Tableau 10 Grundkurs

Diagramme zu Datum und Zeit

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Beispiel dient der Visualisierung einer Entwicklung oder eines Verlaufs von Kennzahlwerten entlang einer Datums- bzw. Zeit-Dimension. Sie lernen Unterschiede und Verwendung verschiedener Datums- und Zeitformate kennen.
08:18

Transkript

In diesem Lehrvideo möchte ich Ihnen zeigen, wie die Dimension "Zeit" in angemessener Form visualisiert werden kann. Zeit - das sind nicht nur Stunden, Minuten, Sekunden, sondern auch Datumsangaben, die in Tableau in Jahren, Quartale, Monate und Wochen unterteilt werden können. In den von Tableau mitgelieferten Beispieldaten finden sich zwei Datenfelder mit dem Typ "Datum": "Bestelldatum" und "Versanddatum" - erkennbar an dem Symbol des Kalenderblattes Enthält ein Datenfeld zusätzlich noch Angaben zu Stunden, Minuten oder Sekunden, kann dies durch Änderungen des Datentyps auf Datum und Zeit kenntlich gemacht werden. Zusätzlich zum Kalenderblatt ist dabei Uhrensymbol hinzugekommen. Bevor ich auf die verschiedenen Darstellungsmöglichkeiten von Datenfeldern mit Datums- oder Zeitangaben komme, gebe ich Ihnen einen Überblick über die in Tableau verwendeten Zeit- und Datumsformate. Wenn Sie ein Datumsfeld in eine Ansicht platzieren, werden bei diskreten Datenfeldern die Ausprägungen in Zeilen und Spalten dargestellt. In diesem Beispiel werden die einzelnen Jahre, die in Bestelldatum vorkommen, als separate Spalten angelegt. Ihm gegen wird bei fortlaufenden Datenfeldern eine Achse erzeugt. Wie schon erwähnt, organisiert Tableau die unterschiedlichen Zeiträume (Jahre, Monat, Quartal und so weiter) in Form einer Hierarchie. Wenn Sie in das Kontextmenü eines Datumsfeldes schauen, erkennen Sie, dass diese Hierarchie in zwei verschiedenen Versionen vorkommt: einmal als sogenannter Datumsteil, ein andermal als sogenannter Datumswert. Wozu benutzt Tableau zwei Kategorien: Datumswert und Datumsteil. Diese Unterscheidung ermöglicht dem Benutzer, zeitbezogene Angaben auf unterschiedliche Weise darzustellen. Die bekanntere Art ist zeitbezogene Angaben als fortlaufende Achse oder Zeitstrahl darzustellen. Dies kann entlang der Hierarchie in unterschiedlicher Feinheit erfolgen. Für unser Beispiel hier möchte ich den zeitlichen Verlauf nicht mehr in Einheiten von Jahren, sondern von Monaten darstellen. Dazu wähle ich im Abschnitt Datumswert "Monat". Dass die Beschriftung noch nicht an Monate angepasst ist, liegt an den Einstellungen mit der Achse. Dies kann ich aber problemlos ändern. Dafür definiere ich die Teilschritte als einzelne Monate. Wie Sie sehen, hat sich die Beschriftung bereits an Monate angepasst. Dass nicht jeder Teilschritt mit dem Monatsnamen beschriftet ist, liegt an der dicht gedrängten Anzeige. Deshalb ändere ich die Ausrichtung der Anzeige der Monate. Die ist allerdings im Formatierungsmenü. Durch die kleinere Schriftart erreiche ich nun eine kompaktere Beschriftung der Zeitachse. Welche Möglichkeiten habe ich nun, den zeitlichen Verlauf einer Kennzahl zu visualisieren? Achsenkurse werden in der Regel durch Liniendiagramm dargestellt. In den Tableau-Beispieldaten gibt es zwar keine Achsenkurse, dafür aber Umsatzzahlen. Um diese als Liniendiagramm darzustellen, ändere ich zunächst den Diagrammtyp auf Linie und füge dann die Umsatzzahlen in den Zeilen-Container hinzu. Wenn ich möchte, kann ich die Zeit-Dimension nochmal verfeinern. Ich setze dazu im Kontextmenü des Bestelldatums den Datumswert auf Tag. Ich muss den Verlauf einer Kennzahl auf der Zeitachse aber nicht immer als Liniendiagramm darstellen. Ich kann die Linienpunkte auch durch Balken ersetzen, muss aber dann das Bestelldatum von "Fortlaufend" auf "Diskret" umstellen. Optimiere ich auch hier die Beschriftung der Achse zum Beispiel durch Verkleinerung der Schrift und Änderungen des Formats, lässt sich auch hier eine kompakte Darstellung einer Kennzahl hinsichtlich einer Zeitdimension erstellen. Allerdings ist hier Vorsicht geboten. In diesem Beispiel gibt es für den 9. Januar, für den 23. Januar, 27. Januar und einige andere Tage keine Daten. Es entstehen also bei der Darstellung einer diskreten Zeitangabe Lücken. Diese kann ich durch eine Option im Kontextmenü des Datums einblenden. Nun kann ich auch besser zeitliche Muster erkennen. Die Lücken hier unten deuten auf Sonntage hin, und ich kann eventuell im Verlauf einer Woche ein Muster erkennen. Noch besser allerdings kann ich zeitliche Muster erkennen, wenn ich statt der Datumshierarchie "Datumswert" die Hierarchie "Datumsteil" verwende, dazu mit denselben Daten eine andere Ansicht. Ich baue mir einen Rahmen auf, der aus Monaten und Wochentagen besteht, und verwende diesmal, wie erwähnt, nicht die Hierarchie "Datumswert", sondern die Hierarchie "Datumsteil". In den Zeilen möchte ich, wie angekündigt, die Wochentage eintragen. Auch hier wähle ich nicht aus der Hierarchie "Datumswert", sondern aus der Hierarchie "Datumsteil". Nun füge ich die Kennzahl "Umsatz" zur Ansicht hinzu. Da ich in einer solchen Form nur sehr schwer Unterschiede erkennen kann, verschiebe ich "Umsatz" auf "Farbe". Auf einer Heatmap erkenne ich durch die Werbung der Zellen sehr schnell, wo besonders große Werte einer Kennzahl vorhanden sind. In unserem Beispiel sehe ich, dass hier an den Samstagen im August oder an den Mittwochen im Juni besonders viel Umsatz gemacht wurde. Ich habe hier also keine Darstellung des zeitlichen Verlaufs einer Kennzahl, sondern eine Übersicht über alle verfügbaren Datumsangaben aufgeschlüsselt nach Monaten und Wochentagen. Dies eignet sich besonders gut zum Erkennen zeitlich wiederkehrender Muster. Wichtig, ich habe hier das Format des Bestelldatums nicht aus der Hierarchie "Datumswert", sondern aus der Hierarchie "Datumsteil" entnommen. Auch hier die Empfehlung. Machen Sie es dem Betrachter Ihrer Ansicht leicht, die enthaltenen Informationen zu verstehen, indem Sie einen Titel mit sprechender Bezeichnung hinzufügen. Ich hoffe Ihnen mit diesem Videoclip einige Anregungen zur Darstellung von Kennzahlen im zeitlichen Verlauf gegeben zu haben.

Tableau 10 Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit Tableau 10.

2 Std. 54 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!