Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Raspberry Pi Grundkurs

Die Grundeinstellungen des Raspberry Pi

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In der Grundkonfiguration müssen Sie zuerst ein Passwort und einen Computernamen vergeben. Danach zeigt Ihnen der Trainer, wie Sie weitere Grundeinstellungen vornehmen, unter anderem zur Zeitzone und zu den Spracheinstellungen.
04:36

Transkript

In diesem Video möchte ich mal die Grundkonfiguration meines Raspberrys vornehmen. Ich starte hier also PuTTY, gebe jetzt die IP-Adresse ein, in meinem Fall ist es die 10.0.0.122, gehe auf "Open". Und dann werde ich hier auch schon mit meinem Login-Screen begrüßt. Mein Benutzername ist "pi" und das Passwort ist "raspberry". Das ist standardmäßig, überall so - so lange, bis man was ändert und diese Änderung, die nehmen wir ja jetzt vor. Ich mache das Bild hier mal etwas größer. Dazu gehe ich hier oben links auf das Icon, dann auf "Change Settings", "Appearance" - "Change", und dann machen wir das Ganze mal 18 Pixel groß. Dann haben wir das hier besser im Blick. Der Befehl heißt "raspi-config" Aber weil es eine Grundkonfiguration ist, müssen wir das Ganze mit Superuser-Rechten ausführen. Deswegen dieses "sudo" vorne dran. Ich gehe auf "Enter", und hier kann ich jetzt nicht mit der Maus mich durchnavigieren, sondern mit den Cursortasten und der Tabstop-Taste. Als Allererstes möchten wir mal die gesamte SD-Karte, die wir verwenden, auch tatsächlich benutzen und deswegen gehe ich auf "Expand Filesystem". Ich klicke auf "Enter", der blaue Bildschirm verschwindet, und das Filesystem wird auch tatsächlich erweitert. Wieder Cursortaste, geht's eins nach unten, "Change User Password". Jawohl. Ich vergebe jetzt hier, ganz unten sehen Sie es, ein neues Passwort. In dem Fall ist es "raspberry", also das alte tatsächlich. Aber hier können Sie ein beliebiges Passwort vergeben. Müssen Sie zwei Mal angeben. Und dann können Sie in Zukunft mit dem Usernamen "pi" und Ihrem neuen Passwort sich jetzt hier auf dem Raspberry verbinden. Bei Nummer 3 können Sie angeben, ob Sie sich mit dem Raspberry grundsätzlich auf der Textkonsole unterhalten wollen, das ist der Default-Wert, den wir hier auch haben, oder ob Sie eine bunte grafische Benutzeroberfläche haben wollen. Das möchten wir für dieses Training hier nicht. Also lassen wir das Ganze und ich gehe einfach nur auf "OK". Wichtig hier Nummer 4 - die "Internationalisation Options". Ein bisschen schwieriges Wort. "Change Local" - "Set up language and regional sett" Ich gehe wieder auf "Enter". Auch hier verschwindet kurz der blaue Bildschirm. Das dauert eine Sekunde. Und da haben wir es. Und hier suchen wir jetzt die entsprechende Local aus, Ich gehe entweder mit der Cursor-Taste nach unten, oder mit der Bild-Taste direkt nach unten, bzw. bleib eine Weile drauf. So lange bis ich hier beim de-Bereich bin. Und hier haben wir es schon: de_AT für die österreichische Version. Ich mach's in dem Falle de_DE, und ich entscheide mich - und das ist wichtig - allerdings für die UTF-8 Variante. Die UTF-8 Variante ist eigentlich die moderne Variante, mit der wir auch alle Sonderzeichen gut umbauen können. Mit der Tabstop-Taste komme ich hier auf "Okay". Klicke wieder auf "Return". Und jetzt sage ich mal "Default local environment" das soll die DE-Version sein, und nicht die englische Version. Also gehe ich hier nach oben, klicke auf "Okay". Und jetzt dauert das eine Weile, bis hier alles heruntergeladen wird. Sie sehen hier, die Locals werden generiert. So, jetzt haben wir die Locals generiert. Jetzt gehen wir nochmal in diese "Internationalisation Options" und ändern die Zeitzone, die Timezone, so dass wir einen Raspberry haben, der auch die richtige Zeit hier hat. Hier suche ich zunächst einmal "Europa" aus, in dem Fall gehe ich dann auf "Berlin". Mit "Okay" bestätige ich das Ganze. Wir haben bei diesen Internationalisierungsoptionen auch noch einen Unterschied: hier ist "Keyboard Layout". Das können wir dann nutzen, wenn wir an den Raspberry direkt eine Tastatur anschließen. Das machen wir nicht. Also lassen wir die Einstellungen so, wie sie sind. Die Kamera haben wir noch nicht angeschlossen, brauchen sie auch noch nicht zu aktivieren. Interessant sind hier noch Nummer 8 - die "Advanced Options". Da gehe ich mal rein. Und hier haben wir den "Hostname" A2. Wenn ich auf "Return" klicke, dann kann ich hier einen Hostnamen vergeben. Mit diesem Namen meldet sich mein Raspberry dann später auch direkt in meinem Netzwerk an. Und wenn ich mir das Ganze hier mal auf meinem Router anschaue, dann sehen Sie, habe ich mich hier mit "raspberrypi" angemeldet. Das ist genau der Name, den ich hier als Hostname vergeben habe. Und damit habe ich die wesentlichen Grundkonfigurationen für meinen Raspberry vorgenommen und kann jetzt in Ruhe damit arbeiten.

Raspberry Pi Grundkurs

Wecken Sie den "Bastler" in sich und lassen Sie sich zeigen, wie Sie den Minicomputer Raspberry Pi für den praktischen Einsatz zuhause oder für mobile Zwecke nutzen können.

2 Std. 2 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.03.2014
Aktualisiert am:06.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!