Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Visual Basic Grundkurs

Details zu Parametern und Aufrufen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In dem Video geht es um spezielle Details zu Parametern und weitere Besonderheiten beim Aufruf einer Prozedur in VB.NET.
05:02

Transkript

In diesem Video schauen wir uns einige Besonderheiten beim Aufruf von einem Unterprogramm in Vb.net an. Das betrifft sowohl den Bezeichner und die sogenannte Signatur beim Aufruf, aber auch Besonderheiten der Parameter. Sie sehen hier ein Konsolenprogramm, wo eine prozedurdefiniertes Ausgabe. In der Main-Methode möchte ich diese Prozedur jetzt aufrufen. Wie mache ich das? Ich gebe den Namen an. Und dann ( ). "Starten" Und das hat funktioniert. Man braucht jetzt noch so ein "WriteLine", um zu sehen, dass das funktioniert hat, dass also die Konsole aufbleibt, aber es funktioniert. Was ist jetzt an Besonderheit hier? Was ist, wenn ich diese Klammern weglasse? Es sieht so aus, als würde mich das Visual Studio das gar nicht lassen. Prinzipiell aber, würde das funktionieren. Dass das Visual Studio mich daran hindert, die Klammern wegzulassen beim Aufruf, das muss man diese Entwicklersumgebung extrem hoch anrechnen. Denn, obwohl es möglich ist in Vb.net beim Aufruf einer Prozedur oder Funktion die Klammern wegzulassen, wenn man keine Parameter übergibt, ist das extrem schlecht für die Lesbarkeit und für die Wartbarkeit vom Code. Es ist eine historische Altlast und die IDE versucht Sie in dem Moment, wo Sie die Klammern dadranmacht zu einem vernünftigen Programmierstil zu zwingen. Grundsätzlich, könnten Sie allerdings die Klammern beim Aufruf weglassen. Ich empfehle dringend beim Aufruf auch ohne Parameter an eine Unterroutine leere Klammern zu notieren. Und nicht nur ich empfehle es, wie Sie gesehen haben, das Visual Studio auch. Das sollte Sie überzeugen. Kommen wir jetzt zu einer Situation, dass Sie ein Parameter übergeben wollen. Wir können dem Bezeichner identisch wählen zwischen diesen beiden Prozeduren, wenn sich die Parameterliste unterscheidet. In dem Moment ist es klar, welcher Aufruf hier gemeint ist. Entweder hier der Aufruf der zweiten Prozedur oder hier der Ersten. Es ist nun möglich mehrere Parameter beim Aufruf einer Prozedur zu deklarieren und dann sehen Sie, diese Prozedur mit einem String Parameter ist nirgends deklariert. Gibt nur hier die mit einem String Parameter und als zweiten Parameter ein Integer. Nun ist es möglich einen Parameter als "Optional" zu kennzeichnen. Und wenn Sie das tun, dann muss der aber ein Vorgabewert haben ein Default-Wert. Und das bedeutet jetzt, dass der Wert von "i" 24 ist, für den Aufruf, dass Sie hier nichts als zweiten Parameter notiere, aber sobald ich jetzt hier einen Wert notiere, wird dieser Vorgabewert überschrieben. und das sehen Sie hier. 42 und jetzt 8. Ich möchte nochmal auf diesen Begriff zurückkommen: Überladen. Das heißt, wir haben ja hier zwei Prozeduren gleichen Namens, die sich nur in der Parameterliste unterscheiden. Wenn Sie auf WriteLine klicken oder WriteLine hinschreiben, dann sehen Sie hier eine Zahl, 1 von 18. Das bedeutet nichts anderes, als dass diese Methode "System.Console.WriteLine" achtzehnfach überladen ist. Oder anders: Es gibt 18 verschiedene Ausprägungen von dieser Methode, und zwar eine, wo man einen String als Parameter gibt, einen Integer, ein Double, ein Boolean und so weiter. Für alle möglichen Datentypen gibt es eine eigene Ausgabemethode. Die heißen aber alle gleich: "WriteLine". Das ist nur möglich, weil es diese Möglichkeit des Überladens gibt. Für denjenigen, der das anwendet, wunderbar. Er muss nur WriteLine merken und gibt dann einfach ein Parameter an den er will. Und das System sucht sich die passende, die optimale Methode, Prozedur, Funktion für die Situation dann selbst raus. Nur muss man sich noch Gedanken machen, was ist denn, wenn Sie nicht wissen, wie viele Parameter bei einem Aufruf einer Prozedur, einer Funktion, einer Methode übergeben werden. Das kann durchaus sein. In dem Fall wird einfach ein "Array" mit Parametern übergeben. Sie haben also in diesem Video einige Besonderheiten beim Aufruf einer Prozedur, einer Funktion, einer Methode erfahren und wie man mit Parametern so einiges jonglieren kann.

Visual Basic Grundkurs

Entdecken Sie, wie eine der bekanntesten und verbreitetsten Programmiersprachen unter .NET funktioniert.

3 Std. 43 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:03.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!