Outlook 2016 Grundkurs

Die Benutzeroberfläche des Moduls Aufgaben

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Benutzeroberfläche der Aufgaben unterscheidet im Ordnerbereich die Aufgabenliste und Aufgabenordner. Aufgaben umfassen E-Mails oder Kontakte zur Nachverfolgung sowie einzelne Aufgaben. Legen Sie die Oberfläche des Moduls Aufgaben fest.
04:22

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen die Benutzeroberfläche des Outlook-Moduls Aufgaben vorstellen. Wenn Sie in das Modul "Aufgaben" wechseln, sehen Sie im oberen Bereich der Titelleiste die Symbolleiste für den Schnellzugriff. Diese lässt sich im Modul "Aufgaben" individuell anpassen. Unterhalb der Titelleiste befindet sich das Menüband bestehend aus den Menüband-Registern. Und im Register "Start" finden Sie auch die Schaltfläche Neuer Aufgabe. Auch innerhalb einer neuen Aufgabe haben Sie die Möglichkeit, die Symbolleiste für den Schnellzugriff individuell festzulegen. Unterhalb des Menübands finden Sie die Ordnerleiste beziehungsweise der Ordnerbereich. Und dieser ist standardmäßig mit der Aufgabenliste und mit einem Aufgabenordner bestückt. Während in der Aufgabenliste alle unerledigten Aufgaben und zur Nachverfolgung gekennzeichneten E-Mails und Kontakte aufgelistet werden, werden in einem Aufgabenordner nur die darin erstellten Aufgaben angezeigt. Bei mir ist jetzt die Aufgabenliste angeklickt, also ausgewählt, und ich sehe hier im oberen Bereich, der Salesreport ist im Endeffekt eine E-Mail. Das sehe ich hier im Lesebereich, den ich zur Nachverfolgung gekennzeichnet habe. Genauso die Susi Fröhlich. Das ist im Endeffekt ein Kontakt, den ich zur Nachverfolgung gekennzeichnet habe, weil ich diese Personen am Montag, den 22. Oktober anrufen wollte. Ganz unten hier habe ich eine Aufgabe. Das sehe ich auch an diesem kleinen Symbol. Und hier stehen nicht viele Informationen. Schauen Sie nochmal, wenn ich den Salesreport doppelt klicke, dann öffnet sich eine E-Mail-Nachricht. Und ich habe die Möglichkeit, die E-Mail weiterzuleiten, zu antworten, also ich habe im oberen Bereich im Menüband nur die Möglichkeit, Befehle, die E-Mail spezifisch sind, auszuführen. Wenn ich jetzt hier im unteren Bereich einmal auf die Aufgabe doppelt klicke, dann habe ich hier aufgabenspezifische Befehle, die ich ausführen kann. In der Aufgabenliste werden alle unerledigten Aufgaben und zur Nachverfolgung gekennzeichneten E-Mails und Kontakte angezeigt. Ich wechsle einmal direkt in den Aufgabenordner, und hier befindet sich im Endeffekt nur eine einzige Aufgabe, die ich hier erstellt habe. Und ich habe die Möglichkeit, hier auch weitere Aufgaben hinzuzufügen. Ich könnte das direkt hier in dieser Liste machen. Ich kann aber auch über das Register "Start" "Neue Aufgabe" gehen. Und hier könnte ich jetzt festlegen, wann die Aufgabe beginnt, wann die Aufgabe fällig ist. Ich hätte auch die Möglichkeit, eine Priorität für die Aufgabe festzulegen, und zusätzlich auch den Grad, wie weit meine Aufgabe erledigt ist. Zusätzlich haben Sie natürlich auch hier wieder die Möglichkeit, eine neue Aufgabe mit der Tastenkombination STRG+N wie Nordpol zu betätigen. Und dann öffnet sich auch ein neues leeres Aufgabeformular. Hier im rechten Fensterbereich befindet sich die Auflistung aller Aufgaben, die hier im Ordner angelegt sind, und die werden später alle untereinander angezeigt. Die Liste selber besteht aus Spalten wie Betreff, Fällig am und Kategorien und Nachverfolgung. Und über die Spalten haben Sie die Möglichkeit, beispielsweise wenn Sie dort mit der rechten Maustaste klicken, können Sie kontextbezogen die Aufgaben gruppieren oder sortieren. In diesem Video habe ich Ihnen die Benutzeroberfläche des Moduls "Aufgaben" vorgestellt.

Outlook 2016 Grundkurs

Behalten Sie E-Mail, Kalender, Kontakte und Aufgaben mit Outlook 2016 (für Windows) im Griff.

4 Std. 46 min (48 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.11.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!