Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Die Betriebsarten von FileMaker Pro im Überblick

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
FileMaker verfügt über mehrere Betriebsarten, welchen bestimmte Aufgabengebiete zugeordnet sind. Dabei stehen in den verschiedenen Modi unterschiedliche Menü-, Funktions- sowie Werkzeugleisten zur Auswahl.
05:33

Transkript

Mit FileMaker kann ich Datenbanken einfach und schnell erstellen. Des Weiteren ist es möglich, Informationen auf unterschiedliche Art und Weise in übersichtlicher Form darzustellen. Dies allein rechtfertigt jedoch noch nicht den Einsatz eines Datenbank-Systems. Ich möchte Informationen auch verarbeiten, nach bestimmten Kriterien sortieren oder nach bestimmten Feldinhalten suchen können. FileMaker beinhaltet die notwendigen Werkzeuge und Funktionen. Er offeriert dazu vier Betriebsarten, auch "Nutzermodi", "Anzeigemodi" oder kurz "Modi" genannt. Jedem Modus ist ein bestimmtes Aufgabengebiet zugeordnet, was sich in unterschiedlichen Menü-, Funktions- oder Werkzeugleisten ausdrückt. Ich zeige die verschiedenen Modi am Beispiel einer Aufgabenliste und beginne mit dem "Blättern-Modus". In diesem Modus lande ich nach dem Start bzw. dem Öffnen einer Datenbank. Als Nutzer werden Sie darin den größten und zwar dann parallel Ihre Arbeit mit Fallmega verbringen. Er dient zum Eingeben, Anzeigen, Verändern und zum Löschen von Informationen. Ich kann also bspw. hier einen Namen verändern oder hier noch zusätzliche Informationen eingeben. "...keine Alternative möglich." Kann dabei hier auch Eingabehilfen nutzen wie diese "Werdelisten". Da brauche ich nur einen Eintrag auszuwählen und nicht alles wieder einkippen. Ich kann natürlich auch neue Datensätze erzeugen und diese auch wieder Löschen. Von einem Datensatz zu einem anderen gelange ich bspw. über diesen "Schieberegler". Wenn ich ihn ganz nach links schiebe, lande ich am Anfang der Datenbank. Mit diesen beiden Pfeilen kann ich hin- und herblättern, kann auch hier einfach reinklicken und eine Datensatznummer angeben. Bei Betätigung der Eingabetaste zeigt der auf den angegebenen Datensatz. Ich kann meine Daten hier auch sortieren, in- und exportieren, drucken, und auch als E-Mail versenden - gibt es einen extra Menüeintrag dafür. Für den Wechsel zwischen den angebotenen Betriebsarten stehen mir verschiedene Wege offen. Hier am linken unteren Fensterrand ist in der Statusleiste der Modus angezeigt, in dem ich gerade arbeite. Bei einem Mouse-Klick auf seinen Namen erscheint ein Einblendmenü mit den Namen sämtlicher Betriebsarten. Ich wähle jetzt hier mal "Suchen" aus, und mit einem Mausklick ist der Wechsel schon vollzogen. Im "Suchen-Modus" suche ich nach Datensätzen, in denen der Inhalt ausgewählter Felder bestimmten, von mir definierten Kriterien genügt. Diese Suchkriterien gebe ich in diesen Modus ein. Ich kann bspw. mir alle Datensätze anzeigen lassen, die die Priorität "Hoch" haben. Dann klicke ich hier auf "Ergebnismenge suchen" und Filemaker wechselt dann wieder in den Blättern-Modus, wie hier zu sehen ist. Ich kann jetzt hier eine andere Ansicht wählen. Das ist eine komprimierte Form und hier sehen Sie, es sind sechs Datensätze gefunden worden, die alle mit der Priorität "Hoch" ausgestattet sind. Alternativ kann ich hier auch über das Menü "Ansicht" den Modus wechseln. Dazu ist zwar eine größere Strecke mit der Maus zurück zu legen, aber Sie sehen hier, neben jedem Modus ist das Tastaturkürzel eingetragen. Deswegen sollten Sie vielleicht am Anfang immer über das Menü gehen und sich diese Tastaturkürzel einprägen. Denn mit Tastaturkürzeln wechseln Sie am allerschnellsten den Modus. Hier wechsle ich jetzt mal in den "Layout-Modus". Der Layout-Modus dient zur Gestaltung des Erscheinungsbildes meiner Information. In ihm kann ich festlegen, welche Daten an welcher Position auf dem Bildschirm, dem Display oder beim Drucken angeordnet sein sollen. Grafische Elemente wie bspw. Linien helfen mir hier, um für eine bessere Übersicht zu sorgen. Lösche ich sie gleich mal wieder. Um zu sehen wie das Ganze jetzt im Druck aussieht, kann ich hier auf den "Seitenansichts-Modus" gehen. Ich wähle mal "nicht speichern" und hier ist ganz klar zu sehen, hier fehlt noch ein Stück, ich müsste jetzt zumindest auf DIN A4 quer umstellen. Außerdem sind bestimmte Gestaltungsmöglichkeiten nur in diesem Seitenansichts-Modus erkennbar. Fallmega stellt Nutzern also vier verschiedene Modi zur Verfügung, Blättern, Suchen, Layout und Seitenansicht. Jedem Modus ist dabei ein bestimmtes Aufgabengebiet zugeordnet.

FileMaker Pro 12 Grundkurs

Lernen Sie Schritt für Schritt den Umgang mit dem Datenbanksystem FileMaker Pro kennen und erfahren Sie, wie Sie einfache Tabellen bis hin zu komplexen Datensammlungen anlegen.

7 Std. 15 min (96 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
FileMaker Pro FileMaker 12
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.01.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!