Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 4) Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard

Die Integrität von Dateisystemen prüfen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie die erforderlichen Schritte kennen, um die Integrität Ihres Linux-Dateisystems zu prüfen.
04:03

Transkript

Wie Sie die Integrität Ihres Dateisystems prüfen, erfahren Sie in diesem Video. Das Programm "fsck" oder auch Filesystem Check ist ein Frontend zur Überprüfung von Dateisystemen. Es ruft zur Laufzeit andere Programme auf, die auf die Überprüfung der jeweiligen Dateisysteme spezialisiert sind. Wenn Sie das Tool Filesystem Check ausführen, sollte das zu überprüfende Dateisystem nicht eingehängt oder gemountet sein. Welche Filesystem Check-Versionen stehen uns zur Verfügung? Dazu verwende ich "fsck" und drücke zweimal die Tabulatortaste. Nun erhalte ich eine Auflistung der verschiedenen Tools. Ich möchte nun das Tool Filesystem Check auf die folgende Partition anwenden: Dazu verwende ich "fsck", dann navigiere ich in den Ordner "device" und ich möchte die Partition "sdb1" überprüfen. Sie sehen, keine Probleme – sauber, das Dateisystem ist in Ordnung. Ich könnte aber auch das Tool mit dem Parameter " -f" aufrufen, das steht für "force", dann wird eine Prüfung gemacht, auch wenn alles okay ist. Ich wiederhole also den Befehl, wende die Option " -f" an und nun wird eine Überprüfung durchgeführt. Und Sie sehen, es ist auch da alles perfekt - wunderbar, keine Probleme. Ich möchte nun mit Filesystem Check eine andere Partition überprüfen, "sdc1" zum Beispiel. Und nun erhalte ich eine Meldung, dass dieses Dateisystem nicht geprüft werden konnte, da es sich um ein XFS-Dateisystem handelt. Wie kann ich nun ein solches Dateisystem überprüfen? Dazu verwende ich "xfs_ " und ich drücke zweimal die Tabulatortaste. Ich erhalte eine Liste mit Tools, die ich einsetzen kann und Sie haben auch hier in der oberen Meldung vielleicht gesehen, dass wir "xfs_repair" einsetzen sollten. Das werde ich nun genau machen; ich verwende also "xfs_repair", dann navigiere ich zur entsprechenden Partition, ich setze zuvor noch die Option " -n" ein; " -n" steht für "no action", überprüfe, aber mache keine Korrektur. Dann navigiere ich in das Verzeichnis "/dev" auf die Partition "sdc1". Nun wird eine Überprüfung gemacht und Sie sehen: "Keine Änderungskennzeichen gesetzt, Leeren des Dateisystems wird übersprungen und es wird beendet". Es wurde eine Prüfung durchgeführt, aber keine Veränderungen am Dateisystem vorgenommen. Wenn ich nun das entsprechende Dateisystem überprüfen möchte und also die Korrektur durchführen will, dann verwende ich den genau gleichen Befehl nochmals, entferne aber die Option " -n" , damit eine Prüfung durchgeführt wird und das hat auch nun entsprechend funktioniert; dieses Dateisystem wurde nun anschließend überprüft. Ich habe am Anfang erwähnt, dass es wichtig ist, dass die Partition nicht gemountet, eingehängt sein darf, wenn Sie solche Tools einsetzen. Das ist ganz wichtig, denn sonst könnten Sie das Dateisystem beschädigen. Wenn ich "fsck" einsetze, mit dem Schalter " -f" für force, ich navigiere in den Ordner "device" und dann auf die aktive Partition "sda1" zum Beispiel, dann erhalte ich eine Meldung: "Fortsetzung nicht möglich, wird abgebrochen" - denn diese Partition ist eingehängt, sie wird verwendet. Das Tool hat das also erkannt und führt keine Überprüfung durch. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie die Integrität Ihres Dateisystems prüfen können, welche Tools Ihnen da zur Verfügung stehen.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 4) Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard

Lernen Sie die Einrichtung und Wartung von Dateisystemen und die Verwaltung von Kontingenten und Dateirechten kennen und bereiten Sie sich auf die Comptia Linux+-Zertifizierungsprüfung LX0-103 vor.

2 Std. 8 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!