder automatisch aus dem Internet heruntergeladen werden, wenn Sie zum Beispiel einen Newsletter erhalten. Standardmäßig habe ich hier Nie eingestellt, um meinen Rechner vor Viren zu schützen. Im Bereich Verfassen können Sie sowohl für das HTML-Format als auch für das Nur-Text Format definieren, welche Elemente standardmäßig in Antworten und Weiterleitungen enthalten sein sollen. Und hier wird auch bestimmt, wie die Nachrichten standardmäßig versendet werden, nämlich hier im HTML Format. Im Bereich Signaturen können Sie eine Signatur definieren und zwar für jedes Konto eine separate Signatur. Die Signatur wird dann bei jeder neuen Mail, und wenn Sie wünschen, auch bei jeder Antwort oder Weiterleitung, unten im Fenster angezeigt und wird gesendet. Ich habe hier eine Signatur für mein Konto DownUnder erstellt und eine Signatur für mein Konto Gmail. Im Bereich Regeln können Sie Regeln definieren. Hier kann ich neue Regeln hinzufügen, hier kann ich eine Regel löschen. Das Ganze ist auch kontospezifisch. Für mein Gmail-Konto habe ich hier die Regel Newsletter. Für mein DownUnder Konto habe ich zwei Regeln. Eine ist deaktiviert. Wenn ich hier auf Frankfurt doppelklicke, dann können Sie hier die Regelsyntax erkennen. Das Kriterium ist, dass der Betreff das Wort Frankfurt enthalten muss und wenn das der Fall ist, wird diese Mail in einen Ordner verschoben und zwar in den Ordner Frankfurt, der ein Unterordner des DownUnder Kontos ist. Dann gibt es noch den Junk-Mail Bereich. Hier können Sie sichere Absender definieren und auf dieser Registerkarte können Sie Absender blockieren, von denen Sie immer wieder Spam-Mails bekommen. Wenn Sie alle Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie oben auf das X, um die Outlook Einstellungen zu schließen. Nehmen Sie sich die Zeit und gehen Sie durch die verschiedenen Einstellungskategorien und stellen Sie Outlook ganz nach Ihren Anforderungen ein.

Outlook 2016 für Mac Grundkurs

Bekommen Sie Ihre E-Mails in den Griff und organisieren Sie Ihre Kontakte, Termine und Aufgaben mit Outlook 2016 für Mac.

3 Std. 28 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!