Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2013 für Profis

Die Mehrfachoperation mit einem Eingabeparameter

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Hilfe der Datentabelle, früher besser bekannt unter dem Namen Mehrfachoperation, lassen sich durch Eingabe eines oder zweier Eingabefelder die Ergebnisse mit Hilfe einer Tabelle ausgeben. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in diesem Film.

Transkript

In diesem Video stelle ich Ihnen die sogenannte Mehrfach-Operation vor. Allerdings muss ich dazu sagen, dass Sie unter dem Stichwort Mehrfach-Operation diese im Excel nicht mehr finden, obwohl die Formel immer noch Mehrfach-Operation heißt. Jetzt hat sich Microsoft entschlossen - und das auch schon in früheren Versionen - die Mehrfach-Operation "Datentabelle" zu nennen. Ein natürlich unheimlich klarer Begriff, in einer Tabellen-Kalkulation hierfür auch noch den Begriff der Tabelle - wenn auch Datentabelle - zu verwenden. Was kann ich mit der Mehrfach-Operation bewirken? Ich habe die Möglichkeit, in einer Kalkulation für einen Eingabe-Parameter mehrere Werte zu verwenden und diese dann als Ergebnis entsprechend auszufüllen. Also könnte ich beispielsweise meine Stückzahl "Plan" entsprechend variieren und sehen um wie viel sich beispielsweise der Erfolg, also sprich der Deckungsbeitrag oder der Gewinn, verändert. Dazu ich brauche ich neben der eigentlichen Kalkulation die Funktion, die mir das Ganze berechnet. Ich brauche die Eingabewerte und ich brauche Leerzellen, in denen dann das Ergebnis geschrieben werden kann. In unserem Beispiel habe ich die Felder farblich markiert, sodass es Ihnen auch leicht fällt, dieses Beispiel nachzuverfolgen. Hier steht meine Funktion, mit der ich den Erfolg berechne. Der setzt sich zusammen aus dem Verkaufspreis minus den Variablen Kosten, multipliziert mit meiner Planstückzahl, abzüglich der entsprechenden Fixkosten. Das ist also diese Funktion, die hier steht, und wenn ich mich hier auf diese Funktion beziehen möchte, gehe ich hier in dieses ebenfalls farblich unterlegte Feld, gebe ein Gleichheitszeichen ein und nehme Bezug auf diese Funktion. Das zweite ist der Bereich, in der ich meine variablen Stückzahlen eingebe, hier gelb markiert. Ich markiere hier die entsprechenden Werte, gebe hier meinen Start-Wert ein, der soll 500 Stück betragen. Und dann möchte ich das Ganze nach unten entsprechend ausfüllen. Das kann ich entweder per "Drag&Drop" machen, oder hier über den Füllbereich. Ich möchte eine Reihe ausfüllen, die sich in Spalten befindet. Das Inkrement, die Schrittweite, soll 500 betragen, und ich möchte das gerne ausfüllen, bis ich 10.000 erreicht habe. Ich klicke auf "OK" und die Reihe wird entsprechend ausgefüllt. Damit habe ich eigentlich die Dinge, die ich für die Berechnung benötige, definiert. Nun muss ich noch den Ausgabebereich definieren und dazu markiere ich von der Zelle E3 bis F23. Damit habe ich sowohl die Formel eingeschlossen als auch die Stückzahlen als auch den Leerbereich. Nun gehe ich in die Registerkarte "Daten" und hier sehen Sie Was-Wäre-Wenn-Analysen und hier sehen Sie auch diese Bezeichnung "Datentabelle", also unsere Mehrfach-Operation. Hier gebe ich ein, aus welcher Spalte die Werte kommen. Das ist, meiner Meinung nach, nicht besonders gut formuliert, aber ich möchte es ganz kurz etwas erklären. Ich gehe hier auf "Spalte". Meine Werte, die in dieser Berechnung - nämlich in der Berechnung der Stückzahl - erscheinen sollen, die habe ich hier in einer Spalte markiert. Deswegen kommen diese Werte, die für die Berechnung erforderlich sind, aus einer Spalte, und ersetzt werden soll der Wert, der bisher angegeben wurde, also sprich die Stückzahl. Ich klicke also hier diese Zelle an, in der die bisherige Stückzahl steht. Mehr ist nicht zu tun; klicke ich auf "OK" wird sofort der markierte Bereich ausgefüllt, und Sie sehen das Ergebnis. Das heißt, Sie sehen ganz genau, dass Sie -würden Sie nur 500 Stück produzieren - einen negativen Deckungsbeitrag hätten. Sie sehen ebenfalls, bei 8.000 Stück, wird genau der Deckungsbeitrag erzielt, der auch hier angegeben ist, und bei 10.000 Stück hätten Sie natürlich einen entsprechend höheren Deckungsbeitrag erzielt. Das Gleiche lässt sich auch sehr einfach z.B. für den "Deckungsbeitrag gesamt" durchführen. Auch hier die farbliche Markierung; ich wähle dieses Feld aus, wähle die Formel, die dahinter steht aus und brauche nun nur noch markieren, genau wie vorher. Sie können das übrigens auch einfacher machen: Sie klicken auf die erste Zelle, drücken die Umschalt-Taste, halten diese gedrückt, klicken auf die letzte Zelle und wählen wieder aus "Datentabelle". Auch hier hat sich ja nichts an den Werten geändert mit denen gerechnet werden soll, nach wie vor ist es die Zelle C7. Sie klicken auf "OK", die Neuberechnung wird durchgeführt, und Sie sehen, dass hier der Deckungsbeitrag gesamt eingetragen wird. Sie haben in diesem Video gesehen, wie Sie mit Hilfe der sogenannten Mehrfach-Operation sehr schön eine Tabelle erstellen können, aus der Sie bei unterschiedlichen Eingabewerten die entsprechenden Ergebniswerte ablesen können.

Excel 2013 für Profis

Holen Sie mehr aus Excel 2013 heraus und lernen Sie, Ihre Zahlen übersichtlicher darzustellen, gezielter zu analysieren sowie eigene Lösungen zu entwickeln.

7 Std. 56 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.04.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!