Windows Server 2016 Grundkurs: Remotedesktopdienste

Die MultiPoint Services installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Installation der MultiPoint Services innerhalb der Remotedesktopdienste ist in einigen wenigen Schritten erledigt. Welche das sind, erklärt Ihnen dieses Video.
05:27

Transkript

Die MultiPoint-Services sind eine zusätzliche Funktion der Remotedesktopdienste, die vor allem für kleine Netzwerke, kleine Büros oder für Schulungsräume geeignet ist. Bei den MultiPoint-Services haben Sie zum einen die Möglichkeit, per Remotedesktop auf den Server zuzugreifen, zum anderen können Anwender auch direkt Monitor, Maus und Tastatur am Server anschließen. Der Vorteil der MultiPoint-Services im Vergleich zu den Remotedesktopdiensten besteht darin, dass der Dozent auf seiner zentralen Arbeitsstation auch Zugriff hat auf die anderen angeschlossenen Arbeitsstationen. Sie können zum Beispiel den Inhalt des Bildschirms des Dozenten auf die Clients replizieren und der Dozent kann sich den Inhalt der Clients anzeigen lassen. Außerdem lassen sich verschiedene Programme sperren und Einstellungen vornehmen, die in den Remotedesktopdiensten nur sehr kompliziert möglich sind. Die Installation der MultiPoint-Services erfolgt im Server-Manager über das Hinzufügen von Rollen und Features, indem Sie die Installation der Remotedesktopdienste auswählen. Und hier ist beim Assistenten die neue Funktion "MultiPoint Services" hinzugekommen. Wenn Sie diese Option auswählen, werden ausschließlich die MutliPoint-Services auf dem Server installiert. Im Rahmen der Installation wählen Sie danach die Server aus, auf denen die MultiPoint-Services installiert werden sollen. Hier verwende ich den lokalen Server. Und danach können Sie das Ganze schon bestätigen und die MultiPoint-Services werden auf dem Server integriert. Sobald die Installation erfolgt ist, können Sie danach über verschiedene Verwaltungskonsolen die Einrichtung vornehmen. Achten Sie darauf, dass bei der Installation der Rollendienste der Server neu gestartet wird, das heißt, vor allem in kleinen Unternehmen, auf denen der Server auch zum Beispiel für die Datenablage verwendet wird, sollten Sie die Installation nicht unbedingt dann machen, wenn Benutzer mit dem Server arbeiten, da während der Installation der Server neu gestartet wird. Ich aktiviere dazu auch die Option "Zielserver bei Bedarf neu starten", klicke auf "Bereitstellen" und jetzt werden eben die verschiedenen notwendigen Rollendienste installiert. Sie sehen, hier werden auch entsprechend Remotedesktopfunktionen verwendet, das heißt, die MultiPoint-Services konfigurieren sich automatisch so, dass alle notwendigen Bereiche der Remotedesktopdienste installiert und aktiviert werden und danach verwalten Sie die MultiPoint-Services mit einer Konsole, die sich im Grunde genommen ähnlich wie das Dashboard in WINDOWS SERVER 2016 ESSENTIALS beziehungsweise in SMALL BUSINESS SERVER 2011 verhält. Sobald die Installation abgeschlossen wurde und der Server neu gestartet ist, erhalten Sie eine Rückmeldung und die MultiPoint-Services stehen jetzt auf dem Server bereit. Sie sehen, dass auch durch den neuen Menüpunkt im Server-Manager "MultiPoint Services". Im Gegensatz zu den Remotedesktopdiensten führen Sie die Verwaltung der MultiPoint-Services aber nicht direkt hier im Server-Manager durch, sondern verwenden dazu eigene Verwaltungsprogramme. Die Verwaltungsprogramme von MultiPoint finden im Startmenü von WINDOWS SERVER 2016 über den Buchstaben "M" und hier gibt es vor allem die beiden Programme "MultiPoint Dashboard" und den "MultiPoint Manager". Den "MultiPoint Log Collector" benötigen Sie nur für Protokolle. Zur Verwaltung der Umgebung benötigen Sie zum einen den "MultiPoint Manager" und das "MultiPoint Dashboard". Im "MultiPoint Manager" verwalten Sie die Umgebung, ich maximiere einmal das Fenster, und hier sehen Sie, ähnlich wie im Dashboard von WINDOWS SERVER 2016 ESSENTIALS können Sie verschiedene Einstellungen bezüglich der Umgebung vornehmen. Sie sehen den installierten Computer, Sie sehen die verbundenen Stationen, wie viele Lizenzen vorhanden sind. Hier können Sie auch Lizenzen dann eben entsprechend über den rechten Bereich hinzufügen. Sie sehen den eventuell aktivierten Datenträgerschutz, das heißt, Anwender können auf dem Server keine Daten speichern, und verwalten eben hier in diesem Bereich den Server. Das "MultiPoint Dashboard" wiederum, ich maximiere auch das, dient später für die Verwaltung der einzelnen verbunden Arbeitsstationen. Hier tauchen dann die Arbeitsstationen auf, die mit dem Server verbunden sind und hier können Sie einzelne Stationen sperren; Sie können Nachrichten versenden; Sie können verschiedene USB-Verbindungen sperren; Sie können den Desktop des Anwenders, der die Umgebung verwaltet, auf die anderen Desktops projizieren; und Sie können natürlich auch ausgewählte Desktops auf die anderen Desktops projizieren. Sie sehen, hier ist auch der Schwerpunkt der MultiPoint-Services. Sie können das Ganze in einem Schulungsraum verwenden und dadurch relativ leicht auf verschiedenen Computern zusammen mit den MultiPoint-Services eine Schulungsumgebung aufbauen. Die Installation der Umgebung ist damit abgeschlossen, das heißt, sobald die Umgebung einmal installiert ist, starten Sie einmal den "MultiPoint Manager" und einmal das "MultiPoint Dashboard". Wenn sich dieses mit der Umgebung verbindet, ist die Installation abgeschlossen.

Windows Server 2016 Grundkurs: Remotedesktopdienste

Lernen Sie die Installation, Vewaltung und Optimierung der Remotedesktopdienste des Windows Server 2016.

2 Std. 11 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:10.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!