Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

NAS mit Synology lernen

Die File Station: Der zentrale Dateimanager

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Thema dieses Films: Die Grundlagen für das Datei-Management von Videos, Musik, Fotos und anderen Dateien.
03:35

Transkript

Nachdem ich nun die ersten Benutzer und Dateidienste und Gruppen auf meinen NAS eingerichtet habe, kommen wir jetzt zu den eigentlichen Dateien, die ich dort speichern möchte. Und ein zentrales Tool für das Synology NAS ist der so genannte File Station Manager. Und hier sehe ich im Fenster schon mal die Standardverzeichnisse, die ab Installation von DSM, also bei der Erstinstallation standardmäßig eingerichtet sind, für Musik, Fotos, Videos oder eine Webseite. Und ich würde auch nur empfehlen, die zu benutzen, weil dort entsprechend die Rechte für die Benutzer vorgegeben sind. Ich kann natürlich jederzeit auch eigene Verzeichnisse, zusätzliche Verzeichnisse oder Unterverzeichnisse einrichten und muss dann natürlich entsprechend die Benutzerzugriffsrechte entsprechend anpassen. Jetzt möchte ich mit meinem Administratoraccount zunächst das Verzeichnis Musik über den Menüpunkt Hochladen mit Inhalten füllen. Die habe ich auf meinem Windows PC bereits gespeichert, und wähle die jetzt aus. Wenn ich auf Hochladen-Überschreiben gehe, springt er in den Windows Explorer und dort gehe ich in das Verzeichnis Musik und dort habe ich schon ein paar Musikstücke vorbereitet, die ich jetzt auf das NAS hochladen möchte. Das sind in dem Fall vier Lieder, die markiere ich jetzt mit meiner Maus, und wenn ich jetzt unten auf Öffnen klicke, werden diese vier markierten Musikstücke auf das NAS hochgeladen in das Verzeichnis Musik oder Music. Und schon sind wir fertig. Vier Musikstücke haben wir jetzt auf dem NAS drauf und die kann ich dann später abrufen. Als Nächstes werden wir jetzt ein paar Fotos in das Verzeichnis Foto hochladen vom Windows PC. Also ich klicke auf das Verzeichnis Foto, gehe auf den Menüpunkt Hochladen Ich habe jetzt noch die Möglichkeit, beim Hochladen Dateien zu überschreiben oder zu überspringen. Das ist dann sinnvoll, wenn schon Dateien in dem Verzeichnis vorhanden sind, dann werden die, wenn sie den gleichen Dateinamen haben, nicht gelöscht. Aber da das Verzeichnis noch leer ist, ist es eigentlich egal, was ich da auswähle. Gehe auf mein Bilderverzeichnis auf meinem Windows PC und habe hier schon mal drei Fotos vorbereitet, die ich auf das NAS hochladen möchte. Markiere sie. Wenn ich die Fotos markiert habe, gehe ich wieder unten auf ÖFFNEN und dann werden diese drei Fotos in das Verzeichnis Foto meiner DiskStation hochgeladen. Und zum Schluss wollen wir auch noch ein paar Videos natürlich auf die DiskStation hochladen. Dazu gehen wir jetzt auf das vorgegebene Verzeichnis Video. Und wenn ich da drauf klicke, sehe ich schon mal Vorgaben für Home Video, also private Filme, Movies. Das sind also Spielfilme oder TV Shows, also das können Sachen sein, die Sie von Ihrem TV aufgezeichnet haben. Da können Sie auch andere Namen vergeben, aber ich wähle die jetzt einfach mal der Einfachheit halber aus, und möchte jetzt zwei private Videos auf das NAS hochladen. Wähle wieder aus Hochladen-Überschreiben. Dann springt er wieder in den Datei Explorer von Windows und dort gehe ich jetzt in mein Verzeichnis Videos, wo ich die Filme abgespeichert habe. Es sind zwei Stück. Garmisch und Pferdeausflug und die markiere ich jetzt mit meiner Maus, klicke dann unten wieder auf Öffnen. Und dann werden diese beiden Videos auf die DiskStation hochgeladen. Die beiden hochgeladenen Dateien haben die Endung .m4v und das bedeutet nichts anderes, als dass es sich um MPEG-4 Dateien handelt. In diesem Fall enthalten sie einen so genannten Video-Stream. Das sind Dateien, die ich mit meiner Filmkamera selber aufgenommen habe.

NAS mit Synology lernen

Entdecken sie die Mölgichkeien der praktischen Netzwerklaufwerke und bauen Sie ein kleines lokales Netzwerk auf.

1 Std. 45 min (19 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!