Grundlagen der Programmierung: Basiswissen

Die Lösung in Java

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Java-Compiler macht aus dem Quelltext, der in der Textdatei wiealtbinich.java vorliegt, eine gleichnamige Klassendatei mit der Endung .class. Die kann in der Java-Laufzeitumgebung ausgeführt werden.

Transkript

Mit "Java" kann ich richtig "Android"-Programme für mein Smartphone programmieren. Das ist dann allerdings schon high-end. Wir machen es mal etwas einfacher. Ich habe ein kleines "Java"-Programm geschrieben, das auf der Kommandozeile läuft und um das auszuführen, muss ich "java" und dann "wiealtbinich", nicht ".class", sondern einfach "wiealtbinich" schreiben. Und dann geht hier ein Fenster auf: "In welchem Jahr sind Sie geboren?". "1967" behaupte ich mal, ich gehe auf "OK" und dann wäre ich jetzt 49 Jahre jung. Schauen wir uns mal den Quelltext dazu an. Das ist schon etwas komplexer hier. Zunächst einmal muss ich hier ein Modul "util" importieren, damit ich mit verschiedenen Berechnungen und Datumsberechnungen arbeiten kann, und dann packe ich alles hier in eine "public class", in eine öffentliche zugängliche Klasse. Die heißt genau so, wie die Datei "wiealtbinich.java". Und innerhalb dieser öffentlichen Klasse da gibt es immer die Funktionen "main", die Hauptfunktion, die bekommt gegebenenfalls Argumente von der Kommandozeile-Ebene und das ist eine öffentliche Klasse, deswegen "public", sie hat keinen Rückgabewert und sie ist statisch. Und innerhalb dieser Klasse da passiert eigentlich nichts anderes, als dass eine andere Funktion aufgerufen wird und die habe ich selbst definiert, das ist die eigentliche Programmierung, die ich beginne und hier unten haben wir dann dieses "berechnen". Zunächst einmal hole ich mir in die Variable "eingabe" den Wert, den der Nutzer oder die Nutzerin eingibt, also "In welchem Jahr wurden Sie geboren". Fängt hier hinten schon an. Und das mache ich mit "javax.swing.JOptionPane.show InputDialog". Also mindestens dieses "showInputDialog", das kann man sich erschießen, wofür das steht. Das Ganze wird in diesen "String"-Variablen gespeichert, die heißt "eingabe" und dann hole ich mir jetzt das "geburtsjahr" aus dieser "String"-Variablen "eingabe", aber "String" bedeutet ja, dass der Nutzer oder die Nutzerin auch hier mit Buchstaben hätte eingeben können und deswegen hole ich mir daraus ein Intergerwert, also ein Zahlenwert. Das haben wir mit "Integer.parseInt" und jetzt habe ich hier eine Zahl und das ist kein "String" mehr, sondern ein "Int", also ich weiß, da handelt es sich wirklich um eine Ziffer oder mehrere Ziffern. Dann hole ich mir das aktuelle Jahr und speichere das in heute ab. Mit "Calendar.getInstance. get.Calendar.YEAR" hole ich mir das und dann die eigentliche Berechnung, die ist wie in anderen Programmiersprachen auch "heute" "minus" "geburtsjahr". Dann habe ich eine "If"-Abfrage. Wenn das Alter negativ wäre, dann wäre es ein Fehler, oder wenn er besonders alt wäre, älter als 120 Jahre, halte ich auch für unplausibel, dann wird hier nochmal eine Fehlermeldung ausgegeben. Mit "out.println( "Bitte geben Sie das korrekte Jahr an.") und dann rufe ich diese Funktion nochmal von vorne auf. Und das mache ich so lange bis hier diese Prüfung mal nicht bestanden wird, d.h., dass ich hier nicht in diese "If"-Schleife reingehe, sondern dass ich hier mit "println" das Alter ausgeben kann: "Sie sind X-Y jahre jung." Und dann höre ich auf, mti "System.exit" gehe ich raus. Die Einrückungen, die Sie hier sehen, sind nur für uns als Programmierer oder Programmiererin interessant. Das ist für den "Java Compiler" uninteressant, für den sind hier diese geschweiften Klammern wichtig. Dieser "Java Compiler", der bekommt dann diese "Java"-Datei, die wir uns gerade eben angeschaut haben, und macht daraus eine "wiealtbinich.class"-Datei und das hier, das ist eine Binärdatei. Wenn ich die mal öffne mit einem Notepad dann schaut die so aus, d.h. hier ist tatsächlich der Bytecode drin, den der Computer versteht. Diese Datei könnte ich auch wieder löschen und das ist das eigentliche "Java"-Programm. Und das wird aufgerufen, wenn ich hier mit "java.wiealtbinich", die "Java"-Laufzeitumgebung starte.

Grundlagen der Programmierung: Basiswissen

Steigen Sie ein in die Welt der Computerprogrammierung und verschaffen Sie sich das Grundwissen, um schon bald eigene Lösungen und Anwendungen zu schreiben.

5 Std. 38 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!