OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Die Arbeitsoberfläche

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Ansicht der Serververwaltung unterteilt sich in drei Bereiche und umfasst alle notwendigen Funktionen, um den Server wie gewünscht anzupassen.

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen einen groben Überblick über Ihr Serveradministrationswerkzeug geben. Direkt nach der Installation ist das Serveradministrationswerkzeug gestartet, aber irgendwann beendet man das Server- administrationswerkzeug natürlich auch mal und hier oben steht jetzt "Server beenden". Das stimmt ehrlich gesagt überhaupt nicht, sondern nur das Programm "Server" wird beendet. Aber dadurch, dass ich dieses Programm, was Sie gerade hier sehen, beende, dadurch wird nicht der Server angehalten. Also keine Sorge! Das ist sprachlich hier ein bißchen unschön gewählt. Dieses Administrationswerkzeug heißt einfach "Server" und wenn dieses Administrationswerkzeug beendet wird, läuft der Server mit all seinen Diensten aber selbstverständlich noch immer. Wenn ich das Ganze nun beendet habe, dann muss ich es eben wieder starten. Dafür gibt es unter Mac OS X natürlich viele Wege. Den Weg, den ich Ihnen auf jeden Fall empfehlen würde ist, für die Zukunft dieses Serverwerkzeug in das Dock hineinzulegen. Denn Sie werden dieses Werkzeug ganz häufig benötigen, und deswegen mein Tip hier an dieser ersten Stelle direkt: Rechtsklick, "Optionen", "Im Dock behalten" auswählen. Damit dieses Werkzeug hier in Zukunft für Sie immer sofort griffbereit im Dock liegt. Apropos Dock: Damit Sie das Ganze hier am Bildschirm besser verfolgen können, werde ich das Dock hier einmal ausblenden. Weil es mir hier unten einfach immer ein bißchen Platz klaut. Wenn wir nun hier dieses Serverwerkzeug, dieses Administrationstool geöffnet haben, dann gibt es hier eine Zweiteilung: eine linke Seite, eine rechte Seite. Und ich glaube das Grundprinzip ist jedem klar. Auf der linken Seite sieht man so etwas wie die Überschriften, und abhängig davon, welche Überschrift hier ausgewählt ist, sehen Sie auf der rechten Seite andere Bereiche. Hier auf der linken Seite, sieht man, gibt es grob eine Einteilung, nämlich: "Server", "Accounts", "Dienste" und "Erweitert". Bei "Erweitert" sieht man im Moment nichts, wenn ich aber mit der Maus darüber fahre, dann kann man hier auf "Einblenden" gehen, und dann bekommt man auch hier diese erweiterten Dinge angezeigt. Umgekehrt kann man das G anze natürlich ausblenden, und das kann man eben nicht nur bei dem Punkt "Erweitert", sondern das können Sie bei all diesen Punkten. Also, wenn das bei Ihnen hier mal auf einmal ganz leer ist, so dass da nur noch "Server", "Accounts", "Dienste" und "Erweitert" steht, dann denken Sie immer daran, dass man das Ganze hier einblenden kann. Kurz einmal zu den Überschriften "Server", "Accounts", "Dienste" und "Erweitert". Fangen wir mal bei dem Bereich "Erweitert" an. Der Bereich "Erweitert" hier ist im Grunde genommen nichts anderes wie "Dienste". Hier finden Sie genauso Dienste wie Sie sie oben unter dem Punkt "Dienste" finden. Jetzt werden Sie sich vielleicht fragen: warum hat man das Ganze dann unter "Erweitert" gesetzt und hat nicht einfach alles unter "Dienste" gelassen? Naja, diese Dienste hier sind so ein bißchen zusammengefasst unter der Idee, dass zum einen nicht alle Dienste von jedem konfiguriert werden müssen Und zum anderen: Die meisten dieser Dienste, wenn Sie einmal konfiguriert sind, dann muss man da eigentlich so gut wie nie dran. Im Gegensatz zu anderen Dingen wie z.B. "Benutzer", im laufenden Betrieb in ihrem Server müssen Sie eigentlich ständig neue Benutzer hinzufügen, müssen mal einen Benutzer löschen, weil er das Unternehmen verlässt, es gibt einen neuen Praktikanten, der braucht einen Benutzeraccount, usw. usf. Da arbeitet man also regelmäßig drin. An den DHCP-Einstellungen, wenn sie einmal gemacht sind, sollte man sich immer sehr gut überlegen, ob man nochmal was daran ändert. Oder an den DNS-Einstellungen, usw. usf. Und deswegen hat man hier seitens Apple quasi gesagt, da gibt es einen eigenen Bereich dazu und der heißt eben "Erweitert". Und wenn man den Server frisch installiert hat, dann ist dieser erweiterte Bereich sogar ausgeblendet. Ich werde hingegen diesen erweiterten Bereich für dieses Videotraining immer eingeblendet lassen. Was finden wir hier oben im Bereich "Server"? Einfach nur mal grob durchgeguckt, man findet hier die eigentlich Maschine, man sieht hier ein paar Dinge über diese Maschine, z.B die installierte Betriebssystemversion, die installierte Serverversion, dass es sich hierbei um die Version 4 handelt, die Buildnummer, usw. usf. Dann hat man hier Warnungen: Also immer wenn der Server sagt "Oh, da funktioniert irgendetwas nicht!", dann bekommt man hier eine Warnung ausgeworfen. Dann hat man hier die Zertifikate, dann hat man hier die Protokolle, wo also ständig Informationen einlaufen und diese Protokolle, kann man dann auch noch sagen welchen Teil der Protokolle man denn sehen möchte. Sie sehen, wenn jetzt z.B. etwas mit dem VPN nicht funktioniert, könnte ich mir hier das Protokoll vom VPN anzeigen lassen. Wenn mit dem Kalender irgendetwas nicht funktioniert, könnte ich mir hier auch z.B. nur das Protokoll des Kalenders anzeigen lassen. Dann gibt es hier die "Statistik": Dort kann man sehen, wie stark oder wie wenig stark der Server ausgelastet ist. Das ist im Alltag manchmal ganz praktisch. Vielleicht hat man die Situation, dass morgens ein Benutzer einen anruft und sagt: "Boah, lieber Admin, was ist denn heute morgen los mit dem Server? Der ist ja total langsam!" Und dann weiß man nicht, ist jetzt der Server langsam oder ist vielleicht das Netzwerk überlastet. Und an dieser Stelle kann man sich dann einfach mal anschauen, wie ausgelastet denn der Server ist. Hier über diesen Statistikbereich. Dann hat man hier die Benutzeraccounts. Klar, im Moment gibt es nur einen Benutzer. Das System ist ja gerade erst installiert worden. Bei den Gruppen gibt es auch noch nicht viel zu sehen, weil wir da noch keine eingerichtet haben. Und dann haben wir hier die Dienste und eben auch die erweiterten Dienste. Im Moment sehen wir, dass wir jetzt auf der Seite hier keine Ampel haben. Und dort kann man die Dienste dann einschalten und dann erscheinen jetzt hier grüne Symbole. Beachten Sie: Hier die Dienste werden immer auf die selbe Art und Weise eingeschaltet. Man wählt den Dienst hier aus und hier rechts oben hat man einen Schalter, den man dann einschalten kann bzw. man kann den Dienst auch wieder ausschalten, hier oben an dieser Stelle. Abhängig vom Dienst dauert das immer ein paar Sekündchen, vielleicht auch mal durchaus eine halbe Minute Das hängt eben vom Dienst ab. Beachten Sie weiterhin, dass einige Dienste nur eingeschaltet werden können, wenn auch andere Dienste bereits aktiviert sind, weil sie abhängig sind von diesen anderen Diensten. Und last but not least, es gibt auch eine ganze Reihe von Diensten, die müssen erst einmal initialisiert werden. Also einfach nur hier einschalten reicht dann bei diesen Diensten nicht. Wenn man sie aktiviert, dann kommt noch eine ganze Reihe von Nachfragen und diese Fragen muss man sinnvoll beantworten, damit dieser Dienst eben vernünftig arbeiten und starten kann. In diesem Video haben Sie einen Überblick darüber bekommen, wie hier unser Server- administrationswerkzeug funktioniert, Sie haben hier gesehen, was für Dienste es gibt, und ich hoffe, Sie haben auch ein bißchen ein Gespür dafür bekommen, dass man hier einfach mal durchklicken kann und dass das sehr gefahrlos geht, weil man hier erst einmal nichts verstellt. Man kann also einfach mal so ein bißchen sich umgucken. Obwohl man vielleicht noch gar nicht so genau weiß, was die Dienste machen, kann man recht gefahrlos einfach jetzt hier schonmal rumklicken und sich einfach schon einmal ein bißchen umschauen.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Erweitern Sie Ihren Mac zum Server und nutzen Sie die Dienste, die diese kostengünstige App bereitstellt: Datei- oder Mail-Server, Backup-Zentrale, iPhone/iPad-Verwaltung uvm.

5 Std. 33 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!