Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Maya Grundkurs

Die Hypergraph-Darstellung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video lernen Sie den Hypergraph kennen: Dieses Fenster zeigt alle Nodes, aus denen die Szene aufgebaut ist. Hier können auch nicht-hierarchische Verknüpfungen zwischen Mesh-Attributen angezeigt werden.
06:49

Transkript

Was ist der Hypergraph Editor? Das werden wir in den nächsten paar Minuten erörtern. Hypergraph, wie komme ich überhaupt an den sogenannten Hypergraph dran? Unter Windows General Editors gibt es hier Hypergraph Hierarchy und General Editors Hierarchy und Connections, also unterschiedliche Dinge. Dazu, um es zu illustrieren, machen wir mal einmal eine Pyramide, gleichzeitig eine Kugel und wir schauen mal, was jetzt hier passiert. Wir wählen beides aus, Windows Hypergraph Hierarchy. So, eigentlich ist Hypergraph Hierarchy nichts weiter, als eine weitere Alternative zum Outliner. Sobald ich also wirklich hier hergehe, und die Pyramide zum Beispiel unter die Sphere sortiere, dann sehe ich dasselbe in dem Hypergraph Hierarchy Modus einfach auch, das heißt, diese hierarchische Verknüpfung, deswegen auch Hierarchy, wird einmal im Outliner und im Hypergraph im Modus Hierarchy mit abgebildet. Machen es mal rückgängig, das heißt, den Outliner brauchen wir nicht mehr. Natürlich kann ich jetzt auch hergehen und hier drin arbeiten, pSphere anklicken, dann wird sie gelb gehighlightet, hervorgehoben, und ich gehe her und benutze die mittlere Maustaste, um die pSphere unter die Pyramide zu sortieren, indem ich sie einfach auf diesen Node hier fallen lasse. So, sehr schön, wenn ich die Pyramide auswähle, dann rotiert sich eben die Kugel mit, so wie ich das auch erwartet hätte bei einer hierarchischen Verknüpfung. So, den können wir jetzt mal zumachen, beziehungsweise jetzt gehen wir mal rein, und öffnen den anderen Modus, dazu hätten wir den nicht unbedingt zumachen müssen, sondern wir können Hypergraph Connections, so, man sieht, der ist auch schon voller, aber man kann auch einfach hier zwischen diesen Modi hin- und herwechseln, nämlich über Scene Hierarchy und Input und Output Connections. Also alles, was jetzt quasi hier miteinander verbunden ist und an diesen beiden Geometrien hängt, wird jetzt auch wirklich hier in dem Input-Output Hypergraph angezeigt. So, ich bin nämlich auch in der Lage über Windows General Editors Connection Editor zum Beispiel auch miteinander in Verbindung setzen kann, aber nicht in eine hierarchische Verbindung, sonder in eine, ja, etwas andere Verbindung, und zwar soll eine Rotation dieser Pyramide dafür sorgen, dass diese Kugel einfach mal auf der x-Achse nach links und rechts bewegt wird. Und dafür gehe ich her, mache erst mal den Connection Editor auf und lade links die Pyramide rein, und schnapp mir jetzt die Kugel und lade diese Kugel hier rechts in den Connection Editor hinein. Wichtig ist, dass ich darauf achte, dass hier from - to in diese Richtung steht, denn sonst, wenn ich das umdrehen würde, dann würde ich quasi von der Kugel auf die Pyramide übertragen und nicht von der Pyramide auf die Kugel, deswegen die Richtung hier from - to immer entscheidend. So, Pyramide schnapp ich mir pCone1, und Rotation habe ich gesagt, soll dafür sorgen, dass die Kugel sich bewegt. Rotation ist hier, Rotation. Jetzt muss ich gucken, welche Achse wird rotiert. Rotiert wird die Achse Z. Und jetzt gehe ich hierher und such mir Translate raus, das haben wir hier. Muss hier auch das Pluszeichen anklicken, damit ich sagen kann, Rotate Z bezieht sich auf Translate X, genau. So, jetzt haben wir eine Verbindung geschaffen, nämlich ist hier jetzt auch eine kursive Schriftart aufgetaucht, wunderbar, und jetzt sagt das einfach aus, dass diese beiden Geschichten miteinander verbunden sind. Das sehe ich auch dadurch, dass hier auf die Kugel etwas wirkt, weil solch eine Connection Editor Verbindung immer mit so einer, ja, gelben Markierung versehen werden. Also dadurch weiß ich einfach, oh, pass auf, da existiert eine Beziehung. So, und jetzt gehe ich mal her, und zeige was passiert, wenn ich also wirklich hier rotiere, dann bewegt sich um den entsprechenden Wert auf der x-Achse 8,221 Rotation Z, und 8,211 Translate X, das heißt also, dass diese Rotationsauswirkung direkt auf die Translation der Kugel übertragen wird, wenn ich das hier jetzt noch mal auswähle und noch mal Input und Output Connections anzeigen lasse, dann sehe ich, oh, wow, plötzlich, im Gegensatz zu gerade, existiert hier eine Verbindung, und zwar die Verbindung die ich eben, über den Connection Editor geschaffen habe. Wenn ich jetzt aber wieder diese beiden Objekte auswähle, und hier in den Hierarchy Modus gehe, dann sieht man, ja es besteht hier eine Verbindung, aber eben keine hierarchische, deswegen wird die hier in dem Hypergraph Hierarchy auch nicht dargestellt, sondern nur über diesen Pfeil, zwischen pCone1 und pSphere1 in den Input und Output Modus des Hypergraph. Ganz einfach deshalb, weil hier Nodes, auf denen Maya komplett basiert, weil hier Nodes miteinander auf eine andere Art und Weise, also nicht auf eine hierarchische Art und Weise verknüpft worden sind. Der Hypergraph ist wirklich das, was ich benötige, um mir nicht hierarchische Verknüpfungen zwischen Objekten, Nodes oder Attributen eben entsprechend auch wirklich anzeigen lassen zu können. Sonst habe ich an der Stelle, ja, noch eine Alternative, aber nicht in dieser Art und Weise hier einfach, das heißt, das ist die Möglichkeit mir diese Verbindungen wirklich aufzeigen zu lassen.

Maya Grundkurs

Machen Sie die ersten Schritte in der 3D-Software Autodesk Maya, verschaffen Sie sich einen Überblick über relevante Workflowkomponenten und erstellen Sie erste eigene Szenen.

11 Std. 13 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!