Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Von Tag zu Nacht mit Lightroom

Die Lichtkugel im Turm

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für das geheimnisvolle Licht aus dem Inneren des Turms brauchen Sie - wegen der architektonischen Voraussetzungen - keinen Radialfilter, sondern den Korrekturpinsel. Überstrahlte Bereiche des Turmäußeren lassen sich damit nachträglich löschen.
02:15

Transkript

Jetzt möchte ich die Lichtkugel hier im Innern der Ruine erzeugen. "Das könnte ich im Prinzip", könnten Sie jetzt einwenden, "ebenfalls mit dem Radialfilter machen, oder?" Aber wenn Sie sich das Original mal anschauen, dann werden Sie feststellen, dass die Lichtkugel sich im Innern zu befinden scheint. Wenn ich jetzt hier einfach mal den Radialfilter nehme und hier einen entsprechenden Punkt setze und den so hochziehe, dann sieht das nicht so aus. Weil hier werden die Randbereiche ebenfalls überstrahlt. Also das kann es nicht sein. Ich lösche diesen Punkt wieder und verlasse den Radialfilter und nehme stattdessen den Anpassungspinsel. Ich hatte ursprünglich geplant, da eine leicht gelbliche Lichtquelle zu wählen. Gehen wir mal hier rein und nehmen hier so einen Gelbton, OK. Dann erhöhe ich die "Sättigung" auf 100 Prozent und die "Belichtung" auf 4 und dann kann ich hier auch schon die Größe einstellen. Da nehme ich natürlich keine "Weiche Kante" und ich nehme hier mal "Maximalen Fluss - Maximale Dichte"  und die Größe, die passe ich jetzt im Bild direkt mit der Maustaste an. Ich denke, das könnte meine Plasmakugel oder was auch immer das sein soll, was da leuchtet. Irgendwas Unheimliches, irgendwas Mysteriöses passiert da oben in diesem Turm und deswegen pass ich die Kugel jetzt mal an, ungefähr auf die Größe und klicke einmal in das Bild. Das wäre jetzt schon meine Leuchtkugel, aber die hat natürlich den Nachteil, dass sie hier auch die Ränder überstrahlt. Aber das Schöne ist beim Anpassungspinsel, dass Sie hier einfach diese Bereiche wieder löschen können. Ich mach den Pinsel also ein bisschen kleiner, halte die Alt-Taste gedrückt und lösche jetzt hier diesen Überstrahlungseffekt auf dieser Mauer, ich kann ihn hier ein bisschen an der Kante ruhig dranlassen. Ich lösche also einfach diese Bereiche wieder weg. So, und das ist die Plasmakugel. Alles was jetzt noch fehlt ist der Wiederschein dieser Kugel und zwar in der Umgebung und auf dem Turm. Also wenn Sie so etwas machen möchten, dass eine Lichtquelle begrenzt in einem bestimmten Bereich scheint, dann nehmen Sie dafür den Anpassungspinsel und nicht unbedingt den radialen Filter, denn da können Sie nachher im Nachhinein nichts mehr löschen.

Von Tag zu Nacht mit Lightroom

Machen Sie den Tag zur Nacht mit Adobe Lightroom und lassen Sie sich zeigen, wie eine am Tag fotografierte Aufnahme in Lightroom zur nächtlichen Szene wird.

53 min (14 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!