Grundlagen der Videotechnik: Chromakeying

Die Falschfarben-Darstellung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Wie man den Nutzen der Zebramessung noch weiter steigern kann, zeigt die Falschfarben-Darstellung, die man in vielen Produktionsgeräten findet. Etwas gewöhnungsbedürftig, hat sie einen hohen Aussagewert – auch für Chromakey-Aufnahmen.

Transkript

In den vergangenen Jahren sind zahlreiche batteriegespeiste Monitor auf den Markt gekommen, die zum Teil auch eine Aufzeichnung von Kamera-Signalen außerhalb digitaler Kameras und oft in hoher Qualität erlauben. Solche Monitore, wie auch spezielle Suchermonitore, bringen häufig eine Abwandlung, die schon erläuterten Zebra-Darstellung mit. Man nennt sie die Falschfarben-Darstellung oder im englischen false color display. Anstelle von nur einem oder zwei Messwertbereichen können Sie sechs oder mehr, oft frei wählbare Messwert-Korridore darstellen, die farblich voneinander unterschieden werden können. Auf diese Weise kann man mit einem Blick erkennen, ob, zum Beispiel Hauttöne korrekt belichtet sind oder, ob Lichter und Schatten noch Zeichnung haben. Mit entsprechend konfigurierten Messwerten ist in einer Falschfarben-Darstellungen es sofort ersichtlich, ob ein Chromakey-Hintergrund gleichmäßig ausgeleuchtet ist. Das ist dann gegeben, wenn die Falschfarben-Darstellung nur eine einzige Farbe auf dem Bildschirm anzeigt und diese dann gleichzeitig den korrekten Wert des Signalpegels signalisiert. Das war am Anfang unserer Aufnahme der Fall als die Falschfarben-Darstellung den korrekten Wert des Hintergrundes und der Messtafel der Graukarte in diesem Fall als eine Farbe anzeigten. Die false color-Darstellung zeigt außerdem an, ob zwischen Vordergrund und Hintergrund der erforderliche Kontrast vorhanden ist. Wir sehen, dass in dem Fall zum Beispiel, dass der Vordergrund, also die Haare und das Gesicht deutlich unterschieden werden können von dem Chromakey-Grün, das hier in diesem Fall mit Grau dargestellt wird. Die Darstellung von Falschfarben findet man leider eher in professionellen oder semiprofessionellen Monitoren. Allerdings gibt es, wie wir weitere noch sehen werden, auch für den Consumer-Bereich eine ehrlich praktikable und preiswerte Lösung.

Grundlagen der Videotechnik: Chromakeying

Lernen Sie, wie Sie Greenscreen-Aufzeichnungen optimieren, sodass die Nachbearbeitung rasch von der Hand geht.

3 Std. 0 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!