Oracle PL/SQL Grundkurs

Die FOR-LOOP- und die WHILE-LOOP-Schleife

Testen Sie unsere 1985 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video zeigt Ihnen der Trainer die FOR-LOOP-Schleife und die WHILE-LOOP-Schleife.

Transkript

In diesem Video werde ich Ihnen die while-loop- und die for-loop-Schleife zeigen. Hierfür öffne ich jetzt mal die Datei Kap03_bmi_loop edit kap03 Unterstrich BMI Unterstrich loop und speichere die Datei unter einem anderen Namen ab. Da ich Ihnen zunächst einmal die while-Schleife zeigen möchte, werde ich die Datei kap03_bmi_while nennen So, und jetzt können wir loslegen. In diesem vorliegenden Beispielprogramm sehen Sie die Basis-Variante einer loop-Schleife. Bei dieser Variante handelt es sich um eine Endlos-Schleife, die dadurch beendet wird, dass innerhalb der loop-Schleife an dieser Stelle hier mit exit when abgefragt wird, ob eine bestimmte Bedingung eingehalten ist. Das Besondere an dieser Variante ist, dass die Schleife in jedem Fall mindestens einmal durchlaufen wird. Weil die while-Schleife die Bedingung aber bereits im Schleifen-Kopf überprüft, kann es auch vorkommen, dass die while-Schleife auch überhaupt kein Mal durchlaufen werden muss. Ich werde Ihnen jetzt zeigen, wie man die while-Schleife programmiert, das ist im Prinzip ganz einfach: Und zwar schreiben Sie einfach über dem LOOP ein WHILE hin, und dahinter kommt dann der Ausdruck, der die logische Bedingung dann überprüft, das hier nehme ich mal heraus, Hier soll ja die Schleife beendet werden, wenn das Gewicht größer als das Maximalgewicht ist. Den Rest kann ich löschen. und hier ist es im Grunde genommen umgekehrt: Wenn das Gewicht kleiner als das Maximalgewicht ist, dann soll die Schleife hier immer weiter laufen. Also muss ich das hier umkehren. und zwar mit kleiner-gleich <=. Das kann ich jetzt ausprobieren, ich bin also mit dem Programm schon fertig, ich speichere es ab, und probiere das Programm aus über Start kap03_bmi_while Dann gebe ich eine Körpergröße ein, ein Anfangsgewicht, ein Endgewicht, und dann sehen Sie, dass das hier jetzt genauso funktioniert. Kommen wir also nun zur loop-Schleife mit for Hierfür werde ich wieder die Datei hier öffnen kap03_bmi_while, und speichere die Datei jetzt wieder unter einem anderen Namen nämlich unter kap03_bmi_for So. Im Prinzip ist es ja so, dass wir in unserer Schleife eine Zahlenreihe durchlaufen, und zwar die Zahlen zwischen dem Anfangswert und dem Endwert. Gewicht_min und Gewicht_max Für den Durchlauf durch Zahlenreihen bietet PL/SQL eben die for-loop-Schleife an. bei der man die Schlüsselwörter for und in einsetzt. Das werde ich Ihnen jetzt zeigen. Und zwar ersetzen Sie das Schlüsselwort WHILE durch das Schlüsselwort FOR, und dann schreiben Sie hinter gewicht IN und dann gewicht_min. und dann setzen Sie zwei Punkte also von gewicht_min bis zu gewicht_max, und auf diese Zeile können Sie hierdurch verzichten also Sie brauchen jetzt nicht mehr [unverständlich], durch die Gewichte, indem Sie hier immer ein 0,1 hinzuaddieren. Und selbst diese Zeile hier kann entfallen. Und noch etwas ist sehr praktisch, denn die Variable, die als Fehler hier durchlaufen wird, gewicht, braucht noch nicht einmal im Deklarationsblock deklariert zu werden. Deshalb werde ich die Deklaration der Variablen gewicht nun auch noch entfernen. Jetzt scheint diese Variante ja die praktischste der drei loop-Schleifen zu sein. Allerdings müssen wir hierbei einen Wermutstropfen in Kauf nehmen: denn die for-loop-Schleife ist darauf beschränkt, dass sie nur um die Ganzzahl 1 iteriert. Wir werden das Beispiel dennoch einmal ausprobieren: Hier oben kann ich auch darauf verzichten, dass ja eine Kommazahl als Datentyp definiert ist, Ich werde jetzt einfach mal eine Ganzzahl wählen, mit drei Stellen Auch gewicht_max braucht nur eine Ganzzahl zu sein Und zwar habe ich Folgendes vor: Der Benutzer soll sein Gewicht in Kilos angeben, also ohne Nachkommastellen, und da werden wir jetzt einfach durchiterieren. Ich werde jetzt das Beispiel einmal abspeichern - und ausprobieren. Über Start, und dann kap03_bmi_for So, jetzt gebe ich wieder eine Körpergröße an, und als Anfangsgewicht wieder einen Wert, und ein Endgewicht, und dann sehen Sie, dass nur die Ganzzahlen zwischen 60 und 90 Kilo dann durchiteriert werden. Und nun werde ich Ihnen auch noch eine letzte Besonderheit zeigen, Hierfür öffne ich wieder die Datei. edit kap03_bmi_for Und zwar ist es so, dass man genauso wie wir den Zähler hier vorwärts durchlaufen, so können wir die gleichen Werte auch rückwärts durchlaufen. Hierfür brauchen wir lediglich das Schlüsselwort REVERSE hinter das Schlüsselwort IN zu setzen, also dort. Ich speichere jetzt wieder ab, und das probieren wir jetzt auch noch aus: So. Der Anfangswert ist 60, und der Endwert 90, aber dennoch werden diese Werte rückwärts durchiteriert. In diesem Video habe ich Ihnen die while-loop- und die for-loop-Schleife gezeigt. Bei der for-loop-Schleife konnten Sie sehen, dass wir auf viel Quelltext verzichten konnten, dass wir aber auch hinnehmen müssen, dass die for-loop-Schleife lediglich durch Ganzzahlen durchiteriert.

Oracle PL/SQL Grundkurs

Entdecken Sie grundlegende Programmstrukuren, Stored Procedures und Functions in PL/SQL und sehen Sie, wie Sie auf Daten zugreifen können.

3 Std. 58 min (32 Videos)
Ertan R.
Super !!
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!