Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2016: Power Pivot

Die Funktion CALCULATE

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Funktion CALCULATE ist sehr leistungsfähig und ähnelt der Funktion SUMMEWENNS, die es erst seit Excel 2007 gibt. Schauen Sie Tanja Kuhn über die Schulter, wie CALCULATE eingesetzt werden kann.
06:14

Transkript

Die Funktion CALCULATE ist sehr mächtig. Sie ist sehr ähnlich, wie die Funktion SUMMEWENNS, die es erst seit Excel 2007 gibt, aufgebaut. Schauen wir uns zusammen die Syntax an. Ich möchte ein neues Measure berechnen mit dem Namen "Umsatz_Milchprodukte". Das ist der Name. Das heißt, nach dem Namen setzte ich gleich einen Doppelpunkt und erst dann kommt das Gleich. Normalerweise natürlich alles auf einer Zeile. Ich habe es hier für die Lesbarkeit jetzt umbrochen. Also ein Gleich, dann die Funktion CALCUATE, dann Klammer auf und dann in eckigen Klammern beziehe ich mich auf ein bestehendes Measure, dass ich schon habe. Dieses heißt "Total Umsatz" und nun ein Semikolon und jetzt muss ich noch den Parameter angeben für die Bedingung. Ich beziehe mich auf meine Tabelle, die heißt "tbl Verkauf", auf das Feld "Kategoriename" und das mus gleich Milchprodukte sein. Das heißt, ich rechne also so jetzt nur die Summe über die Milchprodukte. Eine andere Variante, wenn ich nicht zuerst ein Measure mit dem Namen "Total Umsatz" erstellt habe, kann ich das natürlich jetzt auch direkt machen. Genau das gleiche Beispiel nochmals und Sie sehen den Unterschied. Wenn ich also noch kein bestehendes Measure habe, dass mir den totalen Umsatz berechnet, dann nehme ich halt wieder die Summ-Funktion und rechne da über den Umsatz noch das Total, um an der richtigen Stelle mich dann auf den totalen Umsatz zu beziehen. Spielen wir dieses Beispiel gleich mal hier durch. Ich habe hier das bestehende Measure mit dem Namen "Total Umsatz" und jetzt möchte ich ja dieses Measure machen mit dem Namen "Umsatz Milchprodukte" und ich gehe jetzt einfach eins tiefer hier, klicke dann hier oben in die Bearbeitungszeile und schreibe nun zuerst mal den Namen meines neuen Measures: "Umsatz Milchprodukte" und dann einen Doppelpunkt und jetzt erst kommt das Gleich. Also so beginne ich immer, wenn ich ein Measure schreibe. Name des Measures, Doppelpunkt, Gleich. Und jetzt kommt die Funktion CALCULATE. Dann möchte er jetzt wissen auf welches Feld ich mich beziehen möchte. Für das habe ich ja bereits ein Measure gemacht, wo ich den totalen Umsatz berechne. Das kann ich jetzt hier einfach anklicken, dann übernimmt er mir den Namen des Measures und jetzt Semikolon und jetzt muss ich die Bedingung angeben. Ich möchte ja nicht alle, sondern nur die Milchprodukte und jetzt sage ich, ich möchte mich gerne auf meine Tabelle beziehen auf die Kategorie hier, Kategorie "Name". Ich übernehme das mit "Tab" und sage das muss gleich Milchprodukte sein. Und das muss natürlich dann wieder in Gänßefüsschen sein, wenn es Text ist. Gänßefüsschen zu und Klammer zu. Ich drücke die Enter-Taste und jetzt wird hier der Umsatz der Milchprodukte berechnet. Mache hier mal ein bisschen breiter, dass wir sehen, dass hier auch eine Zahl kommt und ich formatiere sie natürlich gleich hier oben noch mit dem Komma, dass die Formatierung auch richtig gemacht ist. Ich gehe jetzt mal zurück in meine Pivot-Tabelle. Hier habe ich schon eine kleine Pivot-Tabelle. Mein erstes Measure ist schon eingefügt. Das ist der totale Umsatz. Jetzt hole ich mal daneben das zweite Measure, klicke das auch noch schnell an und jetzt sehe ich überall "Total Milchprodukte". Jetzt werden Sie sagen, da kommt ja überall das Gleiche. Ja, dieses Beispiel hier ist sicher nicht so sinnvoll. Sinnvoll ist es, wenn ich jetzt zum Beispiel die Differenz zum Umsatz rechnen möchte. Dann kann ich jetzt noch ein weiteres Measure erstellen, wo ich die Differenz zwischen den 2 rechne und dann natürlich das weitere Measure anzeigen und dieses werde ich dann wahrscheinlich gar nicht mehr anzeigen, aber ich brauche es für die Berechnung. Wir können dies ja gleich schnell tun. Ich wechsle also wieder auf "Verwalten". Ich klicke nun hier eine Zelle tiefer und erstelle hier ein weiteres Measure, gehe also hier hoch. Das neue Measure soll heißen "Diff" für Differenz "Milchprodukte", Doppelpunkt und jetzt wieder ein Gleich. So, und rechnen möchte ich totaler Umsatz. Ich klicke das Measure hier an, dass ich schon bereits habe und rechne dieses minus Milchprodukte und das wars schon. Ich drücke die Enter-Taste, formatiere dieses Measure auch noch gleich hier mit dem Komma und jetzt wechsle ich zurück in meine Pivot-Tabelle, suche hier das neue Measure, setze das jetzt dazu und jetzt nehme ich das "Umastz Milchprodukte", was ja nicht sinnvoll ist anzuzeigen, wieder weg, aber Sie sehen, ich brauche es für die Zwischenberechnung und sehe jetzt ganz klar die Differenz zu "Milchprodukte" wird mir hier immer berechnet. Also bei den Meeresfrüchten sind es 4000 weniger, als hier Milchprodukte. Wenn das dann sinnvoll ist. Ich kann meine Pivot-Tabelle auch filtern hier oben und Sie sehen, die Filter spielen hier auch bei diesen Measures. Da muss ich eben nie Angst haben, dass dann irgendwas nicht stimmt. Auf diese Weise kann ich davon ausgehen, dass alles korrekt rechnet. In diesem Video haben Sie gesehen, wie Sie ihr Datenmodell mit der DAX-Funktion CALCULATE erweitern können.

Excel 2016: Power Pivot

Sehen Sie, wie Sie große Datenmengen aus unterschiedlichen Datenquellen importieren, im Datenmodell verknüpfen, aufbereiten und auswerten mit dem BI-Add-In Power Pivot.

3 Std. 21 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.01.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!