Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Moderne Webanwendungen mit Node.js und Express.js

Die erste Express App

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Film erläutert, wie Sie mit der ersten Express App so einfach wie möglich durchstarten.

Transkript

Nichts schafft größere Genugtuung, als das erste Ergebnis zu sehen. Im Verlauf dieses Videos zeige ich Ihnen, wie Sie Ihren Express Server initialisieren können, mit Fehlern direkt umgehen und entsprechend die erste Rückgabe in Ihrem Webbrowser produzieren. Zunächst einmal muss ich sicherstellen, dass in meiner Package Punkt JSON-Datei das Express Framework initialisiert wird, und dementsprechend in meinem "node_moduls"-Ordner vorliegt. Ich lege nun an einen weiteren Ordner an, mit der Bezeichnung "bin" und der Datei "www.js". Das Erste einer jeder Node-Anwendung ist entsprechend das jeweilige Paket oder Modul zu laden. In dem Fall lade ich also das Express Framework, und initialisiere es auf die Variable 'app'. Bei der Bezeichnung 'app' handelt es sich um eine Standardkonvention. Als Nächstes definiere ich den Port, auf dem Express zukünftig arbeiten wird. Über die Umgebungsvariablen 'port' kann ich unter Umständen einen anderen Port spezifizieren. Falls dieser nicht spezifiziert ist, wähle ich immer den Port 3000 aus. Damit mein Nutzer nicht vor dem Nichts sitzt, kümmere ich mich zunächst einmal um die Fehlerbehandlung. Dafür nutze ich 'App" und die Möglichkeit über Methode 'use" eine Funktion zu spezifizieren, die eine Anfrage entgegen nimmt und eine Antwort zurück gibt. Ich spezifiziere nun, dass ich als Antworttyp einen puren Text zurück gebe, so dass der Browser auch versteht, dass es sich um Text handelt. Über den Status 404 melde ich dem Browser zurück, das entsprechende Seite nicht gefunden worden ist und der Text der dementsprechend dargestellt ist, ist "404 Not found". Express unterschiedet allerdings zwischen Sachen, die nicht gefunden werden und Sachen, die aufgrund von Serverfehlern entstehen. Durch die Spezifikation einer weiteren Funktion unter App.use, die in dem Fall mehr Argumente entgegen nimmt, weiß das Express Framework entsprechend, dass es sich hierbei um eine Funktion handelt, die mit Serverfehlern umgeht. Serverfehler gebe ich entsprechend auf die Konsole zurück, und präsentiere sie nicht dem User. Für Serverfehler selbst eignet sich die Statusmeldung 500. Zu guter Letzt muss ich noch dafür sorgen, dass der Express-Server nun gestartet wird. Mit dem Aufruf der listen-Methode rufe ich nun den Port ab, der vorher spezifiziert wurde als globale Variable, und gebe auf die Konsole zurück, dass mein Server entsprechend verfügbar ist unter der jeweiligen Adresse. Durch einen einfachen Rechtsklick auf "Run www.js" kann ich nun entsprechend den Server starten und im Browser aufrufen. Wie zu erwarten ist, erhalte ich die Rückmeldung, dass entsprechend nichts gefunden wurde, unter dem aktuellen Pfad. Möchte ich Node unter Umständen unter einem anderen Port starten, kann ich über die Kommandozeile in den Ordner "bin" gehen, die Variable Port zum Beispiel auf 1234 stellen, und durch Ausführung von Node und www.js den Server auf 1234 starten. Mit STEUERUNG-C beende ich ihn entsprechend wieder. Als nächstes möchte ich nun meinen ersten Inhalt auf meiner Seite bereitstellen. Die Konvention ist relativ ähnlich zu dem Prinzip von "App.use", stattdessen verwende ich "App.get". Das bedeutet, immer wenn der Browser eine Anfrage schickt mit einem get-Befehl, wird automatisch 200 zurückgegeben, das heißt, ich muss nicht mehr den Status zurückgeben, und kann nun selbst entsprechend meinen Text spezifizieren, Ähnlich wie vorher nutze ich "Text-plain" um dem Browser mitzuteilen, dass es sich um reinen Text handelt. Wenn ich meinen Server nun neu starte, und in meinen Browser zurückkehre, erhalte ich auf "refresh" entsprechend den richtigen Inhalt. Aktuell habe ich nur den Index spezifiziert. Möchte ich nun weitere Routen anlegen, ist das relativ ähnlich möglich, indem ich stattdessen mit dem "/" noch zusätzlich Routen darunter spezifiziere, in diesem Fall "/help" oder "/help /example". Kehre ich also in meinen Browser zurück, spezifiziere nun "/help", so erhalte ich die Hilfe. Analog funktioniert das auch mit "example", allerdings bin ich auch in der Lage, hier ein Wildcard hinzuzufügen, so dass jeglicher Text, der hinter "help" steht, dazu führt dass Hilfe zum Beispiel kommt. Ich gebe also hier "/Test" noch ein und bekomme nun die Hilfe zum Beispiel. ich habe also nun mit Ihnen gemeinsam den Server initialisiert. Dafür diente uns die Umgebungsvariable "Port", die entsprechend über die Kommandozeile spezifiziert werden kann, oder standardmäßig auf 3000 referenziert. Die zwei unterschiedlichen Arten von Fehlern wurden anhand der Parametrisierung von Express.js automatisch erkannt. Schwerwiegende Fehler geben wir entsprechend auf der Konsole aus, um zu verhindern, dass der User technische Details sehen kann. Mit der ersten Rückgabe auf dem Browser konnte über "App.get" eine Browseranfrage entsprechend dargestellt werden. Wichtig dabei war es immer, den Content-Type zu spezifizieren, da es sich nicht um reines HTML, sondern um puren Text gehandelt hat. Mit den jeweiligen Variablen, die über die Funktion hineinkommen, dem Request und der Response, können wir entsprechend mit den Anfragen eines Browsers arbeiten, und Rückmeldungen geben.

Moderne Webanwendungen mit Node.js und Express.js

Entwickeln Sie auf der Open-Source-Plattform Node.js kompakte und performante Webapplikationen und lernen Sie weiterführende Konzepte professioneller Webentwicklung kennen.

2 Std. 20 min (24 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.03.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!