Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

App-Entwicklung mit iOS Grundkurs 1: Meine erste eigene App

Die Logik kodieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nachdem die Benutzeroberfläche vorbereitet ist und die Verbindungen hergestellt wurden, muss Logik mittels Code hinzugefügt werden. Dieser Film zeigt den Swift-Code für eine grundlegende To-do-Liste.

Transkript

Wir wollen nun die Funktionalität zu unserer App hinzufügen, das heißt, wenn ein Anwender hier einen Eintrag vornimmt, dann soll nach dem Anklicken des Buttons dieser Eintrag in meiner To-do-Liste auftauchen. Es soll an bestehende Einträge angehängt werden. Beachten Sie, dass da einige Logik dahintersteckt, denn vorhandene Einträge dürfen nicht überschrieben werden, man muss sie anhängen, also ein "Append-"Vorgang. Und es sollte auch eine Logik vorhanden sein, dass hier nichts angehängt wird, wenn dieses Eingabefeld hier leer ist. Das werden wir implementieren in unserer Methode "addItem". Zunächst müssen wir uns Gedanken machen, wie überhaupt diese Einträge verwaltet werden. Man kann das so machen, dass man einen String nimmt und den immer weiter aufbaut, ihn erweitert mit Stringverkettung. Es gibt eine alternative Möglichkeit, die wir hier ausnutzen. Das ist: Wir arbeiten mit sogenannten Arrays. Das sind Listen aus Einträgen, die von einem bestimmten Typ in der Regel sind. Und ich möchte hier eine Liste, ein Array, haben von Typ "String". Man deklariert in SWIFT Arrays über solche eckigen Klammern und gibt im Inneren den Datentyp an und, wie gesagt, wir wollen mit Strings arbeiten. Mein Array heißt jetzt "Items", Einträge. Und wir können es gleich initialisieren mit einer leeren Liste, einem leeren Array. Jetzt kommt es zum Modifizieren der Methode "addItem", wie schon angesprochen. Wir sollten, wie gesagt, erst einmal überprüfen, ob ein Anwender überhaupt Text in diesem Eingabefeld hier eingegeben hat, wenn er den Button anklickt, ihn antippt. Wir kommen an dieses Feld über "txtInput". Und dessen Textinhalt steht über die Eigenschaft "text" zur Verfügung. Es gibt in jeder Programmiersprache eine Möglichkeit, eine Entscheidungsstruktur aufzubauen und so gut wie alle Programmiersprachen kennen diese "if"-Entscheidungsstruktur, das heißt, ich kann überprüfen mit "if", Bedingung: "Ist irgendetwas, dann tue etwas oder lass es." Die Syntax, die ich jetzt hier notiere, die überprüft den Inhalt des Eingabefeldes, ob der einem Leerstring entspricht und das ist äquivalent dazu, dass der Anwender dort nichts angegeben hat. Und dann will ich die Aktion abbrechen, ich möchte nichts der Liste hinzufügen. Das kann ich ganz einfach über "Return" machen, das heißt, ich verlasse diese Methode an der Stelle. Habe ich diese Prüfung allerdings geschafft, dann kann ich anfangen, das, was jetzt in dieser Liste drinsteht, an die bestehenden Einträge anzuhängen. Anzuhängen heißt auf Englisch "append", werden wir gleich genauso sehen, denn ein Array stellt eine Methode "append" zur Verfügung. Und da kann ich einen String zum Beispiel notieren und einen String bekomme ich, wie wir gerade gesehen haben, hier über "txtInput.text". Nun sieht man hier allerdings so ein rotes Symbol einer Warning. Es kann sein, dass dieses Element hier "nil" ist. Wir kennzeichnen das als "Optional" mit einem Ausrufezeichen. Ich weiß, dass etwas drinsteht, aber es muss nicht unbedingt sein. Trotzdem, ich bin mir ja sicher, nicht zuletzt deswegen, weil ich hier ja auch Leerstrings überprüfe. Rein konsequent sollte man das dann aber auch hier machen. Wir sind allerdings noch nicht fertig, denn wir haben ja hier diese Einträge in unserem Array, aber was hat unser Array mit diesem "txtOutput"-Feld zu tun? Derzeit noch nichts und darum müssen wir uns jetzt noch kümmern. Zuerst werden wir das "txt.Output"-Feld leeren. Das bedeutet, wir haben bei jedem Hinzufügen erst einmal alles weggewischt, um dann wieder alles hinzuzufügen, was aktuell noch in diesem Array steht. Nun nutzen wir eine Schleife, die über das Array iteriert, beispielsweise eine solche: "for item in items". Das heißt, es werden alle Einträge in diesem Array durchlaufen und die wollen wir an diesen Output-Text anhängen, also "txtOutput.text.append". Auch hier haben wir die "Append"-Methode. Und wir hängen jetzt hier einen String an. In diesem String selbst wollen wir die Variable benutzen. Diese Variable können wir direkt hier hineinschreiben in den String, indem wir einen Backslash und in runden Klammern den Variablennamen angeben. Damit wird diese Variable im String geparst. Und jetzt brauchen wir noch einen Zeilenumbruch, damit es übersichtlich dargestellt wird. Und da gibt es ein Newline-Zeichen, das man mit "\n" angibt aus einer Standard-Escape-Sequenz. Und jetzt leeren wir noch das Texteingabefeld. Und damit steht es für neue Eingaben zur Verfügung. Der Vollständigkeit halber machen wir auch das noch: "txtInput.resignFirstResponder", das heißt, wir lassen die Softwaretastatur verschwinden, wenn sie denn da war. Es ist Zeit, das Ergebnis unserer Bemühungen anzusehen. Wir starten die App in einem Simulator. Ich gebe hier irgendetwas ein: "Katze füttern", "Hinzu", "Vögel sauber machen", "Hinzu". Und Sie sehen, diese To-do-Liste erweitert sich mit jedem Eintrag, der jetzt hinzukommt. Wir haben also eine erste App, die auch durchaus einen praktischen Nutzen hat unter Anwendung aller Techniken, die wir in diesem Kurs gelernt haben, aber auch nicht mehr.

App-Entwicklung mit iOS Grundkurs 1: Meine erste eigene App

Ihr Einstieg ohne Vorwissen: Unternehmen Sie die ersten Schritte zur eigenen iOS-App.

2 Std. 8 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:05.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!