Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Muse: WordPress-Funktionalität mit MusexPress 2

Die MusexPress-Erweiterung installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Hier erfahren Sie, wie Plugins/Erweiterungen in MusexPress installiert werden und weshalb diese so wichtig sind.

Transkript

Nachdem wir nun MusexPress auf unserem Rechner installiert haben, haben wir im Moment noch nichts gewonnen. Bis jetzt ist MusexPress noch überhaupt nicht leistungsfähiger, als wenn Sie Muse einfach nur so benutzen würden. Zur Zeit gibt es schlicht und ergreifend noch keine Verbindung zwischen dem lokal installierten Muse auf Ihrem Rechner und dem auf dem Webserver installierten MusexPress. Diese Verbindung müssen wir jetzt noch herstellen. Und diese Verbindung wird immer auf dieselbe Art und Weise hergestellt, deswegen werde ich Sie hier einmal nur exemplarisch erläutern, wie man das Ganze macht. Welche Erweiterungen es gibt, findet man auf der Webseite von MuseGain. Und da gibt es zur Zeit sechs funktionale Erweiterungen, die Muse und MusexPress miteinander verbinden. Das ist die Erweiterung "Blog", "Login Area", "Pages", "Social Share", "Search Box" und "WooCommerce". Wobei man bei "WooCommerce" sagen muss, ob Sie diese Möglichkeit der Installation haben, hängt davon ab, ob Sie sich für die mittlere MuseGain Lizenzvariante entschieden haben oder für die ganze große Lizenzvariante entschieden haben. Wenn man eine dieser Erweiterungen installieren möchte, muss man diese zuerst auf den lokalen PC herunterladen. Das habe ich hier einmal exemplarisch für die Erweiterungen "Pages" und "Blog" gemacht. Und wenn man diese ZIP-Dateien dann entpackt, bekommt man hier zwei Ordner, "Pages" beziehungsweise "Blog". Und Sie sehen, in beiden Ordnern haben wir dieselbe Struktur, nämlich einmal das "Plugin", das ist die Erweiterung für MusexPress auf dem Webserver, und "Adobe Muse Widget", das ist die Erweiterung für Ihr lokal installiertes Muse. Zuerst schauen wir uns aber mal an, wie wir hier dieses Plugin installieren. Dazu wechsle ich wieder hier auf meine MusexPress-Seite und bin hier im Administratorenbereich. Auf der linken Seite haben wir den Punkt "Plugins" und dort können wir jetzt den Menüpunkt "Installieren" auswählen. Wenn wir das gemacht haben, dann landen wir jetzt hier auf dieser Seite. Hier findet man ganz, ganz viele Plugins und zwar Plugins, die zentralisiert von WordPress zur Verfügung gestellt werden. Das sind allerdings nicht die Plugins, die wir benötigen. Wir wollen ein Plugin hochladen. Dieses Plugin befindet sich hier auf unserem lokalen Rechner. Also klicken wir jetzt hier auf PLUGIN HOCHLADEN und dann können wir jetzt hier sagen DATEI AUSWÄHLEN. Wenn ich jetzt hier drauf klicke, klar, dann muss ich in meinem lokalen Dateisystem an die Stelle gehen, wo jetzt hier dieses Plugin ist. Und ich möchte hier einmal dieses "Pages" Plugin auswählen, also klicke ich hier auf ÖFFNEN. Nun ist das Ganze quasi startklar. Was ich jetzt noch machen muss, ich muss auf JETZT INSTALLIEREN klicken. Dieses Plugin ist relativ klein, das ist ruckzuck erledigt, dass dieses Plugin raufgeladen wird und installiert wird. Aber Achtung, das Plugin ist zum jetzigen Zeitpunkt nur heraufgeladen und installiert, es ist aber noch nicht aktiviert. Das müssen wir jetzt in einem zweiten Schritt machen, und dazu klicke ich jetzt hier auf AKTIVIERE DIESES PLUGIN. Das dauert dann ebenfalls noch mal ein kleines Sekündchen, und dann wechselt man hier automatisch in diesen installierten Plugins-Bereich und dann kann man sich jetzt hier noch einmal umschauen, und dort findet man jetzt hier "MusexPress Pages", und dann sehen Sie, dass dieses Plugin jetzt hier installiert ist, und dass es aktiviert ist, kann man unter anderem daran erkennen, dass jetzt hier das Wort "Deaktivieren" steht. Wäre das Plugin deaktiviert, würde hier eben "Aktivieren" stehen. Jetzt haben wir hier diese Erweiterungen auf dem Webserver eingerichtet. Als nächstes müssen wir diese Erweiterung auch noch auf dem lokalen Muse einrichten. Dazu wechsle ich jetzt hier ins Dateisystem. Dann haben wir nämlich hier den Punkt "Adobe Muse Widgets". Und wenn ich jetzt hier in dieses Verzeichnis hier hineingehe, dann sehen Sie, haben wir hier eine Datei mit der Endung "mulib". Möglicherweise wird bei Ihnen diese Dateiendung nicht angezeigt. Das ist nicht schlimm. Aber glauben Sie mir, dass ist jetzt so eine Adobe Muse Library. Und wenn ich jetzt hier einen Doppelklick darauf mache, dann wird diese Library automatisch hier in mein Adobe Muse hinzugefügt und ist jetzt in Adobe Muse installiert. Überprüfen kann man das hier über das Bedienfeld "Bibliothek". Im Bedienfeld "Bibliothek" muss nämlich jetzt der Punkt "MusexPress Pages" auftauchen. Wenn ich das Ganze hier aufklappe, dann sehen Sie, dann habe ich jetzt hier an dieser Stelle auch die Erweiterung "Pages". Und nur wenn ich diese Erweiterung "Pages" benutze, dann bekomme ich eben eine Verbindung zwischen meinem lokalen Muse und meiner lokal erstellten Muse Webseite und dem MusexPress, also dem Content Management System, welches wiederum auf die Datenbank zugreift. Bitte beachten Sie, ich habe Ihnen das jetzt exemplarisch für dieses "Muse Pages" Plugin gezeigt. Für die anderen Plugins, für die anderen Erweiterungen funktioniert das in gleicher Art und Weise im Wesentlichen. Also herunterladen, zuerst das Plugin in MusexPress installieren und darüber hinaus noch die Muse Library in Muse installieren, und damit hat man dann diese beiden Produkte miteinander kombiniert, und dann kann man auch die Funktionen in Muse verwenden.

Muse: WordPress-Funktionalität mit MusexPress 2

Erweitern Sie mit MusexPress 2 Ihre Muse-Seite um WordPress-Funktionalität und profitieren Sie von den Vorteilen einer dynamischen Website.

2 Std. 35 min (22 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
MusexPress MusexPress 2
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!