Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Photoshop CC 2017: Neue Funktionen

Detailverbesserungen im Verflüssigen-Dialog

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Im Verflüssigen-Dialog gibt es in dieser Version drei kleine Detailverbesserungen.
04:18

Transkript

Im verflüssigen Filter von Photoshop CC 2017 gibt es drei kleine aber doch sehr feine Änderungen. Ich rufe den Filter mal auf über Filter Verflüssigen und zeige Ihnen gleich mal die erste Änderung. Und zwar können Sie die Augen jetzt getrennt für das linke und das rechte Auge hier bearbeiten. Natürlich geht es auch so wie bisher, dass Sie mit einem Regler dann beide Augen gleichzeitig verändern. Und dazu müssten Sie im Prinzip nur hier einmal auf dieses Kettensymbol klicken. Dann können Sie einen dieser Regler bewegen und Sie sehen, der andere, der bewegt sich dann gleichzeitig mit. Also ich kann jetzt beide Augen gleichmäßig vergrößern. Aber interessant wird es vor allem, wenn wir diese Option deaktivieren, denn gerade hinter Beauty Retouch geht es ja darum die perfekte Schönheit zu erhalten, und da geht es auch immer um Symmetrie. Und wenn es da kleine Unterschiede in der Augengröße gibt oder Unterschiede im Augenwinkel oder wie hier einen Unterschied, der einfach nur daraus resultiert, dass das Gesicht leicht gedreht ist, dann möchte man das natürlich beheben. Und das geht jetzt, weil Sie, wie gesagt, beide Gesichtshälften für die Augen einzeln bearbeiten können. Also mir erscheint es so, dass das Bild linke Auge, also ihr rechtes Auge, etwas kleiner und scmäller wird, und deshalb kann ich das jetzt hier einfach ein bisschen vergrößern. So. Und vielleicht ist es ein wenig zu gedreht. Hieran kann ich hier die Neigung verändern und das ganze so leicht anpassen. Dann schaue mir mal an, was ich beim anderen Auge machen kann. Vielleicht vergößere ich das dennoch ein wenig und drehe es ein wenig in die andere Richtung. Also die Möglichkeiten sind jetzt sehr vielfältig, und Sie können wirklich subtil hier die Unterschiede angleichen, indem Sie das für das linke und das rechte Auge getrennt machen. Und wenn Sie beide gleichzeitig hier bearbeiten möchten, dann klicken Sie auf das Kettensymbol. Den Augenabstand kann ich auch noch einstellen, aber das kennen Sie bereits aus der Vorversion. Neu ist jetzt hinzugekommen eine Vorschaumöglichkeit. Also endlich gibt es hier den Knopf Vorschau. Sie können auch alternativ die Taste P drücken, das heißt, Sie müssen sich jetzt nicht mehr hier behelfen über die Anzeigeoptionen und Hintergrund einblenden, sondern Sie können direkt hier draufklicken und vorher, nachher vergleichen oder wie gesagt mit der Taste P vorher und nachher. Also das ist eine ganz kleine aber doch schon seit langem von den Anwendern geforderte Möglichkeit und die gibt es jetzt endlich. Eine weitere Option finden Sie hier in den Anzeigeoptionen, und zwar wenn Sie das Gesichtwerkzeug aktiv haben, dann sehen Sie hier automatisch diese Überlagerung, also einmal diese einkreisendes Gesichts. Wenn Sie hier drüber gehen, über die einzelnen Bereiche, erscheinen diese Head Up Display Elemente, also die Anfasser, und das können Sie vermeiden, indem Sie hier das Häckchen rausnehmen. Jetzt kann ich hier drüber gehen, ich kann trotzdem die einzelnen Elemente hier verändern, also die Oberlippe ein bisschen größer machen, die Mund ein bisschen scmäller, das Kinn ein bisschen hoch ziehen, vielleicht die Stirn etwas verändern. Aber da müssen Sie natürlich raten oder Sie wissen, wo Sie ungefähr klicken müssen. Auf jeden Fall stören dann diese Überlagerungen nicht mehr. Und ja, wenn Sie wieder sehen möchten, kein Problem, dann klicken Sie hier einfach wieder die Option an, die sich nennt Gesichtsüberlagerung anzeigen. Ja und dann erscheint wieder dieser Anfasser. Wenn Sie den nicht sehen möchten, dann gehen Sie einfach mit dem Mauszeiger aus dem Bild raus. Und jetzt stören im Prinzip nur noch hier diese außen liegenden Linien. Und gerade wenn Sie sehr viele Gesichte auf einem Bild haben, dann kann es sein, das diese teilweise auf einem anderen Gesicht liegen. In dem Fall würde ich Ihnen einfach empfehlen, hier die Gesichtsüberlagerung einfach auszublenden, indem Sie dieses Häckchen rausnehmen. Sie können auch nach wie vor natürlich hier dann die einzelnen Schieberegler benutzen, also ein Lächeln, so eine Art Mona Lisa Lächeln hier zu zaubern oder etwas schlechte Laune hinzuzufügen je nachdem, wie es Ihnen gerade beliebt. Und im Prinzip sind das schon die drei Neuerungen im verflüssigen Filter in Photoshop CC 2017. Zum einen können Sie die Augen getrennt von einander bearbeiten, zum anderen haben Sie ganz unten eine vorher nachher Vorschau mit einem einfachen Checkbox und Sie können die Gesichtsüberlagerung ein oder ausblenden.

Photoshop CC 2017: Neue Funktionen

Entdecken Sie die neuen Funktionen und verbesserten Features von Adobe Photoshop CC (2017).

42 min (8 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!