Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Visual Studio Code Grundkurs

Die Command-Line

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Alleinstellungsmerkmal von Visual Studio Code ist die Befehlszeile, die es ermöglicht, dass die Programmoberfläche schlank und übersichtlich bleibt und doch jede Menge Funktionalität schnell aufrufbar ist.

Transkript

Ein besonderes Feature von Visual Studio Code ist die Commandline. Denn diese ermöglicht das Visual Studio so schön schlank bleiben kann, von der Oberfläche, wie wir es gerade sehen und dennoch eine Vielzahl an Funktionen bereitgestellt bekommen und diese eben auch noch extrem schnell aufrufen können. Die Commandline kann man mit unterschiedlichen Tastenkombinationen öffnen. Hier unter Windows drücke ich zum Beispiel immer gerne die F1-Taste. Es geht zum Beispiel auch die Steuerung+Shift+P Taste und das Erste, was immer aufhält, ist erstmal hier dieser spitze Pfeil. Die spitze Klammer, die sorgt dafür, dass wir direkt Commands ausführen können, also direkte Funktionen innerhalb von Visual Studio Code, wenn wir diese entfernen, bekommen wir standardmäßig erstmal die Suche nach Dateien. Wir können hier direkt nach Dateien suchen, zum Beispiel beinhaltet mein Projekt eine Controller.js-Datei. Schauen wir doch mal, welche Controller ich habe, stimmt ich hab hier die MainPageController, das heißt, ich muss noch nicht mal alles ausschreiben und bekomme das Ganze schon mal dargestellt. Ich möchte in MainPageController TypeScript zum Beispiel öffnen. Und mit der Steuerung-Tab wird dann auch immer die sogenannte History kurz eingeblendet und man kann dann immer ziemlich schnell zwischen in bisher geöffneten Dateien wechseln. Das ist schon mal ganz cool, wenn man jetzt nochmal die F1-Taste betätigt, bleiben wir hier nochmal direkt bei der Navigation, bei der Suche können wir natürlich mit dem Fragezeichen uns etwas mehr Infos anzeigen lassen und zwar was wir direkt alles in der Commandline eingeben können. Zum Einen haben wir jetzt die spitze Klammer schon kennengelernt, zum Ausführen von Commands, da werden wir jetzt auch noch mal gleich mehr Commands ausführen. Was zum Beispiel auch sehr spannend ist, wenn man etwas runter scrollt, ist zum Beispiel "Go to Symbol", das ist auch sehr spannend und zwar gerade wenn man eine JavaScript-Datei geöffnet hat oder TypeScript-Datei, wo extrem viele Funktionen enthalten sind und man möchte halt ziemlich schnell diese finden und dorthin navigieren. Diese setze ich hier noch recht übersichtlich, aber sagen wir mal, ich suche jetzt hier meine "sayHello" Funktion. Also brauche ich nur die F1-Taste drücken, entferne den Spitzenpfeil, schreibe @ und dann "sayHello". Wir sehen schon, das wird hier automatisch dann auch farblich markiert. Das heißt, ich könnte jetzt hier mit den Pfeiltasten auch erstmal zwischen allen Funktionen zum Beispiel schon mal so navigieren, das ist auch schon sehr, sehr praktisch, und beim Betätigen von Enter befinde ich mich natürlich hier direkt bei dieser Funktion, das ist natürlich schon wahnsinnig cool. Was natürlich ja auch noch funktioniert, sind daran die Funktionen selber. Einmal kann ich hier natürlich "extension install" aufrufen, das haben wir vorhin kurz kennengelernt. Das heißt, da kann man dann sämtliche Erweiterungen installieren für Visual Studio Code oder man kann überhaupt auch über die Command-Palette dann irgendwelche Extensions ausführen. Wir haben ja vorhin zum Beispiel die Themes kennengelernt, so wäre es auch möglich, wenn ich jetzt das Wort Theme schreibe, Preferences: Color Theme, Enter und Zack bekomme ich automatisch die ganzen Themes angezeigt, also ich muss noch nicht mal direkt hier über diesen Menüpunkt zu "Color Themes" wechseln. Das kann ich also ganz beliebig ziemlich schnell mit Tastenkombination erledigen. In den nächsten Videos werden wir noch öfter die Commandline im Einsatz sehen, wie wir hier da auch viele weitere Aufgaben erfüllen können, wie zum Beispiel das Ausführen von Tasks, wo im Hintergrund Aufgaben erfüllt werden, wie zum Beispiel, dass der Code formatiert wird. Oder wir können über die Commandline ebenfalls, dass die Pathen starten, also es ist ein sehr, sehr mächtiges Tool. Und es empfiehlt sich auf jeden Fall noch einmal hier die F1-Taste zu drücken, das Fragezeichen zu tippen und einfach mal zu experimentieren mit den ganzen Symbolen, so dass man sich das auf jeden Fall verinnerlicht, weil nur dann kann man natürlich auch richtig produktiv und effektiv mit Visual Studio Code arbeiten. und das ist ja auch das, was Visual Studio Code auf jeden Fall ausmacht. In diesem Video haben wir die Commandline genauer kennengelernt und aus welchen Bestandteilen diese besteht, und dass man mit dieser wahnsinnig schnell in Code navigieren kann und Funktionen ausführen kann.

Visual Studio Code Grundkurs

Lernen Sie alles Wichtige kennen, um mit dem kostenlosen Quelltexteditor von Microsoft in die Entwicklung von Webprojekten einsteigen zu können

2 Std. 21 min (28 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!