Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Cisco CCENT/CCNA R&S – ICND1 100-105 v3.0 Teil 4 – Infrastructure Services

DHCP konfigurieren

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich in diesem Video von Tom Wechsler erklären, welche Schritte Sie durchführen müssen, um DHCP auf einem Router zu konfigurieren.
12:52

Transkript

In diesem Video konfigurieren wir DHCP auf einem Router. Zuerst eine Konfiguration von DHCP, wie Sie sie vielleicht zu Hause bei Ihnen antreffen können. Wir haben hier das Home Office. Wir haben einen Router mit einem Funk-Modul implementiert. Das bedeutet, dass dieser Router auch zusätzlich noch Geräte anbinden kann, die mittels Funk eine Kommunikation mit dem Netzwerk aufbauen möchten. Dieser Router ist dann mit einem Modem verbunden und das Modem wiederum mit dem Internet. Eine Umgebung, wie bereits erwähnt, die Sie vielleicht bei Ihnen zu Hause antreffen können. Nun haben wir die Möglichkeit dieses zentrale System mit dem Namen "WRS", mit einem DHCP zu erweitern, damit dieser zentraler Router dann IP-Adressen verteilen kann für die Funkgeräte, aber auch zum Beispiel für den Home Desktop. Diese Konfiguration können Sie vielfach über ein sogenanntes Web Interface tätigen. Ich öffne also mal die Eigenschaften von diesem Gerät. Dann wähle ich "GUI". Und das sieht aus, wie ein Web Interface, wie Sie es auf einem physischen Gerät antreffen können. Öffne da dieses Fenster noch ein wenig. Und nun haben wir die Möglichkeit die Konfiguration zu tätigen. Beispielsweise möchte ich zuerst diese IP-Adresse ändern von diesem Router. Das könnte zum Beispiel sein, dass hier die 1 steht und dann noch eine 0. Das ist egal, wie Sie das konfigurieren. Möchte diesem Gerät die erste IP-Adresse zuweisen. Dann beispielsweise die Subnetzmaske soll sein dreimal 255.0 Und jetzt habe ich die Möglichkeit den DHCP-Server zu aktivieren. Hier ist noch die Funktion "Disabled" aktiviert. Und ich möchte nun den DHCP-Server aktivieren. Ich kann die Start-Adresse konfigurieren. Das wäre beispielsweise 192.168.1.100 Dann maximale Anzahl an Adressen. Und jetzt habe ich gesehen, dass dieser Range, dieser DHCP Range bei 1 startet. Also setze ich hier ebenfalls eine 1 ein, damit unser System im gleichen Subnetz ist. Und dann habe ich die Möglichkeit beispielsweise noch einen DNS-Server mitzugeben, damit also die Systeme zusätzlich zur IP-Adresse auch noch die Angaben zu einem DNS-Server enthalten. Und nun gebe ich hier ein zum Beispiel 195, dann wähle ich .186, dann wähle ich die Nummer 4 aus und dann noch die 162. Das ist ein DNS-Server von meinem Provider. Spielt keine Rolle, egal. Sie können da einen DNS-Server einsetzen, wie Sie möchten. Dann navigiere ich nach unten und ich wähle "Save Settings", damit diese Angaben übernommen werden. Ist die Konfiguration abgeschlossen, ist dieser DHCP-Service nun aktiviert. Ich schließe die Eigenschaften. Und ich navigiere nun zu "Home Laptop". Und hier navigiere ich zu "Desktop", ich wähle IP-Konfiguration. Da ist noch auf "Static" gesetzt. Und ich möchte nun via DHCP eine Adresse beziehen. Sie haben vielleicht es bereits gesehen. Da stand "DHCP Request". Und jetzt steht auch schon "DHCP request successful". Wir haben eine IP-Adresse erhalten, die 101, eine Subnetzmaske, den Default Gateway und wir haben den DNS-Server 195.186.4.162 erhalten, genauso, wie wir es auf dem Router konfiguriert haben. Das bedeutet also, die Konfiguration vom DHCP-Server auf diesem zentralen Gerät hat funktioniert. Nun das ist eine erste Möglichkeit, um einen DHCP-Server zu konfigurieren. Vielleicht aber gibt es Situationen, die ungefähr so aussehen. Das ist eine sinnbildliche Konfiguration. Sie sehen ein zentrales System, ein Router 0 und dann Switch 0 und Switch 1. Sie können sich das auch so vorstellen, dass es vielleicht eine ganze Abteilung ist und dann vielleicht noch eine weitere Abteilung. Ich möchte Ihnen einfach zeigen, dass Sie auf dem Router 0 als zentrales Gerät ebenfalls die DHCP-Funktion einsetzen können, und zwar für zwei unterschiedliche Subnetze. Das wäre ein Subnetz und auf der rechten Seite das andere Subnetz. Das sehen wir auch, wenn wir den Router anschließend öffnen, dass die beiden Netzwerk Interfaces eine unterschiedliche IP-Adresse haben. Ich öffne also das Gerät, navigiere zum Command Line Interface. Dann öffne ich dieses Command Line Interface, damit wir das besser sehen können. Ich navigiere zurück zum "Enable" Modus. Und mit "show ip int brief" erhalten wir die Informationen zu den IP-Adressen, zu den jeweiligen Interfaces. Sie sehen hier "GigabitEthernet0/0" hat die IP-Adresse 192.168.0.1 und das zweite Interface hat die IP-Adresse 192.168.1.1 Und jetzt möchte ich für die beiden Subnetze einen DHCP einrichten. Und dazu verwende ich folgende Befehle. Zuerst einmal navigiere ich in den globalen Konfigurationsmodus mit "conf t". Und bevor ich mit der Konfiguration des DHCP-Bereiches starte, möchte ich zuerst einen Bereich ausschließen mit "ip". Dann verwende ich "dhcp". Und mit "excluded-address" kann ich spezifizieren, welche Adressen sollen nicht für die Verteilung zur Verfügung stehen. Und nun vom ersten Range, das ist die 192.168.0.1 diese mit 192.168, dann 0.9 Diese Adressen möchte ich aus dem ersten IP Range nicht für die Verteilung zur Verfügung stellen. Die 192.168.0.1 ist das eine Router Interface. Dann ist vielleicht die Nummer 2 am Schluss ein Server, die Nummer 3 ist ein Server. Bis zur Nummer 9, das sind Systeme, welche ich fix adressiert habe beispielsweise. Darum sollen diese nicht zur Verfügung stehen. Der erste Range, also der erste "excluded range" ist konfiguriert. Diese Adressen stehen nicht zur Verfügung. Und genau das Gleiche möchte ich für den zweiten IP-Bereich. Dazu verwende ich 192.168.1.1 und dann am Schluss die 1.9, dass diese Adressen ebenfalls nicht für die Verteilung zur Verfügung stehen. Und jetzt erstelle ich einen Pool mit "ip", dann "dhcp", verwende ich den Befehl "pool". Und ich gebe diesem "pool" einen Namen, beispielsweise wäre das der Router 1 und es handelt sich um das Interface G1. Eine Möglichkeit diesen Pool zu benennen. Und nun bin ich in DHCP Konfigurationsmodus. Nun verwende ich den Befehl "network", um das Netzwerk zu bestimmen. Das ist 192.168.1.0 Und dann noch die Subnetzmaske dazu 255.255.255.0 Das Netzwerk ist spezifiziert. Nun möchte ich den "default-router" mitgeben, damit die Clients einen Default, oder einen Standard Gateway enthalten. 192.168.1.1 Und dann ebenfalls ein DNS-Server soll mitgegeben werden: 195.186, dann 4.162 Und dann könnte ich noch ein Domain-Name mitgeben. Das könnte beispielsweise sein, dass da dieses System intern in einem spezifischen Netzwerk ist mit einem spezifischen Domainen-Name. Beispielsweise der Fall "ccna", dann Bindestrich, "lab.com" Wie auch immer, Sie können hier die interne Domaine angeben. Das wäre eine Möglichkeit. Nun sehe ich, dass da ein Fehler aufgetreten ist. Jetzt schauen wir uns einmal mit der Hilfe an, warum der Domain Name, dieser Befehl nicht zur Verfügung steht. Wir sehen "default-router", "dns-server", "exit", "network", "no" und "option". Also, in dieser Packet Tracer Simulationsumgebung steht der Befehl "domain-name", also nicht zur Verfügung. Und ich möchte auch noch verifizieren, ob ich die "lease" mitgeben kann. Und auch die "lease", Sie sehen, das ist nicht möglich. Ich kann also nicht die "lease"-Dauer mitgeben. Wenn ich nochmals das Fragezeichen einsetze, dann sehe ich, dass der Befehl "lease" mir nicht zur Verfügung steht. Ich kann also die "lease"-Dauer nicht mitgeben. Das sind jetzt Einschränkungen, die anzutreffen sind in einer Simulation, wie beispielsweise hier im Packet Tracer. Das spielt aber keine Rolle. Die eigentliche DHCP-Konfiguration konnten wir tätigen. Und nun verlasse ich mit "exit" die DHCP-Konfigurationsumgebung. Und ich möchte nun noch den zweiten Pool ebenfalls einrichten. Dazu verwende ich die Pfeiltaste nach oben, um die letzten Befehle aufzurufen. Und hier verwende ich nun wiederum "ip dhcp pool", dann der Name ist "R1" und nicht "G1", sondern beispielsweise "G0". Und nun die genau gleichen Konfigurationen. Zuerst wieder das Netzwerk bestimmen. Dazu kann ich wieder die Pfeiltaste verwenden, um die letzten Befehle zu wiederholen. Dieses Mal ist es das Netzwerk 192.168.0.0 mit dreimal 255.0 Drücke die Enter-Taste, den "default-router" möchte ich mitgeben. Wiederum kann ich das mit der Pfeiltaste nach oben umsetzen, um die letzten Befehle zu wiederholen. Dann ist die "default-router" 192.168.0.1, Enter-Taste und ebenfalls einen DNS-Server möchte ich wiederum konfigurieren. Das ist die 195.186.4.162 Der eigentliche DHCP Range wurde gesetzt. Der "default-router", der "dns-server". Und nun verlasse ich mit "exit" ebenfalls wieder diesen Modus. Und mit "end" gelange ich zurück zum eigentlichen Enable Modus. Nun haben wir die Konfiguration vom DHCP-Server abgeschlossen. Und jetzt können wir verifizieren, ob das auch tatsächlich funktioniert. Ich navigiere zu PC0, ich öffne die Desktop-Umgebung. Ich wähle IP Konfiguration. Hier ist die Funktion auf "Static" gesetzt. Ich wähle "DHCP", "Requesting IP Adress". Der "DHCP request" war "successful". Die IP-Adresse, die das System erhalten hat, ist 192.168.0.10 mit der Subnetzmaske dreimal 255.0 Der Standard oder Default Gateway wurde mitgegeben und der DNS-Server, den wir konfiguriert haben, 195.186.4.162 Testen wir, ob auch PC1 eine IP-Adresse erhalten hat. Ebenfalls zu Desktop navigieren, IP Konfiguration. Wir wählen hier "DHCP". Es wird eine IP-Adresse gesucht, der "request" war "successful". Und auch hier haben wir nun die Informationen vom DHCP-Server erhalten Sie haben also gesehen: das zentrale System, der Router0 ist nun ein DHCP-Server für diesen Teil des Netzwerks, wie auch für diesen Teil des Netzwerks. Sie haben nun zwei Beispiele gesehen, wie der DHCP-Server konfiguriert werden kann. Es gibt selbstverständlich noch weitere Methoden. Sie können einen DHCP-Server auf einem Windows-System implementieren, auf einem Linux-System. Ich denke, Sie haben da die Idee erhalten, wie die DHCP-Funktion konfiguriert werden kann.

Cisco CCENT/CCNA R&S – ICND1 100-105 v3.0 Teil 4 – Infrastructure Services

Bereiten Sie sich mit diesem und vier weiteren Trainings auf die Cisco-Zertifizierungsprüfung 100-105 v3.0 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zur Einrichtung und Administration von Netzwerken.

1 Std. 42 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:03.07.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!