Little Boxes – die HTML-Basics

Die aktuellen Browser in der Übersicht

Testen Sie unsere 1985 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Webseiten werden in verschiedenen Browsern betrachtet. Daher sollten Sie Ihre Webseiten in so vielen Browsern wie möglich testen, da diese teilweise erhebliche Darstellungsunterschiede aufweisen. 

Transkript

Alle Webseiten werden letztlich in einem Webbrowser, oder kurz Browser genanntem Programm dargestellt, und deswegen möchte ich Ihnen die wichtigsten Browser kurz vorstellen. Sie sehen hier die Wikipedia-Seite zum Stichwort Webbrowser, und auf dieser Seite gibt es einen sehr schönen Überblick. Marktanteile und die wichtigsten Exemplare werden auch kurz vorgestellt. mit einem Link zu ausführlichen Seiten, falls man denn mehr wissen möchte. Ich zeige Ihnen hier zunächst kurz einmal den Mozilla Firexfox. Den kann man hier auch herunterladen, den gibt's für alle möglichen Geräte, inzwischen auch für Geräte von Apple iOS, also mobile Geräte von Apple. Für Einsteiger beim Webseiten-Bauen ist der Firefox sehr gut geeignet, weil die Entwicklertools zum Untersuchen von Quelltext hier sehr schön übersichtlich sind. Google Chrome ist ebenfalls ein schneller, kostenloser Browser, ähnlich wie Firefox, kosten alle nichts hier. Ebenfalls für Computer, Telefon und Tablet erhältlich, und für diverse Betriebssysteme, den kann man also überall betreiben. Die Entwicklertools sind noch ausgefuchster als beim Firefox, aber dafür zumindest für Einsteiger etwas unübersichtlicher, Aber man sollte ihn auf jeden Fall installiert haben und seine Seiten damit testen. Chrome gibt es seit 2008, ist also ein relativ neuer Browser, inzwischen aber einer der populärsten, wenn nicht der populärste Browser. Internet Explorer ist so ziemlich das Gegenteil von Chrome, er ist der älteste im Feld hier, mit der älteste auf jeden Fall, und den Internet Explorer gibt es nur bis inklusive Windows 8 als Standardbrowser. Da gibt es nichts anderes von Microsoft, wenn Sie also nicht Firefox oder Chrome installieren möchten, mitgeliefert wird der Internet Explorer. Unter Windows 10 hat sich das geändert, der Internet Explorer gehört noch mit zum Lieferumfang in der Version 11, aber Standardbrowser ist seit Windows 10 Microsoft Edge. Ein neuer Name, aber es hat sich nicht nur der Name geändert, das Programm ist komplett neu programmiert worden, und wird den Internet Explorer ersetzen. Unter Windows 10 ist der IE 11 noch dabei, wahrscheinlich wird er früher oder später einfach weggelassen. Die Konkurrenz von Apple hat ebenfalls einen eigenen Browser mit dem schönen Namen Safari, den gibt es nur auf Apple-Geräten mit macOS oder iOS, wenn man welche hat, ist das zum Testen super, ansonsten sollte man versuchen, mal im Bekanntenkreis zu sehen, wie die eigenen Webseiten in einem Safari aussehen. Der Browser Opera ist der allerälteste im Felde hier, seit 95/96 ungefähr gibt es ihn, und es gibt ihn immer noch, das ist schon einige Jahre inzwischen, er basiert auf derselben Rendering Engine, wie man das fachtechnisch nennt, also auf derselben Maschine, die den Quelltext in Webseiten umwandelt, wie Chrome. Die beiden sind also inzwischen etwas verwandt, und in dem Moment, in dem Opera sich für die selbe Rendering-Engine namens Blink entschieden hat, haben sich einige Entwickler von Opera abgespalten, und haben einen neuen Browser entwickelt, der heisst Vivaldi. Relativ unbekannt, aber für Opera-Fans, genauergenommen für Fans des alten Opera, ist Vivaldi jedenfalls einen Blick wert. Zum Abschluss hier noch ein kleines Büchlein, das heisst "20 Dinge, die ich über Browser und das Web gelernt habe." Hier sehen sie gerade Kapitel 4, es gibt auch ein komplettes Inhaltsverzeichnis, und man kann das Buch durchsuchen. Hier erfahren Sie Dinge über HTML, über Browser im Allgemeinen über das Internet, über viele Fachbegriffe, wie HTML5. Es ist eine Augenweide, hier zu blättern, man kann natürlich auch den Text lesen, und kann garantiert was neues lernen, "20thingsIlearned.com" auch auf Deutsch verfügbar. Schauen Sie einfach mal rein, und vielleicht gibt es etwas Interessantes dabei.

Little Boxes – die HTML-Basics

Sehen Sie, wie HTML und CSS funktionieren und lernen Sie die dabei die unabdingbaren Grundlagen der Webprogrammierung kennen.

3 Std. 3 min (41 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:11.03.2015
Aktualisiert am:28.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!