Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Power BI Desktop Grundkurs

Die Feldlisten in der Berichtsansicht und in der Datensicht

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video werden Ihnen die beiden Feldlisten in Power BI Desktop vorgestellt. Lassen Sie sich zeigen, wie Sie über das Kontextmenü die Darstellung in den Feldlisten ändern und schnell die gesuchten Datenfeldern finden.

Transkript

Power BI Desktop enthält zwei Feldlisten. Die eine Liste finden Sie in der Berichtsansicht und die andere in der Datenansicht. Beide Feldlisten arbeiten sehr ähnlich. In diesem Video möchte ich Ihnen diese beiden Feldlisten vorstellen. Die Feldlisten enthalten die abgerufenen Daten, einmal mit ihrem Tabellennamen, das deutet das kleine Dreieck an, und, wenn ich darauf klicke, mit ihren Spalten. Zusätzlich werden die Measures, also berechnete Felder, und berechnete Spalten mit angezeigt. Vor vielen Datenfeldnamen finden Sie ein Icon, das darauf hinweist, um welche Art von Datenfeld es sich dabei handelt. Ein kleiner Taschenrechner weist darauf hin: Dies ist ein berechnetes Feld, ein Measure. Ein Summenzeichen weist darauf hin: Dies ist ein numerisches Feld, ein Datenfeld mit numerischen Werten. Ein Icon mit einem "fx" darin verweist auf eine berechnete Spalte, die aufgrund der Berechnung einen Text zurückgibt. Das Icon mit dem Summenzeichen ist ebenfalls eine berechnete Spalte, aber aufgrund der Berechnung ergibt sich ein numerischer Wert. Befindet sich vor dem Datenfeldnamen ein kleiner, stilisierter Globus, wie hier beim Datenfeld "Bundesland", handelt es sich um Daten mit geografischem Bezug, und können in einem geografischen visuellen Element angezeigt werden. Befindet sich vor dem Datenfeldnamen kein Icon, ist dieses Datenfeld zunächst nicht kategorisiert. Befinden sich am Datenfeldnamen am Ende drei Punkte, so kann der Name im Moment nicht komplett angezeigt werden. Verbreitern Sie einfach die Feldliste, und der Name ist wieder komplett lesbar. Häufig ist die Feldliste in einem Bericht sehr lang. Suchen Sie nach einem bestimmten Datenfeld, klicken Sie in das "Suchen"-Feld und geben eine Zeichenfolge ein, die sich in diesem Datenfeldnamen befindet. Alle Datenfelder mit der Abkürzung "nam", in diesem Fall, werden Ihnen in der Feldliste angezeigt. Und Sie können dann direkt mit dem Datenfeld weiterarbeiten. Erst nachdem Sie die Zeichenfolge entfernt haben, bekommen Sie die komplette Feldliste wieder angezeigt. Markieren Sie in der Feldliste ein Measure, das ist ein Datenfeld mit dem kleinen stilisierten Taschenrechner am Anfang, bekommen Sie in der Bearbeitungsleiste die DAX-Formel angezeigt. Hier können Sie die DAX-Formel nach Belieben abändern, falls notwendig. Auf der Registerkarte "Modellierung" lässt sich für dieses Measure die Formatierung, das Zahlenformat, einstellen. Markieren Sie in der Feldliste ein Datenfeld mit einem Summenzeichen davor, so können Sie über die Registerkarte "Modellierung" die Datenkategorie beziehungsweise die Standard-Zusammenfassung einrichten. Im Moment ist die Aggregierung "Summe" eingerichtet. Sie könnten da aber auch "Durchschnitt", "Minimum", "Maximum", "Anzahl" und "Anzahl (Verschiedene)" einrichten. Einige Datenfeldnamen sind ausgegraut. Dies bedeutet, dass sie in der Datensicht, Rechtsklick, für die Berichtsansicht ausgeblendet eingerichtet wurden. Dass sie dennoch in der Berichtsansicht dargestellt werden, liegt einfach daran, ich führe wieder einen Rechtsklick aus, dass ich hier "Ausgeblendete anzeigen" aktiviert habe. Ich deaktiviere diese Auswahl, und alle grau markierten Datenfelder sind in dieser Feldliste jetzt nicht mehr zu sehen. Statt mit einem Rechtsklick gelangen Sie auch mit einem Klick auf die drei Punkte am Ende des Datenfeldes in das Kontextmenü und können hier Einstellungen für die Feldliste, aber auch ein neues Measure, eine neue Spalte und andere Dinge auswählen. Klicken Sie zum Beispiel auf "Alle reduzieren", bekommen Sie nur noch die Tabellennamen angezeigt. Ich klicke wieder auf die drei Punkte, "Alle erweitern", und es werden nicht nur die Tabellennamen, sondern alle Spalten und Measures darin in der Feldliste dargestellt. Ich führe erneut einen Klick auf die drei Punkte aus und möchte alle Ausgeblendeten anzeigen und klicke auf "Ausgeblendete anzeigen". Möchten Sie die ausgeblendeten Datenfelder nicht mehr sehen, führen Sie wieder auf eines der Datenfelder bei den drei Punkten einen Klick aus und deaktivieren "Ausgeblendete anzeigen". Mit der Bildlaufleiste gelangen Sie an das untere Ende der Feldliste. Zusätzlich lässt sie sich über diesen Winkel einklappen und wieder ausklappen. Bei dieser Aktion werden alle Tabellen nur noch reduziert anschließend angezeigt. Die Feldliste in der Datenansicht ist der Feldliste in der Berichtsansicht sehr, sehr ähnlich. Es gibt das "Suchen"-Feld, es gibt das kleine Dreieck, mit dem ich eine Tabelle reduziere und wieder erweitere, also alle Spalten, Measures und berechneten Spalten wieder sehe. Am Ende des Datenfeldnamens können Sie auf die drei Punkte klicken und kommen in ein etwas anderes Kontextmenü hinein. Hier richten Sie vor allem für die Berichtsansicht ein, ob dieses Datenfeld dort angezeigt werden soll. Diese Feldliste lässt sich ebenfalls reduzieren und wieder erweitern. Die grau dargestellten Feldnamen sollen in der Berichtsansicht diesen Datenfeldnamen als ausgeblendet anzeigen. Hier in der Datenansicht entscheiden Sie und richten das Ausgeblendetsein ein, währenddessen Sie in der Berichtsansicht letztlich nur noch entscheiden, ob Sie dennoch die ausgeblendeten Datenfelder sehen möchten oder nicht. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, welche Informationen Sie den Feldlisten entnehmen können und wie die Feldlisten auch eingerichtet werden können. Denken Sie daran, dass es in Power BI Desktop zwei Feldlisten gibt: eine in der Datenansicht und eine in der Berichtsansicht. Beide sind sehr ähnlich. Die Icons am Anfang eines Datenfeldnamens weisen auf die Art des Datenfeldes hin. Suchen Sie nach einem Datenfeld, klicken Sie in das "Suchen"-Feld und geben eine Zeichenfolge an, die im Datenfeldnamen enthalten sein soll. Markieren Sie ein Datenfeld, können Sie in der Registerkarte "Modellierung" ein Zahlenformat oder andere Eigenschaften für das Datenfeld einrichten. Bei einem Measure, oder berechneten Spalte, sehen Sie in der Bearbeitungsleiste die DAX-Formel und können sie abändern. Am deutlichsten unterscheiden sich die beiden Feldlisten in ihrem Kontextmenü. Klicken Sie auf die drei Punkte, gelangen Sie in das Kontextmenü und können hier eine Auswahl ausführen, zum Beispiel "Alle erweitern". Es werden Ihnen neben den Tabellennamen auch alle Spalten, Measures und berechneten Spalten angezeigt.

Power BI Desktop Grundkurs

Nutzen Sie das leistungsstarke Business-Intelligence-Werkzeug: Daten abrufen und aufbereiten, Datenmodell erstellen, Auswertungen mit anspruchsvollen Visualisierungen vornehmen.

3 Std. 10 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!